8.4.2017: Ü100 - Regiebesuch Dagmar Wagner

Pressemitteilung von Neues Rottmann

Kategorie: Kunst, Literatur & Kultur



Ü100 wirft einen positiven und ermutigenden Ausblick auf unsere spätere

Lebensphase und stellt jenseits von Schönfärberei und Zweckoptimismus

unter Beweis: Altwerden ist kein Mangel!

Über acht Hundertjährige in Ü100 schildern ihr Leben und beeindrucken

mit gelebter Authentizität.

Ohne abgefilmte Fotos und aneinandergereihte biografische Fakten

sprechen die Protagonisten über ihre aktuelle Lebenswirklichkeit, in der

Aussehen und Statussymbole keine Rolle mehr spielen.

Ohne ein einziges klagendes Wort, sondern mit viel Witz erheben sie

sich über das, was uns sonst so untragbar erscheint: die Akzeptanz

des gelebten Lebens und der aktuellen, nicht immer leichten Lebensumstände.

Sie zeigen uns:

Altwerden ist mit einer Innenschau verbunden, weil man einfach weniger

Möglichkeit zur Ablenkung hat.

Das ganze Leben läuft nochmals in ihrer

Erinnerung ab und sie machen ihren Frieden damit: Wieso ist mein

Leben so und nicht anders verlaufen - die Frage nach dem Schicksal

und dem Sinn des Lebens. Diese Form der Selbstreflektion, der vertieften

Auseinandersetzung mit sich selbst, findet verstärkt bei Hundertjährigen statt.

Regie: Dagmar Wagner, 83 Min.

Filmtheater Neues Rex, Agricolastr. 16, 80687 München, neuesrex.de

 

Firmenkontakt

Neues Rottmann

Thomas Wilhelm

Rottmannstr 15

80333 München

0895216 83

Wilhelm.NeuesRex@gmx.de

neuesrottmann.de

 

 

Pressekontakt

Andrea Hailer, soulkino

andrea hailer

Kufsteiner 52

83075 Bad Feilnbach

08061937939

marketing@soulkino.de

www.soulkino.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement