Allergien mit chinesischer Medizin behandeln

Pressemitteilung von Praxis für zeitgemäße Chinesische Medizin, TCM und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Frankfurt, 15. Februar 2017 - Allergische Erkrankungen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Ärzte und Heilpraktiker stehen vor großen Herausforderungen in der Behandlung von Allergien. Obwohl die allergologische Forschung in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielen konnte, bleiben die Erfolge in der Therapie häufig hinter den Erwartungen zurück. Die Chinesische Medizin bietet hier interessante Therapie-Optionen, wie Ärztin Monika Hornbach aus Frankfurt berichtet.

Neben der Homöopathie bestehe daher bei der Behandlung von Allergien und allergischen Reaktionen eine große Nachfrage für die Chinesische Medizin, erklärt Ärztin Monika Hornbach: "Denn aus Sicht der westlichen Medizin werden Allergien, wie die allergische Rhinopathie, durch eine übermäßige bzw. unangemessene Reaktion des Immunsystems auf ein bestimmtes Allergen verursacht. Die westliche Medizin sucht nun nach den Auslösern, auf die der Patient allergisch reagiert, zum Beispiel Pollen, Milben oder Nahrungsmittel. Im Unterschied hierzu fragt die Chinesischen Medizin nicht in erster Linie worauf der Patient allergisch reagiert, sondern warum er überhaupt reagiert."

Bei allergischen Erkrankungen, wie Asthma, Pollenallergien oder Hauterkrankungen wird in der zeitgemäßen und traditionellen Chinesischen Medizin nach einer ausführlichen Anamnese (Befragung) sowie der Zungen- und Pulsdiagnose ein individueller Therapieplan erstellt. Die anschließende Therapie erfolgt dann in enger Zusammenarbeit von Arzt bzw. Therapeut und Patient.

"Um zum Beispiel eine Heteropathie mit Hilfe von chinesischen Arzneimitteln

und Akupunktur wieder zu ihrem ursprünglichen Infekt zurück zu führen, auszuleiten und die damit verbundenen Beschwerden zu lindern, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Arzt und Patienten sehr wichtig. Denn der Therapieverlauf richtet sich nach den Veränderungen und Wirkungen der chinesischen Arzneien auf den Patient. Diese bestimmen entscheidend das weitere Vorgehen", erläutert Ärztin Monika Hornbach.

Als Heteropathie bezeichnet die Chinesischen Medizin eine "Schrägläufigkeit": Ein Infekt wurde nicht richtig ausgeheilt und irritiert nun den Körper.

"Krankheiten, deren Symptome "angeflogen" kommen, werden der Schädigung durch das Pathogen "Wind" zugeordnet", erklärt Monika Hornbach weiter. Die Symptome treten in der Regel plötzlich auf und verschwinden ebenso plötzlich wieder. Da die Lunge schützend über den anderen Organen liegt und die "Eintrittspforte" darstellt, wird sie als erstes attackiert. Sie kann dann ihre Aufgabe die Lungenenergie abzusenken und zu zerstreuen nicht nachkommen und es kommt zu Niesen und Juckreiz in den oberen Atemwegen."

Weitere Informationen und Patientenstimmen zur Behandlung von Allergien mit Therapieformen der Chinesischen Medizin:

www.chinesische-medizin-frankfurt.com/fallbeispiele-tcm-akupunktur/64-allergien-mit-chinesischer-medizin-behandeln.html

Weitere Informationen zum Leistungsangebot im Bereich zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott in Frankfurt:

www.praxis-dr-schott.de/leistungsangebot/chinesische-medizin.html

Chinesische Medizin und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Im Rahmen einer ganzheitlichen Medizin bietet die Ärztin Monika Hornbach in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt am Main Therapien in zeitgemäßer und traditioneller chinesische Medizin (TCM) an. Frau Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur.

Die Ärztin Monika Horbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit. Anschließend absolvierte sie eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin und Akupunktur. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktischen Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Seit 1998 behandelt Ärztin Monika Hornbach ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen.

Tag-It: Allergien, Allergologe, Allergiebehandlung, Allergologie, Praxis TCM, traditionelle chinesische Medizin Frankfurt, Akupunktur, zeitgemäße chinesische Medizin, chinesische Heilkräuter, Kräutertherapie, Ärztin Monika Hornbach, Arzt für chinesische Medizin

 

Kontakt

Praxis für zeitgemäße Chinesische Medizin, TCM und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Monika Hornbach

Marbachweg 260a

60320 Frankfurt am Main

0163 - 20 20 772

praxis@tcm-hornbach.de

www.chinesische-medizin-frankfurt.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement