Ausschreibung für interessierte Firmen und Organisationen im Bereich Robotik und autonome Systeme

Pressemitteilung von Lloyd´s Register Deutschland GmbH

Kategorie: Sonstiges



Die Lloyd´s Register Stiftung hat heute eine weltweite Ausschreibung publiziert, in der international nach Partnern im Bereich Robotik und autonome Systeme (RAS) gesucht wird, die wesentlich Sicherheit und Leistungsfähigkeit technischer Ausrüstungen und Infrastrukturen prägen.

Die Lloyd´s Register Stiftung hat das Ziel die Sicherheit von RAS zu steigern:

- Asset-Selbstzertifizierung/asset self-certification

- Gewährleistung von RAS-Lernsystemen/assurance of RAS learning systems

- Softwaresystemintegrität

- gemeinschaftliche Nutzung von RAS-Kenntnissen.

Weitere interessante Bereiche sind: Offene Datenstandards; Offene Datensätze; Cyber-Sicherheit von RAS; Ethische und vertrauenswürdige RAS-Frameworks; Und zugesicherte Fähigkeiten für RAS.

Der erste Schritt der Stiftung ist es herauszufinden, welche Unternehmen und Forschungseinrichtungen in diesen Bereichen aktiv sind, um eine mögliche Zusammenarbeit in einem Netzwerk oder Programm zu ermöglichen. Die Stiftung interessiert sich auch für Programme, Projekte und Interventionen von anderen Organisationen/Institutionen, die für diese Schwerpunkte relevant sind. Sie möchte keine Forschung an anderer Stelle duplizieren, sondern möchte ggf. auf anderen Initiativen aufbauen und diese nutzen.

Die Lloyd´s Register Stiftung, eine britische Wohltätigkeitsorganisation, ist ein führender Förderer ingenieurwissenschaftlicher Forschung, Training und Ausbildung. Das vorliegende Programm ist das Resultat einer Zukunftsbewertung der Stiftung für Robotik und autonome Systeme: "Einer sichereren Welt dienen", veröffentlicht im Oktober 2016. Der Bericht zeigt einige wichtige Bereiche auf, die angesprochen werden müssen, wenn die Gesellschaft Sicherheitsparameter bei der Umsetzung von RAS fördern möchte. Hier kann sich die Lloyd´s Register Stiftung gut positionieren, indem sie internationale Bemühungen leitet oder unterstützt. Die Stiftung beabsichtigt, die Forschung dieser wichtigen Bereiche durch diese neue Ausschreibung anzustoßen, um hohe technische Standards zur Verbesserung der Sicherheit von Leben und Eigentum zu gewährleisten.

Der erste Schlusstermin ist der 28. Februar 2017. Später eingehende Bewerbungen können erst in den folgenden Programmschritten berücksichtigt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Über RAS

Aufstrebende Technologien sind eine der Forschungsprioritäten in der Strategie der Lloyd´s Register Stiftung. RAS ist eine dieser aufstrebenden Forschungsdisziplinen, die die Stiftung weiterentwickeln kann. Intelligente, vernetzte Maschinen oder Robotik und autonome Systeme (RAS) fungieren als Unterstützungswerkzeuge. Sie helfen uns dabei unabhängige Entscheidungen zu treffen und sogar zu lernen. Sie handeln und fühlen in der realen Welt; sie sind verbunden und arbeiten zusammen im Internet der Dinge, der Produktion; Mit Hilfe großer Datenmengen, mit künstlicher Intelligenz und Vernunft, klassifizieren, kontrollieren und interagieren sie. Sie sind aus Forschungsprototypen für die Praxis entwickelt worden. Autonome und halbautonome Autos auf unseren Straßen sind ein sehr öffentlichkeitswirksames Beispiel.

Anfragen und Bewerbungen können eingereicht werden unter: info@lrqa.de oder www.lrqa.de/kontakt-und-info/anfrage-an-lrqa.aspx

 

Kontakt

Lloyd´s Register Deutschland GmbH

Carl Ebelshäuser

Adolf Grimme Allee 3

50829 Köln

+49 (0)221 96757700

info@lrqa.de

www.lrqa.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement