Außergewöhnliche Glaskunst im Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

Pressemitteilung von Emsland Touristik

Kategorie: Kunst, Literatur & Kultur



Sögel, 12.12.2016 - Was für ein Kontrast: Der Hamburger Künstler Wolfgang Pohl arbeitet seit knapp 20 Jahren mit Glas und schafft damit moderne, bunte und luftige Kunstwerke. Zu sehen sind 220 seiner Arbeiten an in der weltweit einzigen noch erhaltenen Alleesternanlage, dem Emslandmuseum Schloss Clemenswerth in Sögel bei Meppen vom 1. März 2017. Infos zum Schloss, Öffnungszeiten und zur Ausstellung von Pohl unter www.emsland.com.

Die Anregungen für seine farbenfrohen und fantasievollen Kunstwerke nimmt der Designer und Hochschullehrer aus verschiedenen Kunstepochen. Besonders der Barock des 17. und 18. Jahrhunderts hat es ihm angetan - damals waren zum Beispiel Blumenmotive sehr beliebt, was Pohl als Motiv gerne aufgreift. Das wiederum passt perfekt zum Umfeld, in dem seine Arbeiten zu sehen sind, dem Jagdschloss Clemenswerth; das wurde von 1737 an nach Plänen des berühmten Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun errichtet. Bauherr war der Kurfürst und Erzbischof von Köln, Clemens August. Der wurde auch "Herr der fünf Kirchen" genannt, denn er besaß auch die Bischofsstühle von Paderborn, Münster, Hildesheim und Osnabrück und war damit eine der einflussreichsten Personen seiner Zeit. Das Jagdschloss ist umringt von acht Pavillons, in denen verschiedene Ausstellungen zu den Themen barocke Jagd, Clemens August und Deutscher Orden, Porzellan, Straßburger Fayencen und moderne zeitgenössische Keramik zu sehen sind.

Pohl kann allerdings viel mehr als Barock: Auch andere Richtungen wie Jugendstil und Pop Art beeinflussen seine Kunstwerke: "Ich wechsel sehr gerne Themenstellung, Technik und Stil, weil mir das spannender erscheint", erklärt der Künstler die große Vielfalt seiner Kunstwerke.

Pohl, der 1943 in Leverkusen geboren wurde, kam durch einen tschechischen Freund auf die Idee, Kunstwerke aus Glas herzustellen. Bis heute werden seine Entwürfe größtenteils von Glasbläsern in Novy Bor in Tschechien angefertigt. Pohl: "Man muss schon etwas von Glas und seinen Eigenschaften wissen, wenn man Entwürfe für die Formen und Farben macht. Für die handwerkliche Umsetzung braucht es aber ausgebildete Fachleute."

 

Firmenkontakt

Emsland Touristik

Martina Alfers

Ordeniederung 2

49716 Meppen

05931/442266

info@emsland.com

www.emsland.com

 

 

Pressekontakt

ReComPR

Thomas Rentschler

Herderplatz 5

55124 Mainz

+49 6131 216320

emsland@recompr.de

www.recompr.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement