Bald erscheint der neue Münchner Mietspiegel 2017!

Pressemitteilung von Vermietspezialist Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG

Kategorie: Bauen und Wohnen



Es ist wieder soweit: Der aktuelle Münchner Mietspiegel ist fast zwei Jahre alt und wird voraussichtlich im März 2017 neu erscheinen.

In Anbetracht gestiegener Mieten bleibt abzuwarten, inwiefern er sich vom Mietspiegel 2015 unterscheiden wird. Die Firma Vermietspezialist Bartsch & Rozmarin Immobilien (http://vermieter.vermietspezialist.de/) unterstützt ihre Kunden regelmäßig dabei, wenn sie eine angemessene und marktgerechte Miete für Ihre Wohnung ermitteln möchten. Durch die Einführung der Mietpreisbremse haben manche Vermieter Bedenken, dass sie bei Neuvermietungen mit einer zu hohen Miete rechtliche Probleme mit dem Mieter bekommen werden. Orientieren sich Münchner Vermieter überhaupt noch am Mietspiegel?

"Der sogenannte qualifizierte Mietspiegel erscheint alle zwei Jahre und ist ein legitimes Instrument für die Anpassung von Wohnraummieten. Möchte ein Vermieter seine Miete erhöhen, muss er die durchschnittlich ortsübliche Miete für seine Wohnung ermitteln, erklärt Angelika Bartsch, Geschäftsführerin des Maklerbüros Bartsch &Rozmarin Immobilien. Dies kann er sehr einfach und problemlos in nur wenigen Minuten auf der entsprechenden Internetseite der Stadt München berechnen. Im Internet existieren neben diesem Instrument, aber noch weitere "Mietspiegel" bzw. Mietpreisübersichten, an denen sich Vermieter orientieren.

Halten sich Vermieter an den aktuellen Mietspiegel? "Unter Erfahrung nach nein. Wie auch beim Autoverkauf oder ähnlichen Märkten orientieren sich viele Vermieter zunächst auf den einschlägigen und namhaften Internetportalen. Sie vergleichen ihre Wohnung mit den angebotenen Konkurrenzobjekten. Der eine schreibt also gewissermaßen vom anderen ab. Ermittelt man für seine Wohnung die durchschnittlich ortsübliche Miete, kann es vorkommen, dass das Ergebnis verhältnismäßig ernüchternd ausfällt. Dies liegt an den verschiedenen Kriterien, die bei der Errechnung berücksichtigt werden. Es kann passieren, dass als Ergebnis 10,50 EUR/m² ermittelt wird, obwohl die Wohnung aufgrund des Angebots, der Ausstattung und Lage vielleicht für 13,- EUR /m² vermietet werden könnte.

Der Mietspiegel 2017 wurde von der Stadt München neu ermittelt und erscheint voraussichtlich im Laufe des März 2017. Welche Änderungen bezüglich der Berechnungskriterien vorgenommen wurden und ob eine relevante Mietsteigerung zu erwarten ist wird sich herausstellen. Wir empfehlen unseren Kunden auf alle Fälle, die Miete ihrer Wohnung anhand des neuen Mietspiegels zu berechnen."

 

Firmenkontakt

Vermietspezialist Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG

Angelika Bartsch

Dauthendeystraße 2

81377 München

089-892684-12

kontakt@vermietspezialist.de

vermieter.vermietspezialist.de/

 

 

Pressekontakt

Vermietspezialist Bartsch & Rozmarin Immobilien OHG

Angelika Bartsch

Dauthendeystraße 2

81377 München

089-892684-10

bartsch@bartsch-rozmarin.de

www.bartsch-rozmarin.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement