Bettwaren-Shop - Holger Genkinger staerkt soziale Verantwortung und Regionalitaet

Pressemitteilung von Holger Genkinger GmbH

Kategorie: Mode



2016 hat das Unternehmen aus der Region Zollernalb im Bereich Öko / Bio eine Umsatzsteigerung von ca. 10% verzeichnet. Die Strategie, verstärkt auf nachhaltige Produkte zu setzen hat sich als völlig richtig gezeigt. Der Bedarf der Kunden, auf Artikel aus nachhaltigen Rohstoffen, die auch fair produziert wurden, und Artikeln aus der regionalen Wirtschaft zurückzugreifen wird immer größer. Bei Lebensmitteln gibt es diesen Trend schon länger, doch auch bei Textilien wird der Anteil 'bio, regional und fair' immer stärker.

In den Medien hören oder sehen wir meist nur die negativen Ausprägungen der globalen Zusammenarbeit in der Wirtschaft. Das verheerende Brandunglück in der Textilfabrik in Bangladesch oder verarmte Bauernfamilien, die wegen der großen internationalen Konkurrenz ihren Lebensunterhalt nicht mehr verdienen können. Über diejenigen, die darauf achten, denen es wirklich wichtig ist, nachhaltig und sozial verträglich zu produzieren und zu handeln, hören wir fast nichts. Doch es gibt sie. Holger Genkinger versucht mit seinem Bettwaren-Shop seinen Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum immer auch Produkte aus nachhaltiger Produktion anzubieten.

90% der bei Bettwaren-Shop angebotenen Bettwäsche stammt aus Deutschland oder dem europäischen Ausland. Das ist anders als bei vergleichbaren Händlern oder im Einzelhandel. Es geht nicht nur darum, die hohe Qualität sicherstellen zu können, sondern auch darum, einen Beitrag zum ökologischen und sozial verträglichen Handel zu leisten. Üblich im Handel ist es, Textilien weltweit, möglichst billig und meist aus Asien zu beziehen. Die Fertigungsbedingungen spielen nur eine untergeordnete Rolle. Offensichtlich fragt sich bei den Kunden niemand, wie es möglich ist, eine Jeans für unter 5 Euro anzubieten. Bettwaren-Shop achtet darauf, anständige Ware zu verkaufen, die auch in Europa und Deutschland hergestellt oder veredelt wird und deren Rohstoffe menschenwürdig und fair gehandelt werden.

Die wichtigsten Hersteller werden regelmäßig besucht - auch das ein großer Vorteil der regionalen Ausrichtung - um bei aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden zu sein und zu sehen, ob die eingeschlagene Richtung passt. So entsteht ein ständiger Austausch über das Thema und wird im täglichen Umgang gefestigt.

Vor Allem im Bereich Öko, Fairtrade oder Bio sind die bevorzugten Hersteller sehr regional gewählt, damit man eng im Kontakt sein kann. In der früher sehr starken Textilregion im Südwesten Deutschlands gibt es etliche Firmen, die sich dem Thema verschrieben haben. Egeria aus Tübingen, Cotonea aus Bempflingen oder Traumina aus dem südbadischen Renchen sind nur drei der Beispiele, auf die sich Holger Genkinger verlassen kann.

Natürlich wächst der Rohstoff Baumwolle nicht im Vorgarten des Nachbarn, das lässt die Biologie des Klimas nicht zu. Doch es gibt Handelssiegel auf dem Markt, durch die sichergestellt werden kann, dass die Gewinne der Rohstoffproduktion den richtigen Menschen, das heißt den produzierenden Bauern, ankommen und die Umstände der Ernte garantiert menschenwürdig und respektvoll sind. Ein Beispiel ist die sogenannte kbA Baumwolle - Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau - mit dem 'Fairtrade' Siegel, bei denen die Kunden sicher sein können, dass es sich um Produkte handelt, mit denen man sich ohne schlechtes Gewissen wohl fühlen kann.

Die Auswahl der richtigen Hersteller ist für Holger Genkinger ganz wichtig. Er muss sich darauf verlassen können, dass der eingeschlagene Weg durch die Hersteller klar mitverfolgt wird. Cotonea aus Bempflingen beispielsweise, Lieferant von Handtüchern, Auflagen oder Bettwäsche, hält das Thema soziale Verantwortung ganz bewusst sehr hoch. Cotonea arbeitet in allen Stufen der Herstellungskette nach IVN BEST oder GOTS-Standards. Das bedeutet, die Ware ist ökologisch auf höchstem Niveau und wird nach fairen Bedingungen gehandelt.

Der Vorteil liegt nicht nur für die produzierenden Bauern auf der Hand. Auch die Endkunden profitieren von diesen Garantien. Die Produkte sind gesundheitlich unbedenklich und durchweg auch für Allergiker geeignet. Ein Thema, dessen Bedeutung immer mehr wächst. Aber eben doch eine beruhigende Insel in den massenhaften Diskussionen um chemische Zusatzstoffe in Textilien, bei denen gesundheitliche Risiken zumindest nicht ausgeschlossen werden können. Ganz speziell bei Textilien für Kinder ein enorm wichtiges Thema - aber natürlich auch für die erwachsenen Kunden von großer Bedeutung.

"Zuverlässigkeit, Qualität und Vertrauen sind eine ganz wichtige Basis für unser Geschäft. Und zum Vertrauen in unsere Produkte gehört auch das Wissen um die Hintergründe." Holger Genkinger möchte seinen Kunden Sicherheit anbieten - bzw. Angst nehmen. Zertifizierungen mit Gütesiegel geben dem Vertrauen seiner Kunden eine stabile Grundlage. Als einer der größten Anbieter von Bettwaren im deutschsprachigen Raum, möchte er auch weiterhin wissen können: "Es ist o.k.!"

Weitere Informationen: www.bettwaren-shop.de (http://www.Bettwaren-Shop.de)

 

Firmenkontakt

Holger Genkinger GmbH

Holger Genkinger

Im Eschle 11

72393 Burladingen

(+49) 07475 9 15 98 20

info@APROS-Consulting.com

www.genkinger-gmbh.de

 

 

Pressekontakt

APROS Service & Consulting

Volker Feyerabend

Rennengaessle 9

72800 Eningen- Germany

+49 (0)7121-98099-11

info@APROS-Consulting.com

www.APROS-Consulting.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement