Biegen, Lacke und Farbreste entfernen und mehr mit der Heißluftpistole

Pressemitteilung von Jivlamaser

Kategorie: Sonstiges



Genügend Handwerker kennen das, wenn man Holz abbeizen muss, Reste von Farben beseitigen will oder auch Metall, Rohre etc. biegen möchte. Meist ist das aber anstrengend und man hat auch nicht immer das richtige Material dafür parat. Mit einer Heißluft-Pistole wird das aber kinderleicht. Besonders häufig kommt diese bei Biegung von Metallen zum Einsatz.

 

Die Heißluft-Pistole sorgt nicht nur dafür, dass die Arbeit, welche einige Handwerker erledigen müssen erleichtert wird, sondern es kann auch Freude machen damit zu arbeiten. Aber wieso unbedingt arbeiten? Die Heißluftpistole kann auch privat verwendet werden. Beispielsweise kann diese ja sehr gut Farbreste, Lacke und Klebstoffe auflösen. Was beim Entfernen von Farbresten, Lacke und Klebstoff extrem zu beachten ist, ist, dass diese Dämpfe auslassen, welche nicht so gut für den Körper sind. Zu empfehlen ist daher, dass man während des Vorgangs eine Atemschutzmaske trägt oder die Durchführung an der frischen Luft absolviert. Für weitere Tipps gucken Sie einfach in den Ratgeber von www.heissluftpistolen.net rein. Dort wird genug noch einmal genau erläutert.

 

Eine weitere Nutzungsmöglichkeit, die uns unter die Augen getreten ist, ist, dass man die Heißluftpistole auch dafür brauchen kann, Kohle anzuzünden. Mit einer Heißluftpistole soll das wohl ziemlich zügig gehen. Das ist vor allem bei Kohle für die Wasserpfeife extrem hilfreich. Da ein Herd ein wenig braucht und früher oder später nachgeben wird. Das aber nur nebenbei.

 

Beim Kauf eines solchen Geräts ist vor allen Dingen die Leistung, der Luftstrom und die Temperatur zu beachten. Der Luftstrom ist die Menge an Umgebungsluft, die durch die Heissluftpistole in Hitze gewandelt wird. Die Temperatur ist klar, da ist der Temperaturbereich zu beachten. Denn je nachdem wird mal mehr mal weniger Temperatur verwendet. Und die Leistung wird in Watt gemessen. Diese liegt bei einem solchen Gerät zwischen 1500 und 2000 Watt. Bei einer billigeren Heißluft-Pistole ist der Wattbereich niedriger.

 

Und das war es zur Heißluftpistole. Noch zu aufzuzählen ist, dass wenn die Heißluft-Pistole für die Arbeit benutzt wird, muss man schon ein Auge auf gute Qualität werfen. Kommt diese aber nur sporadisch zum zur Verwendung beispielsweise bei privater Anwendung, dann reicht auch eine nicht so teuren.

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement