Der Patient wählt den Zahnarzt und das Dentallabor

ZAROnews

03.11.2016

Kategorie: Mode


Ratingen - Was viele Patienten immer noch nicht wissen: Sie entscheiden, welches Labor Ihren Zahnersatz herstellen soll! Viele Bürger sind jedoch heute noch der Meinung, dies gelte nur für Privatpatienten. Doch der Gesetzgeber hat das ganz klar geregelt: Es gilt die freie Arztwahl! Das bedeutet, wenn Ihr Zahnarzt nicht mit dem Labor Ihrer Wahl kooperieren möchte, haben Sie das Recht zu einem anderen Zahnarzt zu wechseln. Auszugsweise heißt es beim Bundesministerium für Gesundheit: "Versicherte in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) können in Deutschland grundsätzlich die behandelnden Ärzte frei wählen". Das ist nicht selbstverständlich, denn in vielen europäischen Ländern gilt das Prinzip der freien Arztwahl nicht, oder nur sehr eingeschränkt.

Info: www.bmg.bund.de/themen/krankenversicherung/grundprinzipien/freie-arztwahl.html

Diese Rechtslage hat weitreichende Auswirkungen - Denn Sie als Patient können in Deutschland und Österreich zu jedem Zahnarzt gehen, dem Sie vertrauen und von dem Sie Ihre geplante Behandlung durchführen lassen wollen. Im Regelfall wird dies die Zahnarztpraxis in Ihrer unmittelbaren Nähe sein, in der man Sie und Ihre zahnmedizinische Situation bereits seit Jahren kennt. Aber in Sachen Zahnersatz gibt es seit Jahren sehr unterschiedliche und innovative Möglichkeiten, denn für die meisten Patienten ist neben der zahnärztlichen Behandlung auch der Preis des Zahnersatzes entscheidend.

Zahntourismus- Viele Patienten suchen über das Internet nach einer günstigen Lösung. Für manche führt dieser Weg ins Ausland. Hier gilt es, das "Für und Wider" genau abzuwägen. Lohnt sich die lange Anreise und Hotelunterbringung, um zahnärztliche Leistungen im Ausland in Anspruch zu nehmen? Was ist wenn der Behandlungserfolg ausbleibt? In solchen Fällen ist es schwieriger, seine Ansprüche gegenüber dem behandelnden Zahnarzt im Ausland durchzusetzen. Sprachbarrieren kommen erschwerend dazu. Selbst wenn der Behandler im Ausland bereit ist, die erforderlichen Nachbehandlungen und Korrekturen ohne Mehrkosten zu erbringen, kann der nicht geplante Zeitaufwand und die Kosten der erneuten Anreise, die Möglichkeiten des Patienten überfordern. Die Deutschen Zahnärzte sind sich sehr wohl bewusst, dass jeder Zahntourist, der sich im Ausland hat behandeln lassen und nach einem Misserfolg Hilfe in deutschen Zahnarztpraxen sucht, dauerhaft einen zahnärztlichen Praxisbetrieb belastet! Doch Angstmacherei ist hier nicht statthaft. Es gibt auch sichere Möglichkeiten viel Geld bei Zahnersatzbehandlungen zu sparen.

Zahnersatz-Behandlung in einer deutschen Zahnarztpraxis mit im Ausland hergestellten Zahnersatz - Die Gewährleistungsansprüche sind hierbei eindeutig geregelt. Der Zahnarzt haftet für seine Behandlungsqualität, die deutsche Dentalgesellschaft für die Qualität des im Ausland hergestellten Zahnersatzes. Dieser wird nach deutschen Qualitätsstandards,- internationalen Zertifizierungen- und Sicherheitszertifikaten hergestellt. Somit sind weder in der handwerklichen Ausführung - noch bei der Materialauswahl, Unterschiede zu dem in Deutschland hergestellten Zahnersatz zu befürchten.

Unbedingt einen zweiten Kostenvoranschlag einholen -Einen alternativen Kostenvoranschlag einzuholen wird sich für Patienten immer lohnen. Denn neben dem zahnärztlichen Honorar sind besonders die Laborkosten ausschlaggebend für den Gesamtpreis des geplanten Zahnersatzes. Unter bestimmten Voraussetzungen kann sogar ein "kostenloser Zahnersatz" realisiert werden. Diese Tatsache wissen nur wenige Patienten und ärgern sich tagtäglich über hochpreisige Heil- und Kostenpläne, die sie von ihren Zahnärzten erhalten. Anstatt offen mit ihrem Zahnarzt über die Kosten zu sprechen, werden häufig notwendige Zahnersatzbehandlungen aus Kostengründen verschoben oder abgelehnt. Das darf nicht sein. "Es geht um Ihre Gesundheit!"

Alternativen gibt es im Internet -Der in Ratingen ansässige, renommierte Zahnersatzanbieter "Zahnersatz Müller" bietet durch seine Internetportale wertvolle Hilfen für Patienten an. Zum Beispiel wurde unter www.zahnersatz-mueller.de/zahnersatzrechner ein online Zahnersatz-Rechner installiert. In diesen brauchen Patienten einfach nur die Kürzel aus einem vorliegenden Heil- und Kostenplan eingeben und per Mausklick erhalten sie ein kostenloses und unverbindliches Gegenangebot. Mit dem Ausdruck des Vergleichsangebotes können sie dann zu ihrem Zahnarzt gehen und ihn bitten, die zahntechnische Anfertigung des geplanten Zahnersatzes bei Zahnersatz Müller zu beauftragen. Über den praktischen "Zahnarzt-Finder" (http://www.zahnersatz-mueller.de/index.php?id=27) finden Sie zahlreiche Zahnärzte, mit denen Zahnersatz Müller schon seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Sicherlich ist auch eine Praxis in Ihrer Nähe dabei. Welche Voraussetzungen für einen kostenlosen Zahnersatz notwendig sind, finden interessierte Patienten unter www.zahnersatz-kostenlos.de. Auf dieser Website sind zudem auch wertvolle Hinweise und Links zu den Themen: Regelleistungen, Festzuschüsse, Krankenkassenbonus und Härtefallregelungen zu finden. Noch mehr sparen können Patienten, die im Besitz der ZahnersatzCard:Müller sind. Diese räumt eine zusätzliche Preisreduzierung i.H. von 10% der zahntechnischen Kosten ein und verlängert die Garantie auf fünf Jahre. Zu beantragen ist die ZahnersatzCard-Müller im Internet unter www.zahnersatzcard-mueller.de. Wer lieber ein persönliches Beratungsgespräch bevorzugt, für den steht die Patientenhotline 0 21 02 / 100 49 80 - täglich in der Zeit von 07:00 bis 18:00 Uhr - zu Verfügung. (Ende) ZR

 

Firmenkontakt

Zahnersatz Müller

Frank Müller

Mülheimer Straße 49

40878 Ratingen

02102-100 49 80

02102-100 49 815

info@zahnersatz-mueller.de

www.zahnersatz-mueller.de

 

 

Pressekontakt

ZAROnews

Robert Zach

Pilatusweg 3

6053 Alpnachstad

+4970099977700

presse@zaronews.ch

www.zaronews.com

 

Zurück
DAW Deutsche Akademie für Wirtschaft GmbH
Lohnsteuerberatungsverbund e. V. -Lohnsteuerhilfeverein-
4you Promotion GmbH Werbeagentur
Sprücher Galerie
Presseportal
Seite weiterempfehlen
Trennelement