Die Zukunft des Autos wird vernetzt, volldigital und zunehmend autonom

Pressemitteilung von Neusoft Technology Solutions GmbH

Kategorie: Sonstiges



Hamburg/Las Vegas. Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 in Las Vegas präsentierte Neusoft Automotives seine Vision vom vernetzten Auto und stellte seine zukunftsweisenden Technologien vor. Damit zeigt der führende Entwickler von Softwarelösungen für den Automobilbereich und digitalen Navigationsdatenbanken, dass er die Herausforderungen der Zukunft verstanden hat und den hohen Anforderungen der Kunden an ganzheitliche Systeme, Komfort und Sicherheit gerecht wird.

"Das Thema 'autonomes Fahren' gehörte auf der diesjährigen CES zu den Topthemen. Entsprechend wichtig waren die Kernbereiche von Neusoft Automotives: Infotainment, Fahrassistenz und Vernetzung", so Lars Borchert, Co-President von Neusoft Automotives. "Das sind die Themen, die die zukünftige Automobilentwicklung mitbestimmen werden. Und wir sind mittendrin". Neusoft Automotives zeigte, dass das Unternehmen durch sein stetig wachsendes Produktportfolio im Automotive-Bereich sowie die enge Zusammenarbeit mit internationalen Partnern (wie Intel, Panasonic, Visteon und Open Synergy) bestens aufgestellt ist. Besucher konnten die neuesten Entwicklungen und Innovationen anhand von Live-Demos bei Neusoft und Partnern testen.

Das Cockpit der Zukunft

Neusoft vermittelte einen Eindruck davon, wie das Cockpit der Zukunft aussehen kann. Vielfältige Infotainment-Funktionen, smarte Bedienoberflächen und die nahtlose Vernetzung mit mobilen Endgeräten erhöhen den Komfort für den Fahrer und schaffen ein ganz neues Fahrerlebnis. Die Kombination aus der Infotainment-Lösung C4-Alfus und dem volldigitalen Instrument-Cluster eJanus basiert auf modernster Intel Technologie. Hypervisor-Technologie von Mentor Graphics sorgt für Sicherheit, durch die Verwendung von Rightware's UI Tool Kanzi erlebt der Benutzer ein ansprechendes Bedienkonzept. Neusoft ist für die erfolgreiche Integration der Systeme verantwortlich.

Von Fahrassistenz zum autonomen Fahren

Im Bereich der kamerabasierten Fahrassistenzsysteme verdeutlichten Live-Demos die hohe Erkennungsrate der ADAS-Software. Basierend auf einer Zusammenarbeit mit dem Chiphersteller NXP und Renesas wurden Eigenschaften wie die Erkennung von Fahrzeugen, Fußgängern oder der erlaubten Geschwindigkeit vorgestellt. Im Zusammenspiel mit weiteren Sensoren kommt kamerabasierten Systemen eine wachsende Bedeutung auch im Hinblick des teil- und vollautonomen Fahrens zu.

One Core® - Die hochskalierbare Navigationslösung

Die einzigartige Fähigkeit dieser Software, sämtliche relevanten Märkte mit demselben Navigationskern zu bedienen, bedeutet eine Reduktion von Komplexität und somit von Kosten bei globalen Projekten. Weitere Stärken liegen in der modularen Architektur und der außergewöhnlichen Skalierbarkeit. Besucher konnten live und interaktiv mehr über die Stärken des Software-Konzepts und seine innovativen Features erfahren. Hierzu zählen beispielsweise partielle Kartenupdates sowie eine dedizierte "Companion App" über die Nutzer ihre Routenplanung bereits auf ihren portablen Geräten beginnen können.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.neusoft.com.

Bildmaterial erhalten Sie in druckfähiger Qualität bei a.schulte-kellinghaus@laub-pr.com.

 

Firmenkontakt

Neusoft Technology Solutions GmbH

Heide Borghardt

Hugh-Greene-Weg 2-4

22529 Hamburg

040 / 300 67 707

press.hamburg@neusoft.com

www.neusoft.com

 

 

Pressekontakt

Laub & Partner GmbH

Jan Fockele

Kedenburgstraße 44

22041 Hamburg

040 / 656 972 13

jan.fockele@laub-pr.com

www.laub-pr.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement