Digitales Lernen mit Auszeichnung

Pressemitteilung von vimotion

Kategorie: Bildung/Beruf



Digitaler Weiterbildungscampus erhält eLearning Award 2017

Der vom Land Baden-Württemberg und der vimotion GmbH ins Leben gerufene Digitale Weiterbildungscampus wurde mit dem eLearning Award 2017 in der Kategorie "Infrastruktur" ausgezeichnet.

 

Die Digitalisierung, einer der wichtigsten Megatrends unserer Zeit, macht auch vor dem Bildungswesen nicht Halt. Öffentliche und private Bildungsanbieter müssen zunehmend digitale Lernmöglichkeiten erschließen, um am Markt überleben zu können. Allerdings ist es für einen einzelnen Bildungsträger nahezu unmöglich, eine technisch ausgereifte Infrastruktur für das digitale Lernen aufzusetzen, zumal heute neben der Technik gleichrangig die strengen Anforderungen des Datenschutzes, der Datensicherheit sowie alle relevanten rechtlichen Fragen berücksichtigt werden müssen.

Unsere Bildungslandschaft ist stark pluralistisch geprägt mit einer Vielzahl kleiner, regional wichtiger Anbieter, die eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Bildung vor Ort gewährleisten. Beim Einstieg in die Digitalisierung erweist sich dieser Vorteil jedoch als Nachteil. Zahlreiche kleinere und mittelgroße Institutionen laufen Gefahr, an der notwendigen Entwicklung nicht teilnehmen zu können, sodass eine Monopolisierung bzw. digitale Spaltung des Bildungsmarktes droht. Aus diesem Grunde war es dem Kultusministerium Baden-Württemberg ein politisches Anliegen, gemeinsam mit der vimotion GmbH den Digitalen Weiterbildungscampus (DWC; www.digitaler-weiterbildungscampus.de) ins Leben zu rufen. Diese zentrale Infrastruktur eröffnet Bildungsträgern die Chance, Konzepte und Angebote für das digitale Lernen und Wissensmanagement zu entwickeln und einzusetzen und so an der Digitalisierung des Bildungsmarktes zu partizipieren.

Der DWC ist eine äußerst zuverlässig arbeitende, konzeptionell wohldurchdachte Plattform, die mit einer Vielzahl synchroner und asynchroner Werkzeuge die Umsetzung der verschiedensten Lehr- und Lernszenarien ermöglicht. Diese reichen vom Einsatz digitaler Medien im Präsenzunterricht über Blended Learning-Formate bis hin zum reinen Online-Lernen. Wissen kann gesammelt, strukturiert und bewahrt werden. Auch ist ein permanenter Austausch der Lernenden untereinander sowie mit ihren E-Tutoren, Trainern und Dozenten gewährleistet. Dies alles ermöglicht eine Individualisierung des Lernprozesses auf höchstem Niveau, indem die Lern- und Wissensdefizite des Einzelnen effizient sowie zeit- und ortsunabhängig ausgeglichen werden können.

Der DWC erfüllt höchste technische und rechtliche Standards, beispielsweise bereits heute weitestgehend die Datenschutzgrundverordnung der EU, die im Frühjahr 2018 in Kraft treten soll. Großen Wert wurde bei seiner Entwicklung auch auf die Benutzerfreundlichkeit gelegt. Zudem ist er individualisierbar, d. h. er kann ohne Probleme an die Corporate Identity und den Webauftritt des jeweiligen Bildungsanbieters angepasst werden.

Zurzeit nutzen rund 65 öffentliche und private Bildungsträger sowie Unternehmen innerhalb und außerhalb von Baden-Württemberg den DWC. Mit den vielfältigen Möglichkeiten der Plattform können sie digitales Lernen und Wissensmanagement realisieren, ohne dass sie dafür eine eigene Infrastruktur aufbauen müssen, was mit einem hohen finanziellen und personellen Aufwand in den Bereichen Technik, Datensicherheit, Datenschutz, Rechtssicherheit usw. verbunden wäre. Auch bei der Erstellung und Umsetzung ihrer Angebote werden die Bildungsträger nicht alleine gelassen, denn der DWC bietet ihnen vielfältige Unterstützung wie zum Beispiel Strategieworkshops, Coaching zukünftiger E-Trainer sowie die Übernahme digitalisierter Lerninhalte.

Das renommierte eLearning Journal hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und die vimotion GmbH mit dem eLearning AWARD 2017 in der Kategorie "Infrastruktur" ausgezeichnet. Die Jury ist davon überzeugt, dass der Digitale Weiterbildungscampus einen wichtigen Beitrag leistet zum Erhalt der pluralistisch geprägten Weiterbildungslandschaft in einer zunehmend digitalisierten Welt.

 

 

Kontakt:

vimotion GmbH

Harald Grübele

Friedhofstraße 26, 71566 Althütte

Tel. 07183 42898-0, Fax 07183 42898-44

www.vimotion.de, info@vi-motion.de

www.digitaler-weiterbildungscampus.de

 

Kontakt

vimotion

Harald Grübele

Friedhofstrasse 26

71566 Althütte

07183 42898-0

07183 42898-44

info@vi-motion.de

vimotion.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement