Dresdner Kreuzchor singt mit 20.000

Pressemitteilung von Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen-Anhalt

Kategorie: Kunst, Literatur & Kultur



(NL/5057357996) MCS Sachsen-Anhalt beim Adventskonzert im DDV-Stadion

 

Ende Oktober erklärte Ralf Minge, Sportgeschäftsführer von Dynamo Dresden, auf einer Pressekonferenz:

Kreuzchor und Dynamo sind aus Dresden nicht wegzudenken, umso schöner, dass die Kruzianer auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit unseren Anhängern und vielen tausend Zuschauern singen werden. Wir freuen uns auf das Stadionkonzert des Dresdner Kreuzchores und wünschen uns, dass es wieder ein großer Erfolg wird. Und das wurde es!

Im DDV-Stadion trafen sich zwei Tage vor Heilig Abend über 20.000 Dresdner und Gäste, um gemeinsam mit dem Dresdner Kreuzchor unter der Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile Weihnachtslieder zu singen.

Dieser Großevent stellte auch an die Veranstaltungstechniker der MCS GmbH Sachsen-Anhalt hohe Anforderungen. In ihren Händen lag neben der Mikrofonierung des Chores mit einzelnen Funkstrecken vor allem die Beschallung des Stadions. Dafür kamen zahlreiche Lautsprecher-Boxen der J-Serie, der Y-Serie und der T-Serie von d&b zum Einsatz.

Der ausgezeichnete Weihnachtssound für die Kruzianer und die 20.000 Sänger und Sängerinnen wurde über die Mischpulte SD 7 und SD 10 von DiGiCo geregelt.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert freute sich: Das Stadionkonzert ist ein fantastischer Ausdruck der Verbundenheit zwischen Chor, Stadt und den Menschen, die hier leben.

 

Firmenkontakt

Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen-Anhalt

Manfred Reitz

Stadtparkstraße 8

39114 Magdeburg

0391 - 539 2437

Manfred.Reitz@drefa.de

 

 

 

Pressekontakt

Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen-Anhalt

Manfred Reitz

Stadtparkstraße 8

39114 Magdeburg

0391 - 539 2437

Manfred.Reitz@drefa.de

www.MCS-Sachsen-Anhalt.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement