Eigentum schützen mit dem Mobeye i110 einfach und überall

Pressemitteilung von Mobeye B.V.

Kategorie: Bauen und Wohnen



Die Zahl der Einbrüche steigt stetig an. Gleichzeitig wachsen, auch unter der Zunahme von sogenannten "Smart-Home-Systemen", im Markt die Möglichkeiten zum Schutz.

Fast alle dieser Systeme setzen eine örtliche Stromversorgung, feste Installation, oft

das Aufschalten auf eine 24/7 Alarmzentrale voraus. Neuerdings auch vermehrt das

Smartphone, damit eine App zur Bedienung geladen werden kann. Das bedeutet wiederum Zugang zum Internet.

Doch was macht man an Orten die keine Stromversorgung haben?

Wo eine Installation nur zeitlich begrenzt von Nöten ist?

Wie kann man kostengünstig und dennoch effektiv sein Eigentum schützen?

Was machen Leute die kein Smartphone besitzen?

Die Antworten darauf liefert das "all-in-one" GSM-Alarmsystem Mobeye i110.

Das niederländische Unternehmen Mobeye B.V. ist spezialisiert auf GSM-Alarmanlagen mit sehr niedrigem Energieverbrauch. Seit Anfang 2009 produziert und vertreibt die Mobeye B.V. erfolgreich das innovative Mobeye i110 weltweit.

Zusätzlich zu einer stetig wachsenden Zahl von Einzelpersonen und Unternehmen empfiehlt zum Beispiel auch die niederländische Polizei das i110 zur Überwachung.

Das Mobeye i110 ist ideal für Räume ohne elektrischen Stromanschluß. Batteriebetrieben, mit eingebautem GSM Modul, Bewegungsmelder und Temperaturfühler schützt es jeden beliebigen Raum vor Schäden. Es kann flexibel an den verschiedensten Orten benutzt werden. Zum Beispiel für Boote, Garagen, Gartenhäuser, Baustellen, Ferienhäuser und überall dort wo nur eine zeitweise Überwachung nötig ist.

Diese mobile und flexibel anwendbare Alarmanlage kann ohne lästiges Installieren oder kompliziertes Programmieren direkt genutzt werden.

Das Mobeye i110 bietet dem Benutzer eine Auswahloption für stillen und lauten Alarm, sobald Eindringlinge bemerkt werden. Stiller Alarm erhöht die Chance, Eindringlinge auf frischer Tat zu erwischen. Lauter Alarm wird jene wahrscheinlich in die Flucht schlagen. Zusätzlich überträgt das Mobeye i110 eine SMS Nachricht und einen Telefonanruf an die im Voraus eingegebenen Telefonnummern.

Um Objekte noch besser zu schützen verfügt das Mobeye i110 zusätzlich über einen eingebauten Temperaturfühler. Der Nutzer kann Temperatur Unter- und Obergrenzen bestimmen. Sollte das eingestellte Limit überschritten werden, erfolgt eine Benachrichtigung per SMS. Dadurch können Objekte gegen Frost- und Überhitzungsgefahr geschützt werden.

Die Batterien haben eine lange Lebensdauer, auf Grund der verwendeten "Low Power" Technologie. Falls man einen täglichen Test Bericht wünscht,reichen die Batterien über ein Jahr lang. Ohne Testberichte sogar noch länger. Ist es Zeit die Batterien zu wechseln, bekommt der Anwender eine SMS Nachricht - "Batteriewert niedrig".

Das Mobeye i110 hat eine Reihe einfacher Einstellungsmöglichkeiten. Vielleicht will man ja einen persönlichen Wiedererkennungstext in SMS Bericht haben. Die Eintrittsverzögerung und die Empfindlichkeit des Sensors sind anpassbar. Und, um den passenden Anbieter für die SIM Karte zu bestimmen, empfängt das i110 Sendestärken aller Netzwerkanbieter in der Umgebung. Alle Einstellungen können einfach über die Tastatur oder per SMS Kommando eingegeben werden.

Niemals vorher war Sicherheit so einfach.

Weitere Informationen unter:

Mobeye B.V.

Poeldonkweg 5

5216 JX 's-Hertogenbosch

The Netherlands

T: 00 31 73 785 08 58

M: 00 49 151 186 734 49

dietmar.bach@mobeye.eu

www.mobeye.eu

 

Kontakt

Mobeye B.V.

Dietmar Bach

Poeldonkweg 5

5216 JX`s-Hertogenbosch

+31 (0) 73 785 0858

dietmar.bach@mobeye.eu

www.mobeye.eu

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement