Erdinger Coaching-Kongress 2017: Ein Blick auf Ressourcen und Möglichkeiten

Pressemitteilung von Hochschule für angewandtes Management

Kategorie: Sonstiges



"Das Besondere an dem Konzept der Resilienz sind der proaktive Blick sowie der Fokus auf Ressourcen und Möglichkeiten statt auf Defizite. Insofern hat jeder Mensch, jedes Team und jede Organisation resiliente Fähigkeiten, die es zu entdecken, anzuwenden und auszubauen gilt." Diese Überzeugung hat Sylvia Kere Wellensiek, die als international erfolgreiche Trainerin, Coach, und Resilienz-Autorin am 16. Februar 2017 auf dem Erdinger Coaching-Kongress einen Vortrag zu Themenschwerpunkt "Resilienz für die VUCA-Welt" hält.

 

Erdinger Coaching-Kongress: 16.-17. Februar 2017

 

Sie ist eine der 37 Referenten und Referentinnen, die auf dem Kongress Vorträge, Workshops und Live-Coachings gestalten. Der Kongress, der 2017 bereits zum 4. Mal stattfindet, wird von der Fakultät für Wirtschaftspsychologie der Hochschule für angewandtes Management ausgerichtet; die Kongressorganisation liegt bei Prof. Dr. Jutta Heller. Der Kongress bietet neben dem jährlich wechselnden inhaltlichen Themenschwerpunkt auch die beiden Schwerpunkte "Methoden im Coaching" und "Live-Coachings". Für den diesjährigen Themenschwerpunkt "Resilienz für die VUCA-Welt" vereint Prof. Heller, die neben ihrer Lehrtätigkeit an der Hochschule selbständige Beraterin mit dem Schwerpunkt "Resilienz für Unternehmen" ist, hochkarätige VertreterInnen aus Forschung und Praxis auf dem Kongress.

 

Ruhe, Kraft und Klarheit in Zeiten ständigen Wandels

 

Wellensiek, eine der Resilienz-Expertinnen auf dem Kongress, spricht in ihrem Vortrag "Ruhe, Kraft und Klarheit in Zeiten ständigen Wandels: Persönliche und organisationale Resilienz durch ganzheitliches Coaching stärken" die Interdependenz persönlicher und organisationaler Resilienz an. Denn viele Menschen, gleich in welcher Rolle und welcher Branche sie tätig sind, kommen heute immer wieder an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastungsfähigkeit. Zumeist spielen dabei vielschichtige Faktoren eine Rolle: Zunächst die persönliche Fähigkeit sich - und auch andere - achtsam durch den Tag zu navigieren. Wie freundlich und fürsorglich geht ein Mensch mit sich selbst um? Wie bewusst gestaltet er seine Beziehungen, wie klar und ressourcen-orientiert agiert er in Netzwerken? Wie aufmerksam und achtsam begegnet er den kleinen und großen Dingen des Alltags, bis hin zu den großen Fragen des Lebens nach den eigenen Werten und der Sinnerfüllung?

 

Die Rolle der Einzelperson im System

 

Die Kernfrage richtet sich nach der Energie und Vitalität eines Systems: Inwieweit ist die Einzelperson oder eine Gruppe in der Lage Kraft und Potenzial bewusst wahrzunehmen, gemeinsam zu stärken und aufblühen zu lassen. Wie groß ist die Entschiedenheit, sogenannten Energieräubern auf die Spur zu gehen und sie schrittweise aus dem System zu entfernen bzw. sie zu akzeptieren und aktiv auszubalancieren. Wie konsequent werden Erkenntnisse in der Praxis umgesetzt und mit wirklicher Überzeugung nachgehalten. All diese Fragen und Perspektiven betreffen gleichermaßen die Geschäftsführung einer Organisation, Führungsverantwortliche und MitarbeiterInnen, gleich in welcher Rolle und Hierarchiestufe sie tätig sind. Welch ein großer Gewinn, wenn alle Beteiligten gleichzeitig sich dem Thema widmen können.

 

Resilienz: ein Blick auf die Ressourcen und Möglichkeiten

 

Resilienz umschreibt ein Kompetenzbündel, um mit komplexen Herausforderungen, beruflich wie privat, angemessen umzugehen. Es umschreibt die Fähigkeit, sich von schwierigen, kniffligen Situationen nicht in die Knie zwingen zu lassen, sondern immer wieder konstruktive Lösungswege zu finden. Es geht darum eine klare, konsequente Haltung zu finden; einen Perspektivwechsel aus gesundem Menschenverstand heraus, ein neues, ressourcenorientiertes Systemverständnis, das es heute dringend braucht. Resilienz bedeutet, Widrigkeiten und Herausforderungen nicht zu umgehen, sondern sich bewusst mit ihnen zu beschäftigen, sie zu meistern und an ihnen zu wachsen.

 

ExpertInnen-Know-How und Praxiswissen auf dem Erdinger Coaching-Kongress

 

Neben ExpertInnen aus Forschung und Praxis teilen zahlreiche UnternehmensvertreterInnen u.a. der Feuerwehr, Bundeswehr und Luftfahrt ihre Erfahrungen im Krisenmanagement und ihr Resilienz- Know-How mit dem Kongresspublikum. Ncoh bis zum 15. Februar ist die Online-Anmeldung zum Kongress möglich unter: www.coaching-kongress.com/anmeldung/

 

Kontakt

Hochschule für angewandtes Management

Jutta Heller

Lange Zeile 10

85435 Erding

091127861770

orga@coaching-kongress.com

www.coaching-kongress.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement