Ferngläser zum Verlieben

Pressemitteilung von DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Chemnitz, 06. April 2017 - Die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG hat ihren 8x56-Fernglas-Klassiker der Reihe "Pirschler" um drei weitere Vergrößerungsbereiche erweitert (10-/12-/15-fach). Die "Pirschler"-Ferngläser (https://www.ddoptics.de/jagd_de/fernglaeser/fernglaeser-nach-serien/pirschler-fernglaeser.html) sind im neuen Gewand ohne jeden Kunststoff, modernste Materialien und Fertigungstechniken aus dem Flugzeugbau sorgen für größte Stabilität und Robustheit. Anwender profitieren zudem von nochmals verbesserten optischen Eigenschaften. Mit diesen Attributen, der offenen Brücke und ihrem ergonomischen Durchgriff sowie einem attraktiven Preis von rund 600.- Euro, nimmt die "Pirschler"-Fernglasserie in ihrer Klasse weltweit eine Alleinstellung ein.

 

Filigranes Design im robusten Mantel

Die Ferngläser der Reihe "Pirschler" sind von äußerst solider Bauart. Körper und Brücke sind aus unverwüstlichem Magnesium und machen die Ferngläser samt wertvoller Innenoptik nahezu unzerbrechlich. Das Magnesium sorgt zudem für Leichtigkeit. So reduziert sich das Gesamtgewicht des 8x56-"Pirschler" (https://www.ddoptics.de/jagd_de/fernglaeser/fernglaeser-nach-serien/pirschler-fernglaeser/fernglas-8x56-pirschler-3-nachtjagd.html) um 70 g auf 1.150 g (Maße: 190 x 160 x 68 mm).

Der Diopter (Verstellbereich +-4) befindet sich in der Neuauflage der "Pirschler"-Serie wegen der besseren Funktionalität nicht mehr am Fokussierrad, sondern am rechten Okular. Alle Bedienelemente - Diopter, Okular, Fokussierrad - sind aus Duraluminium und garantieren Langlebigkeit. Eine sogenannte "Best Grip"-Armierung an der Außenseite der Ferngläser verhindert ein Abrutschen der Hände. Einhändiges Greifen, sicheres und ruhiges Halten ist selbst mit Handschuhen angenehm und komfortabel.

Die "Raindefender Nano"-Vergütung sorgt für einen wasserabweisenden Lotuseffekt, die Ferngläser sind komplett druckwasserdicht.

Brillante Optik mit intelligenter Technik

CT-Glas mit aufwändiger DDlucid-Vergütung und hochwertigen Abbe-König-Prismen machen das Beobachten mit den Ferngläsern der "Pirschler"-Serie zum Sehgenuss pur. Dem Anwender bieten sich extrem hohe Lichttransmission und Bildhelligkeit für eine kontrastreiche und brillante Bildwiedergabe mit gestochen scharfen Konturen. Die Dispersion ist dabei sehr gering. Hat der Anwender die Ferngläser der "Pirschler"-Serie auf ein 100 Meter entferntes Objekt scharf gestellt, entfällt das Nachfokussieren weitgehend. Denn mit der sogenannten Smart-Focus-Funktion stellt sich das Auge automatisch auf die Entfernung ein. Zum Einstellen der Funktion wird die fühlbare Strichmarkierung am Fokussierrad einfach nach oben gedreht.

Weite Sehfelder für ungetrübte Naturbeobachtung

Ein weiteres Plus der neuen "Pirschler"-Fernglasserie sind deren weite Sehfelder, die ein blitzschnelles Erfassen von Beobachtungsobjekten erlauben. Während die 8x56-Variante ein Sehfeld von 129 m aufweist und damit nur geringfügig unter dem hochpreisiger Produkte anderer Hersteller liegt, bietet der 15x56-"Pirschler" (https://www.ddoptics.de/jagd_de/fernglaeser/fernglaeser-nach-serien/pirschler-fernglaeser/fernglas-15x56-pirschler.html) mit 80 m Sehfeld einen Spitzenwert für ein Fernglas dieser Vergrößerung. Dieser für ein Fernglas enormen Vergrößerung zum Trotz macht der "Pirschler" 15x56 auch während und nach der Dämmerung eine überraschend gute Figur. Beobachtungsobjekte sind selbst auf weite Entfernungen genau zu erkennen. Der Jäger z.B. kann Wild bis in die Dunkelheit hinein noch zuverlässig ansprechen, zudem liegt das Fernglas wegen seiner ausgefeilten ergonomischen Bauweise ruhig in der Hand.

Perfektes Fernglas für große Distanzen

Um ein optimales Ergebnis für ein Fernglas mit 12- bzw. 15-facher Vergrößerung erreichen zu können, hat DDoptics das optische Innenleben komplett neu berechnet und entsprechend den Körper gefertigt. Auf die eher schmucklose Alternative - Tausch der optischen Bauelemente im gleich großen Fernglaskörper - hat DDoptics bewusst verzichtet; sie würde zwangsweise zu Einbußen in der optischen Qualität führen. Aufgrund des technisch innovativen Designs sind die "Pirschler" 12x56 und 15x56 um 40 mm länger als die anderen Ferngläser dieser Serie, wiegen aber dennoch mit 1.200 g nur geringfügig mehr.

In den großen Weiten Namibias konnte sich das "Pirschler"-Fernglas 15x56 im Test bereits bewähren. Der Vorteil, über Entfernungen von bis zu 900 m Wild ansprechen zu können, machte den kleineren Nachteil der Baugröße schnell wieder wett.

DDoptics gewährt auf die Ferngläser der Serie "Pirschler" eine Garantie von 30 Jahren. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt zwischen 649.- und 667.- Euro (inkl. MwSt.). Erhältlich beim Anbieter (www.ddoptics.de) oder im sortierten Fachhandel.

 

Firmenkontakt

DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG

Axel J. Drescher

Schönherrfabrik, Schönherrstr. 8, Geb. 10

09113 Chemnitz

(03 71) 57 38 30 10

info@ddoptics.de

www.ddoptics.de

 

 

Pressekontakt

Fuchs Pressedienst und Partner

Franz Fuchs

Narzissenstr. 3b

86343 Königsbrunn

08231-6093536

info@fuchs-pressedienst.de

www.fuchs-pressedienst.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement