Firmengründung in Dubai (VAE) inkl. Konto, Visa & Wohnsitz.

Pressemitteilung von Royal Finance Advisors

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Dubai gehort zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und zahlt daher zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaftsraumen weltweit. Jahr fur Jahr geht mehr Grunderkapital in die V.A.E., denn stetig mehr Investoren mochten eine Firma in Dubai grunden. Grunde ein Unternehmen in Dubai gründen zu wollen gibt es viele. Die zwei wichtigsten sind jedoch die Steuerfreiheit fur Unternehmen und die strategisch attraktive Lage zwischen der alten Welt und den zukunftigen Wachstumslandern. Ein Ende des Wirtschafts- und Investitionsbooms ist nicht abzusehen, daher planen auch immer mehr Deutsche eine Firmengründung in Dubai.

Will man eine Firma in Dubai grunden, muss man sich im Vorfeld einige Fragen stellen. Wie bei jeder Firmengründung ist auch bei einer Firmengründung in Dubai wichtig für welche Rechtsform man sich entscheidet. Zudem muss man sich entscheiden, ob man seine Firma selbst leiten oder das Management an Dritte abgeben mochte. Auch die Frage, ob man eine Firma in Dubai alleine oder zusammen mit einem Partner grunden will, ist fruhzeitig zu klaren. Diese und andere Fragen sollten im Vorfeld geklart werden, bevor man eine Firma in Dubai grunden kann. Will man ein Unternehmen in Dubai grunden, benotigt man unbedingt einen Firmensitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten, eine Geschaftsadresse ist wichtig, daher mussen Buroraume angemietet oder gekauft werden. Eine private Wohnanschrift darf nicht als Unternehmensadresse genutzt werden. Buroflachen gibt es in Dubai genug, die Auswahl ist demnach groß. Von Großraumburos bis hin zu großen Lagerhallen kann alles angemietet oder gekauft werden. Es ist jedoch wichtig, dass man bei der Wahl der Firmenraume drauf achtet, dass diese vom "Dubai Economic Departement" abgenommen sind.

Eine Voraussetzung um eine Firma in Dubai grunden zu konnen, ist die Beantragung einer Handelslizenz. Fur jegliche Geschaftsaktivitaten muss ein Unternehmensgrunder eine entsprechende Lizenz beantragen. Die Handelslizenzen werden in den Vereinigten Arabischen Emiraten in drei Hauptkategorien unterteilt: Industrielizenzen (industrielle und produzierende Geschafte), Gewerbelizenzen (alle Arten von Handelsaktivitaten) und Berufslizenzen (akademische Berufe, Handwerk, Dienstleistungen und Kunstgewerbe). Mochte man eine Firma in Dubai grunden, erhalt man noch keine Lizenz, sondern zuerst eine Teilbewilligung fur den Namen und die Geschaftsaktivitat der Firma. Steht der Standort der Firma fest, ist die Zahlung der Miete fur die Buroraume nachgewiesen und hat das Buro des regionalen Dubai Economic Departement (DED) eine Inspektion durchgefuhrt, kann die entsprechende Lizenz im vollen Umfang erteilt werden.

Die Gründung einer Firma in Dubai beinhaltet auch die Registrierung des Unternehmens im Handelsregister des DED und bei der Industrie- und Handelskammer. Eine solche Registrierung ist dann notwendig, wenn die volle Handelslizenz erteilt wurde und die Geschaftstatigkeit aufgenommen wurde. Um in den Vereinigten Arabischen Emiraten arbeiten oder Personal einstellen zu durfen, ist eine Immigration Card notwendig. Mochte man eine Firma in Dubai grunden, kann man eine solche Karte beantragen nachdem man seine Handelslizenz erhalten hat und bei dem Ministerium fur Arbeit und Soziales eine Akte uber die Firma angelegt wurde. Es ist demnach nicht moglich Personal einzustellen, bevor man nicht im Besitz der Immigration Card ist.

Investoren aus dem Ausland haben schon seit einigen Jahren die Moglichkeit sich zu entscheiden, wo sie eine Firma in Dubai gründen wollen. So ist eine Firmengründung inner- oder außerhalb einer Freihandelszone (Freezone) moglich. Die erste Freihandelszone wurde bereits im Jahr 1985 gegrundet. Inzwischen gibt es zahlreiche Freihandelszonen und es sollen noch weitere folgen. Der Vorteil einer Freihandelszone, wenn man ein Unternehmen in Dubai grunden will, besteht darin, dass man fur die Grundung keinen inlandischen Sponsor benotigt und auch auslandische Investoren ein Unternehmen zu 100 Prozent besitzen konnen. Bevor es die Freihandelszonen in den Vereinigten Arabischen Emiraten gab, war für eine Firmengründung stets ein inlandischer Investor notwendig, dem das Unternehmen zu mindestens 51 Prozent gehoren musste. Diese gesetzliche Vorschrift gilt nur noch außerhalb der Freihandelszonen. Aus diesem Grund entscheiden sich die meisten auslandische Unternehmensgrunder fur eine Freihandelszone, wenn sie eine Firma in Dubai grunden wollen.

Das erfahrene Team von Royal Finance Advisors berät Sie umfassend hinsichtlich einer Firmengründung in Dubai und übernimmt für Sie alle notwendigen Formalitäten für die erfolgreiche Gründung einer Gesellschaft in Dubai (inkl. Kontoeröffnung, Resident Visa sowie Wohnsitzverlegung). Lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich von den kompetenten Experten der Royal Finance Advisors beraten.

Webseite: royal-finance-advisors.com

 

Kontakt

Royal Finance Advisors

Thomas Gerst

Sheikh Mohammed Bin Rashid Boulevard 1

334155 Dubai

+49(0)2381-9998810

info@royal-finance-advisors.com

royal-finance-advisors.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement