Geschenkidee für werdende Großeltern

Pressemitteilung von Supress

Kategorie: Medizin/Gesundheit



sup.- Unser höchstes und gleichzeitig verletzlichstes Gut ist unsere Gesundheit. Junge Menschen sind sich dieser Tatsache oft nicht bewusst und belächeln gerne Glückwünsche zu ihrem Geburtstag von älteren Verwandten, die sich in erster Linie auf ihre Gesundheit beziehen. Aber Menschen, die bereits Erfahrungen mit einer schweren Erkrankung am eigenen Leibe oder bei nahen Angehörigen oder Freunden gemacht haben, wissen nur zu gut, wie unschätzbar hoch der Stellenwert eines gesundheitlich unbelasteten Lebens ist. Und dies trifft auch auf werdende Großeltern zu, deren Kinder Nachwuchs erwarten. Die Gesundheit ihrer Enkelin oder ihres Enkels hat für sie wie natürlich ebenso für die Eltern oberste Priorität.

Was viele nicht wissen: Mit ihrem Engagement können Großeltern bei der Geburt ihres Enkelkindes den Grundstock für eine einmalige Gesundheitsvorsorge legen. Die Nabelschnur von Säuglingen enthält ein großes Potenzial an jungen, vitalen und unbelasteten Stammzellen, die äußerst teilungs- und wandlungsfähig sind. "Sie bilden mit diesen Eigenschaften optimale Voraussetzungen für bereits erprobte wie auch künftige therapeutische Anwendungen", erläutert der Experte für Stammzellmedizin Dr. Marcus Mannel (Ad libitum Medical Services, Berlin). Im Vorfeld zur Geburt haben Großeltern, die finanziell oft besser gestellt sind als junge Familien, die Möglichkeit, mit einer hierauf spezialisierten Stammzellbank einen Vertrag abzuschließen, damit diese wertvollen Stammzellen ihres Enkelkindes durch fachgerechte Einlagerung für Jahrzehnte gesichert werden. Ohne solch eine entsprechende Vereinbarung landet die Nabelschnur nach wie vor komplett im Klinikmüll.

Die größte und erfahrenste Stammzellbank im deutschsprachigen Raum hat das Unternehmen Vita 34 (www.vita34.de) aufgebaut. Als bislang einzige Stammzellbank hat Vita 34 die behördliche Genehmigung erlangt, um sowohl das Blut wie auch das Gewebe der Nabelschnur einlagern zu dürfen. Das Leipziger Unternehmen bietet außerdem die Kombination eines individuellen Stammzelldepots fürs Kind plus eines öffentlichen Stammzelldepots an und übernimmt für dieses zusätzliche Spendendepot die Gebühren. Die einmaligen Kosten für dieses so genannte VitaMeins&Deins-Angebot betragen 1.990 Euro zusätzlich einer jährlichen Einlagerungsgebühr von 48,20 Euro. Unterschiedliche Finanzierungsmodelle je nach Laufzeit mit Monatsraten ab etwa 20 Euro sind möglich.

 

Kontakt

Supress

Ilona Kruchen

Alt-Heerdt 22

40549 Düsseldorf

0211/555548

redaktion@supress-redaktion.de

www.supress-redaktion.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement