"Goldener Fingerhut" geht an die Nähakademie von ZiC´nZaC

Store-Development GmbH

31.10.2016

Kategorie: Mode


"Goldener Fingerhut" vom Trendwerk geht an die Näh-Akademie von ZiC´nZaC.

Im boomenden Handarbeitsmarkt war eine Qualitäts-Offensive längst überfällig. Denn immer mehr Handarbeits-Läden, Hobbyschneider und soziale Bildungs-Einrichtungen möchten vom DIY-Boom partizipieren und bieten entsprechend Näh-Kurse an. Nicht zuletzt sorgt Guido Maria Kretschmer mit seiner VOX-TV-Sendung "Geschickt eingefädelt" für eine zusätzliche Beschleunigung in dem seit fünf Jahren konstant wachsenden Markt.

Trendwerk - der "Textildesign-Markenschmiede" aus dem D.A.CH.-Dreiländereck Bodensee ist es zu verdanken, dass ein Qualitäts-Check fortan "die Spreu vom Weizen trennt". Der SILBERNE FINGERHUT bzw. der GOLDENE FINGERHUT signalisiert den Näh-Eleven, ob der Anbieter der Nähkurse fachliche Standards einhält. Nach einem bestandenen Mystery-Check darf der Näh-Szene-Store ZiC´nZaC aus Essen - schon vor einigen Jahren mit dem Deutschen Handels-Innovationspreis ausgezeichnet - sich jetzt auch in Bezug auf die Qualität seiner Nähkurse zu den besten Anbietern in Deutschland zählen.

SANDRA FENKER - Partnerin der Trendwerk-Kreativ-Sozietät im idyllischen Bermatingen, Bekleidungs-Technikerin, Designerin von Edelmarken wie z.B. "Pearls of Salem" und Produktentwicklerin von Private Labels z.B. für die Auto-Industrie - hat mit ihren Partnern die Initiative ergriffen, die fachlichen Standards zu definieren, die für eine effektive Näh-Ausbildung notwendig sind. Dazu gehört die Bewertung der nähtechnischen wie pädagogischen Kompetenz der Dozenten ebenso wie die Ausstattung der Schulungseinrichtungen und das Preis-Leistungs-Verhältnis des jeweiligen Anbieters. Diesem Bereich wird besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet. Denn "Discount-Preise" kompensieren die schwarzen Schafe der Branche z.B. durch eine Überbelegung der angebotenen Nähkurse. Mehr als sechs Teilnehmer sind indes nie qualifiziert und kompetent zu betreuen. Die Freude am neu entdeckten Hobby "Schneidern" verliert sich deshalb wieder schnell, wenn die Grundausbildung mangelhaft ist. Deshalb ist die Initiative der Trendwerk-Gruppe für die gesamte Branche sehr begrüßenswert.

Der TRENDWERK-QUALITY-CHECK erfolgt anonym nach dem Mystery-Prinzip. Ausgebildete Schneider(-meister)innen melden sich "als Amateure" zu Nähkursen an und bilden sich aus nächster Nähe heraus ein unbestechliches Urteil. Eine vierzig Prüfbereiche umfassende Checkliste systematisiert die Arbeit und führt zu einem objektiven Endergebnis von maximal 100 Punkten. Das Prinzip ähnelt dem Konzept von Restaurant- bzw. Hotel-Testern. Ab 80 von 100 Punkten gibt es den SILBERNEN Fingerhut und die Note ´GUT´, ab 90 Punkten bewegt man sich in der Königsklasse und wird mit dem GOLDENEN Fingerhut und der Note ´TOP´ geadelt. Die Auszeichnung gilt stets zwei Jahre und kann danach wiederholt werden - natürlich wieder anonym.

ZiC´nZaC liegt mit 94 Punkten auf einem sehr hohen Level. Für den Inhaber und sein Team gibt es indes immer noch Luft nach oben. "Wir wollen daran arbeiten, die 100-%-Marke zu knacken", meint der Inhaber und Investor des populären Näh-Szene-Stores, Dr. Joachim H. Bürger, anlässlich der offiziellen Auszeichnung am Montag, dem 24.10. 2016.

ZiC´nZaC selbst gilt als Trendsetter im wachsenden Marktsegment und hat in der Branche in den vergangenen Jahren entscheidende Impulse gesetzt. Alle Nähkurse beim Essener Preisträger ZiC´nZaC sind einsehbar und buchbar auf

www.zicnzac.com (http://www.zicnzac.com).

 

Kontakt

Store-Development GmbH

Natasa Vuckovic

Alte Mühle 4A

47506 Neukirchen-Vluyn

02845-39061

marketing@zicnzac.de

www.zicnzac.com

 

Zurück
DAW Deutsche Akademie für Wirtschaft GmbH
Lohnsteuerberatungsverbund e. V. -Lohnsteuerhilfeverein-
4you Promotion GmbH Werbeagentur
Sprücher Galerie
Presseportal
Seite weiterempfehlen
Trennelement