Goldenmilk - Gesundheit, die schmeckt

Pressemitteilung von Ayurvedaschule im Rosenschloss

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Der Goldenmilk werden sehr viele heilende Eigenschaften zugeschrieben - und obendrein schmeckt es auch noch super.

Was ist dran an dieser "Goldenmilk"?

Hippokrates prägte den Satz: "Deine Nahrung soll deine Medizin sein".

Und diese Aussage stammt aus dem Jahr 400 vor Christus!

...und genau das sagt auch Ayurveda:

"Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung" und dieses Wissen ist noch viel älter - erste schriftliche Überlieferungen sind ca. 3500 Jahre alt. Und noch vorher wurde das Wissen mündlich von Meister zu Schülern weiter gegeben. Die meisten Schätzungen gehen davon aus, dass das Wissen 5000 Jahre und älter ist.

Im Ayurveda sagt man, dass im Grunde jede Krankheit durch Ungleichgewichte der Konstitution hervorgerufen wird - und hier meist durch eine falsche Ernährungs- und Lebensweise.

Sprich eine Lebensweise, die nicht der eigenen Konstitution entspricht.

Je stärker das Ungleichgewicht bzw. die Krankheit ist, desto konsequenter muss man bei der Umstimmung des Körpers sein, so dass die Doshas "Vata, Pitta und Kapha" - aus denen setzt sich bei jedem Menschen die Konstitution zusammen - wieder harmonisch im Körper fließen.

Das wundervolle an Ayurveda ist, dass es auch eine ausgezeichnete Gesundheitsvorsorge. Durch den Einsatz der richtigen Lebensmittel, Gewürze und Kräuter kann man den Stoffwechsel des Körpers optimieren, was zum Erhalt von Gesundheit beiträgt. Man fühlt sich fit, gesund und voller Lebensenergie.

Die Golden Milk nutzt das Wissen des Ayurveda.

Wichtige Zutaten sind:

Kurkuma, Ingwer, Muskat, Pfeffer, Zimt, Kardamom und Milch

Zusätzlich braucht man natives Kokosöl und Agaven Dicksaft oder Ahornsirup.

Zum Süßen kann ein alter Honig genommen werden, welcher sehr entschlackend wirkt.

Wissenswertes zu den Zutaten:

Milch

Im Ayurveda wird die "Kuhmilch" als sehr heilsam angesehen. In den alten Schriften steht also nichts von Mandelmilch oder anderen Milchsorten aus Getreide. Für vegan orientierte Menschen kann aber durchaus auch eine solche "Ersatzmilch" verwendet werden.

Wichtig ist auch die Menge - die Mengen an Milch, die hier im Westen von vielen Menschen täglich getrunken wird, ist sicher nicht heilsam. Empfehlenswert ist auch, Bio-Milch zu verwenden und H-Milch zu vermeiden.

Gewürze und Kräuter werden im Ayurveda generell als sehr umstimmend und heilsam angesehen. Viele Umstimmungsmittel, welche die Ungleichgewichte der Doshas Vata, Pitta und Kapha ausgleichen sollen, setzen sich auch diesen zusammen.

Wer mehr zu den heilend wirksamen Gewürzen wissen möchte, die in der Goldenmilk verwendet werden, dem ist das Ebook von Wolfgang Neutzler, dem Leiter der Ayurvedaschule im Rosenschloss zu empfehlen, welches kostenlos im PDF-Format runter geladen werden kann:

Goldenmilk - Ayurveda-Lifestyle (http://das-ist-ayurveda.de/goldenmilk-kostenfreies-ebook/)

Ganz intensiv wirken diese Gewürze, wenn zusätzlich Ayurvedamassagen und eine gezielte Ayurveda-Ernährung bei einer Wellnesskur oder bei einer traditionellen ayurvedischen Reinigungskur genossen werden.

Ayurvedakuren, Ayurvedakochkurse, Ayurveda-Wellness (http://ayurveda-rosenschloss.de/hp408/AY-Programme.htm)

 

Firmenkontakt

Ayurvedaschule im Rosenschloss

Wolfgang Neutzler

Schlachteggstr. 3

89423 Gundelfingen/Donau

0157 51271025

info@schule-fuer-ayurveda.de

www.schule-fuer-ayurveda.de

 

 

Pressekontakt

Ayurveda-Presse-Agentur im Rosenschloss

Norbert Neutzler

Schlachteggstr. 3

89423 Gundelfingen/Donau

09073 44 80 761

info@schule-fuer-ayurveda.de

www.ayurveda-rosenschloss.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement