Guidewire erhält Zulassung für ECF (Elektronische Schadenakte) Write-Back für London Market

Pressemitteilung von Guidewire Software GmbH

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



London, Großbritannien, 28. März 2017 - Guidewire Software, Inc. (NYSE: GWRE), ein Anbieter von Softwareprodukten für Schaden- und Unfallversicherer, hat bekanntgegeben, dass sein Schadenmanagementsystem, Guidewire ClaimCenter®, die Prüfung auf Marktakzeptanz für die Zulassung des ECF (Elektronische Schadenakte) Write-Back für London Market bestanden hat. Das Unternehmen wurde als Anbieter der Write-Back-Technologie für London Market zugelassen, eine Auszeichnung, die nur wenigen Anbietern zuteilwird.

Syndikate von Lloyd's und der Londoner Versicherungsmarkt (IUA) haben nun die Möglichkeit, Guidewire ClaimCenter einzusetzen und damit die Vorteile des gemeinsamen Systems ECF (Elektronische Schadenakte) voll auszuschöpfen. Dadurch kann die Dauer des Schadenzyklus von der Schadenmeldung bis hin zur Schadenabwicklung deutlich verkürzt werden.

Die Funktionalität von Guidewire ECF Write-Back ist die neueste Investition von Guidewire. Dadurch wird Kunden eine nahtlose Verknüpfung mit dem London Market ermöglicht. Sie profitieren davon, die Guidewire Technologie nun innerhalb ihres Unternehmens global einsetzen zu können, um die gesamte Spanne von privatem, kommerziellen und London Market Geschäft zu abzudecken.

Die neue Write-Back-Funktionalität wurde dafür konzipiert, Unternehmen des London Market mehr Flexibilität hinsichtlich Schadenabwicklung und -management zu bieten. Das System entfernt Wiederholungen und Ineffizienzen, indem es erweiterte Schadendaten sowie mehr Transparenz und genauere Abwicklungsinformationen bereitstellt und dabei Schadenmeldungen nahezu in Echtzeit anzeigt.

Durch die Integration mit Guidewire ClaimCenter werden die Daten und Dokumente von Vermittlern innerhalb von Minuten in die eigenen Systeme des Versicherers eingespeist. Dadurch können Versicherer schneller interagieren und sind trotzdem flexibel genug, sich anhand von zuvor festgelegten, erweiterten Daten ihr eigenes Bild vom Schadenfall zu machen. Jeder Versicherer kann dann auf die Schadenmeldung antworten, indem er Daten an die Market-Zentralsysteme zurücksendet, was wiederum die elektronische Schadenabwicklung und das -management verbessert sowie den Grad an Interaktion erhöht.

"Beazley arbeitet eng mit Guidewire zusammen, um ECF-Write-Back in die Schadenbearbeitungsfunktionalität von Guidewire für London Market zu integrieren ", sagt Steve Flood, Group Claims Operations Manager bei Beazley. "Die Zweiwege-Interaktion mit dem IMR und der elektronischen Schadenakte aus der Guidewire-Plattform heraus ist eine enorme Verbesserung im Vergleich zur bisherigen Write-Back-Praxis und wird Versicherer dazu befähigen, ihr Schadenmanagement auf der ClaimCenter-Plattform weltweit zu standardisieren und konkrete Vorteile zu bieten."

"ECF Write-Back stellt einen signifikanten Fortschritt für die Schadenbearbeitung und -regulierung für London Market dar", so Craig Beattie, Senior Analyst bei Celent. "Sie bietet Versicherern einen sofortigen Nutzen, die im Gegenzug einen verbesserten Kundenservice leisten können. Die Zulassung von Guidewire unterstreicht das kontinuierliche Engagement des Unternehmens und seinen Fokus auf die Anforderungen des London Market, was normalerweise lokalen, kleineren Software-Anbietern vorbehalten ist. Es ist schön zu sehen, dass erfolgreiche internationale Software-Anbieter in die Standards des London Markets investieren."

"Im letzten Jahr haben wir sehr eng mit dem London Market und unseren Kunden dort zusammengearbeitet, um die Integration von Guidewire und London Market- Schadensystemen zu entwickeln und zu optimieren", sagt Keith Stonell, Managing Director EMEA bei Guidewire Software. "Wir freuen uns sehr, diesen wichtigen Meilenstein erreicht zu haben und eine Lösung zur Verfügung zu stellen, die echte Vorteile bietet. Da Guidewire nun eine entsprechende Write-Back-Technologie anbietet, verbessern wir den Service gegenüber unserer Kunden, während diese wiederum ihre Unternehmen modernisieren und eine verbesserte Kundenerfahrung bezüglich Schadenbearbeitung und -regulierung bieten können."

Die Mitglieder der London Market Schadenvereinigung sind am 21. Februar 2017 in der Old Library von Lloyd's zusammengekommen, um alle acht zugelassenen Software-Anbieter zu treffen. Jeder Anbieter stellte die Funktionalität seines Produkts, seine Vision sowie sein Engagement für London Market vor.

 

Firmenkontakt

Guidewire Software GmbH

Louise Bradley

4th Floor Cloak Lane

EC4R 2RU London

+44 7474 837 860

lbradley@guidewire.com

www.guidewire.de

 

 

Pressekontakt

OneChocolate

Stefanie Obexer

Theresienstraße 43

80333 München

+49 89 388 892 015

GuidewireGer@onechocolatecomms.de

www.onechocolatecomms.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement