Hannovermesse: Industrieunternehmen mit CDNetworks erfolgreich auf digitalem Expansionskurs in China

Pressemitteilung von Pressoffice CDNetworks

Kategorie: IT



CDNetworks zeigt, wie man die digitalen Klippen in China erfolgreich umschifft - in Zeiten von IoT, Industrie 4.0, Smart Factory und Connected Sevices ein Muss für den internationalen Erfolg

London, 03. April 2017 - Auf der Hannovermesse zeigt CDNetworks erfolgreiche Lösungen für die digitalen Herausforderungen im chinesischen Markt. In Zeiten der Industrie 4.0 beruht der Erfolg vieler Unternehmen auf der reibungslosen digitalen Kommunikation von Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistikketten und Produkten. Gerade dies stellt aber in einem der Märkte mit dem größten Wachstumspotenzial ein erhebliches Problem dar. Systeme, die in Deutschland problemlos funktionieren, benötigen in China mitunter so lange für die Datenübertragung, dass es zum Time-Out kommt.

Treten die gleichen Probleme bei SaaS-Angeboten oder Cloud-Anwendungen auf, kann dies das Aus für das gesamte Geschäftsmodell bedeuten. Auch Industrieunternehmen, die sich und ihr Angebot online präsentieren wollen oder Support- und Orderportale auf ihrer Website anbieten, haben mit den Web-Performance-Problemen zu kämpfen. 85 Prozent der Websites bekannter europäischer Unternehmen erreichen laut Studien* in China nicht ihr Zielpublikum, da die Sites viel zu langsam laden.

Mit dem Vortrag "Reaching China in Milliseconds" zeigt der Content Delivery Spezialist auf dem EU-China Economic Cooperation (EUCEC)-Forum, welche Kriterien Unternehmen im Reich der Mitte für performante Websites, Web-Apps sowie SaaS- und Industrie 4.0-Anwendungen berücksichtigen sollten. Am Stand der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung (Halle 3 - H23/1) zeigen die Experten von CDNetworks Lösungen, die verhindern, dass Web-Performance-Probleme und die damit verbunden Throughput-Schwierigkeiten und Latenzzeiten der Industrie bei ihrer Expansion im Weg stehen und beraten Unternehmen individuell.

China Online - (K)ein Buch mit 7 Siegeln

Mit einem Exportvolumen von über 76 Milliarden Euro deutscher Waren und Industriegüter (2016)**, steht China als Export- und Expansionsmarkt bei vielen Industrieunternehmen hoch im Kurs. Trotz seiner Attraktivität birgt der Markteintritt in China, insbesondere in Bezug auf eine reibungslose digitale Kommunikation, zahlreiche Hindernisse für ausländische Unternehmen. Der auf globale Web Content Delivery, Performance und Cloud Security spezialisierte Anbieter CDNetworks kennt die Ursachen für die digitalen Probleme ausländischer Firmen in China genau. Neben der großen Entfernung, sorgt vor allem die automatische Überprüfung seitens der sogenannten "Great Firewall" sowie die fragmentierte Internet-Infrastruktur und schlechte Konnektivität für Schwierigkeiten.

Um die Probleme, mit denen auch IoT-Plattformen und SaaS-Anwendungen kämpfen, zu quantifizieren, untersuchte CDNetworks die Online-Auftritte von rund 1.800 europäischen Unternehmen in China. Selbst bei namhaften europäischen Markenherstellern lag die Latenzzeit im Online-Seitenaufbau im Schnitt bei 33,1 Sekunden. Chinesische Internetnutzer erwarten laut Studie* jedoch Zugriffszeiten von 4-5 Sekunden und springen nach maximal 24 Sekunden ab.

"Dieses Ergebnis zeigt, dass die Mehrheit der Unternehmen aufgrund signifikant langer Ladezeiten ihrer Websites und Web Applikationen das enorme Geschäftspotenzial auf dem chinesischen Markt bislang nicht optimal nutzen kann", erklärt Alex Nam, Managing Director CDNetworks EMEA.

Über ein weltweit verteiltes Netzwerk an sogenannten Präsenzpunkten unterstützt das CDNetworks eine effiziente Datenübermittlung für IoT und Smart Enterprises sowie performante Websites und Web-Anwendungen, insbesondere in Regionen, in denen der Zugang zu ausländischen Online-Inhalten als problematisch gilt.

Heute geht es dabei nicht mehr nur um die weltweit verteilten Nutzer, sondern auch um die digitale Kommunikation von Geräten (Connected Devices). Wenn ein Produktionssystem oder ein vernetztes Endgerät eine Information per Web-App an die Nutzer weitergibt und es dabei zum Time-Out kommt, funktioniert das gesamte System nicht. Dasselbe gilt, wenn das System am Betriebsstandort in China aufgrund ineffizienter Datenübertragung, nicht mit dem in Deutschland kommunizieren kann.

Erfolgreiche Praxis statt diffuser Strategien

Auf dem Forum "Global Businesses & Markets", der mit 5.000 Entscheidern größten Außenwirtschaftsveranstaltung Europas, kann CDNetworks Interessenten anhand von bewährten Lösungen für Kunden jeder Größenordnung zeigen, wie deren spezifische digitale Herausforderungen in China gemeistert werden können. Die Beispiele reichen von beschleunigten Ladezeiten der Unternehmenswebsites um 90 Prozent*** über SaaS-Anwendungen**** und IoT-Plattformen***** bis hin zu Beispielen der Industrie 4.0.

Die digitalen Herausforderungen europäischer Unternehmen in China thematisiert auch der Vortrag von Chris Townsley, Sales Director EMEA bei CDNetworks. Unter dem Titel "Reaching China in Milliseconds: How to Reach China with your Industry 4.0 Applications", erläutert Townsley maßgebliche Kriterien, die Unternehmen im Hinblick auf Ihren digitalen Erfolg in China berücksichtigen sollten. Ziel des Vortrags ist es, dem Fachpublikum wertvolle Praxistipps an die Hand zu geben, um die Online-Hürden im chinesischen Markt zu meistern und damit Unternehmen den Markteintritt im Land der Mitte zu erleichtern.

CDNetworks Messepräsenz: Halle 3, H23/1 am Stand der Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung E.V. (DCW)

Vortrag: Donnerstag, 27.04. - 15:00-15:30 Uhr - Auf dem EU-China Economic Cooperation (EUCEC) Forum 2017 (Halle 3 - Stand G31)

Titel: "Reaching China in Milliseconds: How to Reach China with your Industry 4.0 Applications" - Referent: Chris Townsley, Sales Director EMEA, CDNetworks

Terminanfragen können interessierte Unternehmen an: emea.cdnetworks.com/de/kontakt richten oder per Hannover Messe App absenden.

 

Firmenkontakt

Pressoffice CDNetworks

Laura Lehmann

Münchner Str. 14

85748 Garching bei München

089/360 363 52

laura@gcpr.net

emea.cdnetworks.com/de

 

 

Pressekontakt

GlobalCom PR-Network GmbH

Wibke Sonderkamp

Münchner Str. 14

85748 Garching bei München

089/360 363 40

wibke@gcpr.net

www.gcpr.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement