Herzen berühren, um Spenden zu sammeln

Pressemitteilung von Tyczka Totalgaz GmbH

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Über 50 Jahre findet in der Tyczka Unternehmensgruppe die soziale Aktion "Die Gute Tat" statt. Im Rahmen der Weihnachtsfeiern der einzelnen Firmen spenden Mitarbeiter Geld für gemeinnützige Institutionen. Der von den Mitarbeitern gesammelte Geldbetrag wird von der Firmenleitung bzw. dem Inhaber mehr als verdoppelt.

2016 stehen schwersterkrankte Kinder und Erwachsene im Fokus dieser Aktion. Unterstützt werden das Kinderhospiz St. Nikolaus e.V., Bad Grönenbach, der Verein Blut e.V., Königsdorf und das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V., die Kinder-Krebshilfe Tirol und das BRK-Seniorenheim Arche Noah in Nabburg/Opf.

Auszubildende der Tyczka Totalgaz (https://www.tytogaz.de) aus dem 1. Lehrjahr stellten diese Projekte im Rahmen der Feiern mit viel Emotion vor. Die eindringlichen Reden erreichten die Herzen der Mitarbeiter. Im Endergebnis wurde ein Spendenbetrag von 8.500 Euro erzielt.

Die Situation von Familien, deren Kinder eine unheilbare und tödliche Krankheit haben, ist von enormen Ängsten und Anspannungen geprägt. Mit einem Kinderhospiz verbinden die meisten eine Endstation für unheilbar erkrankte Kinder. Das Kinderhospiz St. Nikolaus e.V. in Bad Grönenbach verfolgt ein etwas anderes Konzept. Schon ab der Diagnosestellung erfahren die Kinder und ihre Familien Unterstützung. Es geht vor allem darum, die Selbsthilfe der Familien zu stärken. Und dabei auch Wegbegleiter für die Zeit zu Hause zu sein.

In Bad Grönenbach kann sich die ganze Familie Zeit für sich selbst nehmen, vielfältige Angebote wie zum Beispiel Musik- oder Wassertherapie nutzen und einfach eine möglichst gute Zeit, die so wertvoll ist, miteinander verbringen.

Die Organisation B.L.u.T. e.V (Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte) hat ihren Hauptsitz in Weingarten und eine Zweigstelle hier in Königsdorf. Der Verein kümmert sich um die Bedürfnisse von Krebspatienten und ihren Angehörigen in allen Krankheitsstadien.

Wichtig sind regelmäßige Typisierungsaktionen, bei denen lebensrettende Stammzellenspender gesucht werden. Außerdem wird daran gearbeitet, regional bestehende Versorgungslücken zu schließen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Das "Trauercafe" bietet allen Hinterbliebenen ein wichtiges Forum des gegenseitigen Austausches und Mutmachens.

In Leipzig, einem weiteren Standort, unterstützen wir das Kinderhospiz Bäreherz. Gegründet von einer Leipziger Familie, die selbst ein todkrankes Kind hatte und immer bis nach Wiesbaden in ein Kinderhospiz fahren musste, um Hilfe zu finden. So entstand das Bärenherz-Projekt 2003 mit einer Gruppe Ehrenamtlicher in Leipzig. Auch hier finden Familien ein umfassendes Angebot von Entlastung, fachgerechter Unterstützung und Begleitung.

In Innsbruck, unserem österreichischen Standort, wird die Kinderkrebsforschung unterstützt.

Tradition hat auch die Betreuung des BRK-Seniorenheims in Nabburg/Oberpfalz durch die Unternehmerfamilie. Diese Aktion fand am 20. Dezember zum 51. Mal statt. Für die Heimbewohner ist es immer ein weihnachtlicher, stimmungsvoller Festtag mit Musikvorträgen, dem sie mit Freude entgegensehen. Dabei wird jedem Bewohner ein eigens für diese Person ausgesuchtes Geschenk überreicht. Ein ehemaliger Mitarbeiter führt durch das abwechslungsreiche Programm.

 

Kontakt

Tyczka Totalgaz GmbH

Astrid Gövert

Blumenstraße 5

82538 Geretsried

08171 627-194

info@tytogaz.de

www.tytogaz.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement