Historie der Messtechnik Neth GmbH

Pressemitteilung von Messtechnik Neth GmbH

Kategorie: IT



(NL/3333927589) Die Messtechnik Neth GmbH besteht seit vielen Jahren und hat sich im Laufe der Zeit ständig weiterentwickelt. Wenn Sie ein Unternehmen mit Qualität und Kompetenz in der Messtechnik suchen, dann sind Sie bei der Messtechnik Neth GmbH genau richtig.

 

Rückblick auf fast 10 Jahre Messtechnik Neth

Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 von Thomas Neth und seiner Frau Barbara Neth gegründet. Thomas Neth hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 25 Jahre Erfahrung in der Messtechnik. Im Jahr 2009 kam der erste Mitarbeiter in das Unternehmen und über die Jahre ist die Mitarbeiterzahl auf 14 fest eingestellte Mitarbeiter gestiegen. In der Vergangenheit und auch heute kann das Unternehmen mit viel Know-how überzeugen und liefert eine sehr hohe Präzision bei der Umsetzung von Kundenprojekten.

 

Messtechnik in der heutigen Zeit

Die Messtechnik ist ein wichtiger Bestandteil der Industrie. Die Erstellung von Erstmusterprüfberichten wird immer bedeutender, aufgrund der Zunahme der Kontrolle und der stets enger werdenden Toleranzen. Die Zahl der Betriebe, die Messtechnik outsourcen, steigt stetig und manche Firmen dürfen den großen Zulieferanten nicht mehr ohne die Bestätigung der Qualität ihrer Arbeit durch ein Kalibrierlabor zuliefern. Messtechnik Neth ist ein übergeordnetes Kalibrierlabor und besitzt das Vertrauen großer Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie.

 

Vorteile von Messtechnik Neth

Messtechnik Neth GmbH hat 25 unterschiedliche Messsysteme, die zusammen eine Schnittstelle haben. Die Daten der Computertomographie, des Scans, der optischen und taktilen Lasermesstechnik etc. laufen in dieser Schnittstelle zusammen und werden dort zusammen ausgearbeitet. Außerdem verfügt das Unternehmen über ein junges Mitarbeiterteam, das mit einem Computer umzugehen weiß und Werkzeugmacher ist, sodass das Wissen zum Umgang mit einer Maschine vorhanden ist. Hat ein Kunde Probleme, wird sofort mit dem Kunden Kontakt aufgenommen und die Angebote werden innerhalb von vier Stunden geschrieben. Das Unternehmen ist ein Familienbetrieb und alles geht Hand in Hand. Auch wenn die Messtechnik Neth GmbH ein kleiner familiärer Betrieb ist, so besitzt das Unternehmen dennoch eine hohe Durchschlagskraft, eine hohe Kompetenz und bietet eine hohe Genauigkeit.

 

Interview mit Firmenchef Thomas Neth

ONMA: Warum haben Sie sich entschlossen Messtechnik Neth zu gründen?

Herr Neth: Ich wollte mit noch innovativeren Messtechniken arbeiten. Das Arbeiten und Mithelfen bei Kunden- und Zuliefererproblemen im Bereich Messtechnik waren immer eine Herausforderung für mich als Werkzeugmacher. Der gesamte Bereich Messtechnik zeichnet ja die Werkzeugbauer aus hoch genau zu arbeiten und dieses genaue Arbeiten eben auch zu dokumentieren und zu wissen, wie man richtig misst. Als Werkzeugmacher wurde mir das schon in die Wiege gelegt.

ONMA: Wie unterscheidet sich Ihr Unternehmen von anderen in dieser Branche?

Herr Neth: Unsere Technologien, wie die taktile, optische und CT-Technologie arbeiten miteinander. Außerdem habe ich ein Augenmerk darauf, dass alle Messtechniker einen sogenannten technischen Beruf vorweg haben. Die müssen also mindestens erstmal Werkzeugmacher sein und wissen wie Bauteile zusammengefügt werden. Außerdem müssen sie Kenntnisse über die Einstellungen der Standmaschinen, Pressen etc. haben, was gemacht werden muss, wenn ein fehlerhaftes Bauteil rauskommt, welche Parameter an welchen Maschinen eingestellt werden müssen, damit hinterher das nächste Bauteil ohne Fehler herauskommt. Und ein großes Augenmerk ist auch die Zusammenarbeit der Konstruktion, damit auch keine Wünsche unserer Kunden offen bleiben, d. h. Konstruktion, Messtechnik, Computertomographie und Schadensanalyse spielt alles zusammen bei uns. Und man kriegt bei uns alles aus einer Hand.

ONMA: Wie hat sich die Technologie im Laufe der Jahre verändert?

Herr Neth: Das erste Koordinatenmessgerät ist schon vor über 50 Jahren entwickelt worden und SIP stellte im Jahr 1961 das erste Messmikrometer vor. Dieser Messmikrometer ermöglichte es, dem Bediener die Koordinatenachsen zu verstellen und dadurch verschiedene Positionen anzusteuern. Die Maschinen haben sich natürlich über die Jahre weiterentwickelt und sind mit den Maschinen von vor 50 Jahren nicht mehr zu vergleichen, denn die Maschinen müssen immer höheren Ansprüchen standhalten.

ONMA: Wie hat sich der technologische Fortschritt in Ihrer Firma bemerkbar gemacht?

Herr Neth: Die neuesten Techniken bringen immer mehr Kunden oder Neukunden für spezielle Messaufgaben zu uns als Dienstleister. Das heißt also die allerneuesten Technologien und Softwares bringen uns immer einen Marktvorsprung zu anderen. Mit der neuesten Software kann man dann auch wesentlich schneller und dementsprechend auch kostengünstiger arbeiten.

ONMA: Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in 10 Jahren?

Herr Neth: In 10 Jahren möchten wir eines der hochmodernsten Ingenieur- und Messtechnik-Unternehmen in den Bereichen Automatisation und Roboter-CT-Messtechnik in ganz Europa sein.

ONMA: Vielen Dank!

 

Kontakt

Messtechnik Neth GmbH

Vor der Lichten Heide 18

34369 Hofgeismar

 

05671-766232345

info@messtechnik-neth.de

www.messtechnik-neth.de

 

Firmenkontakt

Messtechnik Neth GmbH

Thomas Neth

Vor der Lichten Heide 18

34369 Hofgeismar

05671-766232345

info@messtechnik-neth.de

 

 

 

Pressekontakt

Messtechnik Neth GmbH

Thomas Neth

Vor der Lichten Heide 18

34369 Hofgeismar

05671-766232345

info@messtechnik-neth.de

www.messtechnik-neth.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement