Huawei-Jahresbericht 2016: Solides Wachstum und nachhaltige Investitionen in die Zukunft

Pressemitteilung von HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH

Kategorie: IT



[Shenzen, China, 31.03.2017] Huawei hat heute die Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt. Die drei Geschäftsbereiche, Carrier, Enterprise und Consumer konnten im vergangenen Jahr jeweils solides Wachstum verzeichnen. Alle Geschäftsbereiche zusammen erzielten dabei einen Jahresumsatz in Höhe von 521,6 Milliarden CNY (75,1 Milliarden US-Dollar bzw. 71,38 Milliarden Euro). Dies stellt im Vergleich zu 2015 einen Anstieg um 32% dar. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 0,4% auf 37,1 Milliarden CNY (5,3 Milliarden US-Dollar bzw. 5,08 Milliarden Euro). Huawei investierte 2016 weiter in die Zukunft, mit Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 76,4 Milliarden CNY (11 Milliarden US-Dollar bzw. 10,5 Milliarden Euro).

Eric Xu, Huaweis Rotating CEO, merkt an: "2016 hat Huawei seinen strategischen Fokus beibehalten und solides Wachstum verzeichnet. Digitalisierung und intelligente Verknüpfung stellen enorme Chancen für alle Industrien dar und ebnen der IKT-Industrie den Weg zu neuem Wachstum. Wir orientieren uns weiter an unseren Kunden und unterstützen die digitale Transformation in allen Industrien, um Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und unser Unternehmen auch in Zukunft auf Wachstumskurs zu halten."

Der Carrier-Geschäftsbereich generierte 2016 einen Umsatz in Höhe von 290,6 Milliarden CNY (41,8 Milliarden US-Dollar bzw. 39,8 Milliarden Euro). Dies stellt im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 24% dar. Dies wurde durch die Fokussierung auf die digitale Transformation und die Bereiche Cloud, Video, IoT und Netzbetriebstransformation erreicht.

In enger Zusammenarbeit mit Partnern lieferte der Enterprise-Geschäftsbereich die Infrastruktur zur Unterstützung der digitalen Transformation für wichtige vertikale Industrien, u.a. für den Finanzsektor, Energie, öffentliche Verwaltung und öffentliche Sicherheit. Der Enterprise-Geschäftsbereich erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von 40,7 Milliarden CNY (5,9 Milliarden US-Dollar bzw. 5,6 Milliarden Euro), und damit eine Steigerung um 47% gegenüber dem Vorjahr.

Dank der immer innovativeren Produkte und der wachsenden weltweiten Bekanntheit als Premiummarke konnte der Consumer-Geschäftsbereich von Huawei im Jahr 2016 139 Millionen Smartphones ausliefern und den Jahresumsatz um 44% auf 179,8 Milliarden CNY (25,9 Milliarden US-Dollar bzw. 24,6 Milliarden Euro) steigern.

Sabrina Meng, CFO von Huawei, stellt fest: "Huawei hat ein gesundes Geschäftsjahr 2016 absolviert, mit reichlich Bargeldreserven, einer soliden und nachhaltigen Kapitalstruktur und robuster Krisenabsicherung. Wir werden auch 2017 Effizienz und Qualität erhöhen, um solides Wachstum sicherzustellen."

Die Ergebnisse im Geschäftsbericht 2016 werden von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unabhängig überprüft. Der Geschäftsbericht kann unter www.huawei.com/en/about-huawei/annual-report/2016 in englischer Sprache heruntergeladen werden.

Anmerkung 1: Alle CNY-Angaben im Jahresbericht wurden unter Benutzung der Abschlusskurse vom 31. Dezember 2016 in US-Dollar und Euro umgerechnet: US$ 1,00 = CNY 6,9448 bzw. EUR 1,00 = CNY 7.3076

Anmerkung 2: Wachstumsraten sind auf Basis der Angaben in CNY berechnet.

 

Kontakt

HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH

Patrick Berger

Unter den Linden 32-34

10117 Berlin

+49 30 3974 796 101

patrick.berger@huawei.com

www.huawei.com/de/

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement