Hypnose bei Depressionen | Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung von Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Zum Formenkreis der depressiven Störung gehört eine ganze Reihe von Ausprägungsformen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der heilpraktischen Praxis für Hypnose Hamburg (https://www.hypnose-hamburg.biz/depression/). Auch wenn alltagssprachlich häufig davon gesprochen wird, man habe Depressionen, ist das kein präziser Begriff, zudem ein sehr missverständlicher, sagt Elmar Basse, weil er Erscheinungen unter einem Begriff zusammenfasst, die in sich sehr unterschiedlich sein können. Ein Mensch mit einer leichten depressiven Episode kann in seinem inneren Erleben sowie in seinem äußeren Erscheinungsbild sehr verschieden sein von einem Menschen mit einer bipolaren Störung, erläutert der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Bei vielen Menschen, die von depressiven Symptomen betroffen sind, ist der episodenhafte Charakter der Symptome zudem weniger ausgeprägt, vielmehr erleben sie bei sich eine depressive Grundstimmung, weswegen man dann auch häufig von einer depressiven Persönlichkeit spricht, von der wiederum, so Elmar Basse, die depressive Persönlichkeitsstörung zu unterscheiden ist, denn nur Letztere wäre behandlungsbedürftig.

Zu den Symptomen der depressiven Persönlichkeitsstörung zitiert der Hypnosetherapeut Elmar Basse eine Auflistung des amerikanischen Diagnose-Manuals DSM IV, demzufolge es sich bei dieser Störung um ein tiefgreifendes Muster depressiver Kognitionen und Verhaltensweisen handelt, das im frühen Erwachsenenalter beginnt und bei dem die übliche Stimmung durch Niedergeschlagenheit, Trübsinnigkeit, Unbehaglichkeit, Freudlosigkeit und Unglücklichsein gekennzeichnet ist.

Aks weitere Merkmale zitiert der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass sich das Selbstkonzept der Betroffenen um Überzeugungen der Unzulänglichkeit, Wertlosigkeit und niedriger Selbstachtung zentriert. Die Betroffenen sind häufig kritisch, anklagend und herabsetzend gegen sich selbst, zitiert Elmar Basse. Oft sorgen sie sich und grübeln, sind negativistisch, kritisch und verurteilend gegen andere, ihre Einstellung ist meist pessimistisch und sie neigen zu Schuldgefühlen und Gewisssensbissen.

Eine solche depressive Persönlichkeitsstörung ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse bei sehr vielen von depressiven Symptomen betroffenen Patienten festzustellen. Ein genauerer Blick enthüllt dabei meist, dass die Vererbungskomponente eine große Rolle spielt. Die Betroffenen haben ihre Störung nicht primär durch diese oder jene Kindheitserlebnisse erworben, sondern sie ist ihnen vererbt worden: In der Eltern- beziehungsweise in der Großelterngeneration finden sch meist Menschen, die eine ganz ähnliche Veranlagung besitzen.

Ein Erklärungs- und Behandlungsansatz, der über die Aufarbeitung der Kindheit eine Heilung zu bewirken versucht, droht dann häufig ins Leere zu laufen. Mit klinischer Hypnosetherapie, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann demgegenüber auf Kräfte des Unbewussten zugegriffen werden, wodurch bei vielen Menschen eine innere Veränderung und Neuausrichtung möglich werden kann.

 

Kontakt

Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Elmar Basse

Glockengießerwall 17

20095 Hamburg

040-33313361

elmar.basse@t-online.de

www.elmarbasse.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement