Hypnosetherapie bei Depression | Dr. Elmar Basse

Pressemitteilung von Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Depressive Störungen lassen sich oft gut mit Hypnose bearbeiten, sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (https://www.hypnose-hamburg.biz/depression/). Dabei ist es laut Elmar Basse so, dass viele seiner an Depressionen erkrankten Patienten schon andere Behandlungsformen versucht haben, bevor sie sich an den Hypnosetherapeuten wenden. Laut Elmar Basse ist das sogar begrüßenswert, dass die Hypnose nicht unbedingt der erste Schritt ist. Ganz allgemein ist es durchaus empfehlenswert, sagt Elmar Basse, bei dem Verdacht auf eine depressive Erkrankung erst einmal einen Hausarzt und / oder einen Psychiater aufzusuchen, der eine Abklärung vornimmt. Wichtig kann das, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, gerade auch deshalb sein, weil Erkrankungen wie die Depression nicht nur eine psychische, sondern auch eine körperliche Seite haben.

"Viele Menschen gehen ursprünglich gar nicht wegen eines Depressionsverdachts zum Arzt, sondern wegen unklarer beziehungsweise ungeklärter körperlicher Symptome", weiß der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse. Mitunter stelle sich erst nach einiger Zeit heraus, dass in Wirklichkeit eine Depression zugrunde liege. Diese körperlichen Symptome sind unbedingt abzuklären, weil oft sogenannte Komorbiditäten bestehen, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, also verschiedene Krankheitsbilder vorliegen können, eventuell Begleit- und Grunderkrankungen bestehen. Für eine adäquate Behandlung ist eine möglichst exakte Diagnoseerhebung unerlässlich.

Letztlich kommen zu Dr. Elmar Basse in seine Praxis für Hypnose Hamburg diejenigen Menschen, denen auf einem anderen, schulmedizinischen beziehungsweise schultherapeutischen Weg nicht geholfen werden konnte. Von diesen Patienten gibt es aber nun viele, registriert Elmar Basse. Die meisten berichten ihm, dass die erfolgte vorherige Behandlung nicht die gewünschte Wirkung hatte. Die Gründe können prinzipiell vielfältig sein, der Grundtenor ist aber meistens derjenige, dass die bisherige Behandlung zu sehr an der Oberfläche blieb. Die Patienten hatten selbst das Gefühl, dass die Therapie nicht ihr Innerstes erreicht hat, nicht an die Wurzel des Übels gelangt ist.

Gerade dies versprechen sie sich von der Hypnose, wie sie Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet. Denn klar ist, dies hat ihn seine langjährige Erfahrung in der Hypnosetherapie gelehrt, dass nicht nur die Patienten eine möglichst tiefe Hypnose von sich aus wünschen, sondern dass diese auch die größte Wirksamkeit zu entfalten vermag. Auch die Behandlung mit leichter Hypnose, so erwähnt der Hypnosetherapeut, bliebe zu sehr an der Oberfläche. Nur in der gemeinsamen Arbeit daran, eine möglichst tiefe Trance zu erreichen, kann Kontakt zu unbewussten Kräften aufgenommen werden. Heilung mit Hypnose ist letztlich laut Elmar Basse eine Heilung aus dem Inneren heraus. Und je tiefer man hier gelangt, desto wirksamer wird die Hypnosebehandlung sein.

 

Kontakt

Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg

Elmar Basse

Glockengießerwall 17

20095 Hamburg

040-33313361

elmar.basse@t-online.de

www.elmarbasse.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement