Ist das Volk längst weiter als Merkel und Schulz?

Pressemitteilung von Fokus Partei

Kategorie: Politik & Wirtschaft



Essen, 03. März 2017****** Der Vorsitzende der Fokus Partei, Hans-Diedrich Kreft, stellt die Frage, ob Angela Merkel und Martin Schulz noch wahrnehmen, welche Themen das Volk ansprechen. Aus seiner Sicht liegen Merkel und Schulz weit neben dem, was das Volk von seiner Zukunft erwartet: Sicherheit im Einkommen! Er begründet das so:

"Wenn Merkel und Schulz bei Amazon "Manifest Grundeinkommen" eingeben, würden sie sehen, dass dort gleich zwei Bücher (https://goo.gl/ycP40j ) als Manifeste Vorschläge machen, wie für uns Menschen in einer zukünftigen Gesellschaft Einkommenssicherheit zu schaffen ist. Das Manifest zum Grundeinkommen beschreibt, wie durch eine Umschichtung von Haushaltsmitteln in einen neuen, großen Topf, "Grundeinkommen" genannt, Einkommenssicherheit für die nicht-arbeitende Bevölkerung zu schaffen ist. Bei diesem Manifest Grundeinkommen bleibt also der Empfänger eines Grundeinkommens von den Entscheidungen der Politiker abhängig. Wer keine Arbeit hat, bleibt nach wie vor vom Staat abhängig.

Das "Manifest Grundeinkommen" beantwortet nicht die Frage, welche Vorteile der leistungsorientierte Mensch in einer zukünftigen Gesellschaft hat.

Dazu liefert erst das "Manifest Faire Marktwirtschaft" eine Antwort. Dort ist beschrieben, dass Bildung ergänzend zur Arbeit eine eigenständige Einkommensquelle wird. Wer lernt, wird dafür direkt bezahlt. In einer zukünftigen fairen Marktwirtschaft kann sich also jeder Bürger entscheiden, ob er Geld durch Arbeiten oder durch Lernen verdient.

Es ist zu hoffen, dass Schulz und Merkel diese von Unten nach Oben wachsenden Themen aufgreifen und nicht warten, bis sie von den Themen getrieben werden. Frankreich zeigt mit dem kometenhaften Aufstieg des unabhängigen Kandidaten Macron, wie rechte und linke Populisten auch ohne Altparteien mit Argumenten die beim Wähler ankommen, zu bekämpfen sind."

Die Fokus Partei strebt eine Bildungsreform an, nach der jeder Bildungsleistende zukünftig sein individuelles Einkommen erzielen kann. D. h. es gibt neben dem Einkommen aus der Erbringung von Arbeitsleistung auch ein Einkommen aus der Erbringung von Bildungsleistung. Arbeitslosigkeit hat ihre Schrecken verloren, weil mit dem Vorstoß der Fokus Partei Bildung und Arbeit zu zwei gleichwertigen Formen der menschlichen Wertschöpfung in einer fairen Marktwirtschaft werden. Aktuelle Infos hier: goo.gl/I8RDhU

 

Firmenkontakt

Fokus Partei

H.-D. Kreft

Ecksweg 4

21521 Dassendorf

04104694796

dkreft@shuccle.de

fokus-partei.de

 

 

Pressekontakt

Fokus Partei

Alfried Große

Am Ruhrstein 37c

45133 Essen

0201-8419594

agrosse@shuccle.de

fokus-partei.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement