"ITALY PUGLIA MY LOVE PARTY" IN BERLIN

Pressemitteilung von Apulien

Kategorie: Reisen



Torre dell"Orso, 6. März 2017

Meer, Kultur, Unterhaltung, gutes Essen, guter Wein: anlässlich der ITB kehrt Apulien mit dem Event "ITALY PUGLIA MY LOVE PARTY IN BERLIN" nach Berlin. Wir treffen uns am 9. März um 19 Uhr im Restaurant Casa Italia auf der Friedrichstrasse 136 (Event nur auf Einladung). Hier werden die 6 Must-See-Reiseziele 2017 in Apulien präsentiert, sechs Orte, die man unbedingt kennen muss. Es sind: Melendugno mit seinen wunderschönen Stränden und seinen atemraubenden Klippen; Gallipoli mit seiner Movida und seiner besonderen Altstadt; Leverano, die Weinstadt mit dem alten Turm des Kaisers Friedrich II; Oria, seit der Vorgeschickte bewohnt und vom Kaiser Friedrich II beliebt; in Ostuni - der weißen Stadt, wo die "älteste" Mutter der Welt entdeckt wurde - ließ Friedrich II sein Schloss errichten; Castellana Grotte, für seine Grotten und seine Altstadt bekannt.

Diese ideelle Reise wird in einer kurzen Pressekonferenz von Anna Elisa Prete, Tourismusleiterin der Stadt Melendugno, Stefano Minerva, Bürgermeister von Gallipoli, Massimiliano D"Angela, Tourismusleiterin der Stadt Leverano, Nichi Maffei, Tourismusleiterin der Stadt Ostuni, Michele Conte, Leiter des Museums der Vorgeschichte in Alta Murgia, Egidio Conte, stellvertretendem Bürgermeister von Oria, und Eugenia Maria Rubino, Tourismusleiterin der Stadt Castellana Grotte, präsentiert. Das Event wird von Carmen Mancarella, Direktorin der Webseite www.mediterraneantourism.it und der Zeitschrift Mediterraneo Spiagge, organisiert.

So Tourismusleiterin der Region Apulien, Loredana Capone: "Mit mehr als 129.000 Besuchern und insgesamt 712.000 Übernachtungen, ist Deutschland der erste Kunde im Tourismusmarkt von Apulien. Die Ankünfte sind um 4,7% im Vergleich zum vorherigen Jahr gestiegen. Den Gipfel erreicht man in den Monaten Mai und Juni, Ende August und September. Die ITB bleibt für uns ein sehr wichtiger Termin."

Hiermit stellen wir das Beste des apulischen Unternehmertums vor: Eine breite Auswahl an Strukturen für jeden Geschmack und jede Preisklasse.

Man kann sich entscheiden, in einer der fünf Strukturen der Gruppe CDSHotel zu übernachten, die seit kurze ihre erste 1000 Zimmer gefeiert hat. Die fünf Feriendörfer befinden sich in Costa del Salento, Riva Marina, Pietrablu Resort&spa, il Grand Hotel Riviera und Masseria Relais Le Cesine.

Wer sagt Apulien, sagt Masserie. So entstehen Masseria Casina Vitale zwischen Ceglie und Ostuni und Tenuta Le Menze, die Workshops für handgemachte Pasta im Restaurant Pastificio in Cavallino in der Nähe von Lecce organisiert.

Auf dem Land aber direkt neben dem Meer von Porto Cesareo befinden sich Masseria Signora Porzia mit dem Weinkeller Cantina Ospitale, der einen guten Wein produziet, und das Bio-Gebäude Villa Ghetta Country House.

Auf Salentos zwei Meeren, Ionischem und Adriatischem Meer, gibt es eine große Auswahl an Restaurants: auf dem Adriatischen Lido La Sorgente in Torre dell"Orso und Lido Li Marangi in San Foca, während auf dem Ionischen Lido Le Canne in Gallipoli, das auch Wohnungen vermietet.

Einen atemberaubenden Meeresblick hat man von der spektakulären Bucht vom Hotel Belvedere in Torre dell"Orso. Man kann sich dann im modernen Spa-Zentrum vom Hotel Victoria in Gallipoli verwöhnen lassen. Im Hotel Residence Laurito in Oria - versunken in einem Wald von Kiefern und Korkeichen - kann man eine Wohnung oder ein Hotelzimmer auswählen. Auch dieses Hotel verfügt über ein Spa-Zetrum.

Unter jahrhundertalten Olivenbäumen aber direkt neben dem Meer kann man die echte Gastfreundschaft der Apulier bei B&B Tenuta Calitre in Torre dell"Orso erleben. Raffiniert und charmant ist B&B l"Arco dell"Abate im Herzen des mittelalterlichen Dorfes Oria. Aufmerksamkeit für die Details ist das Schlüsselwort von B&B Il Cerchio d"Acqua auch in Oria - mit geheimem Garten!

Village Camping Sentilla in Torre dell"Orso ist dann die perfekte Wahl für alle, die die Freiheit eines Campingplatzes lieben, aber möchten auf den Komfort nicht verzichten. Wer lieber eine Ferienwohnung sucht, sollte sich bei der Immobilienagentur Adriatica 2000 in San Foca melden.

Einen Gourmet-Zwischenstopp kann man beim Restaurant Gusto in Castrignano dei Greci - neu interpretierte traditionelle Küche - oder bei La Grotta del Conte in Castro - nur Gerichte mit frischem Fisch - machen.

Aber man kann nicht ohne Souvenirs von Apulien zurückkommen: mitnehmen kann man das Gemüse in Öl von Spina Sapori di Puglia in Oria oder den Wein vom Keller San Donaci, Conti Zecca und Agricola dell"Arneo.

Wenn man sich dann in Apulien wirklich verliebt hat, kann man sich die neuen Kaufwohnungen mit Meeresblick in Torre Specchia auf dem Adriatischen Meer in Provinz von Lecce anschauen.

Kein Wunder, dass die Deutsche Apulien lieben!

Jetzt kann unsere Reise durch die 6 Must-See-Urlaubsziele 2017 in Apulien anfangen.

MELENDUGNO

So die Tourismusabgeordnete Anna Elisa Prete: "Fünf Marine mit weißen Sandstränden, die mit der Auszeichnung Bandiera Blu vom Europäischen Sozialfond für Entwicklung und Umwelt (FEE) geehrt wurden, liegen aneinandergereiht auf der adriatischen Küste 20 km südlich von Lecce. Es sind die Marine von Melendugno: Torre Specchia, SanFoca, Roca, Torre dell"Orso und Sant"Andrea. Der schönste und bekannteste Strand ist Torre dell"Orso, doch in den letzten Jahren ist auch der Strand von San Foca San Basilio sehr beliebt, während National Geographic das natürliche Becken Roca Vecchia unter den 10 schönsten Stränden der Welt ernannt hat! Hier wurde ein antikes Heiligtum aus vorrömischer Zeit entdeckt, wo die Seemänner aus der Terra d"Otranto die Gottheiten verehrten.

Die Ausgrabungsstätte Roca Vecchia, die als Mykene von Salento gilt, ruft alle zur selben Urlaubszeit auf, Touristen aus 90 verschiedener Nationen!

Es war ein sehr interessanter Fall für Tourismusexperten: dank seiner bezaubernden Küsten ist die Stadt auf den dritten Platz in Apulien gestiegen.

Spektakulär sind die Felsen von Sant"Andrea mit natürlichen Bogen und Buchten. In San Foca ist der erste Strand Italiens für Behinderte und ALS Patienten entstanden. Ein extra eingerichteter Parcours bietet die Möglichkeit autonom zu baden: Eine Freiheitswahl.

Heute kann man dank der neu veröffentlichten Webseite www.melendugnotoyou.it alle Events, Routen und kulinarischen Besonderheiten entdecken."

GALLIPOLI

"Gallipoli bietet Urlaub auf 360° an: Meer, Kultur und Spaß", so der Bürgermeister Stefano Minerva. In Italien ist Gallipoli bekannt dank ihres Nachtlebens auf den Stränden, wo man im Hochsommer di bekanntesten DJ Europas zuhören kann. Heutzutage hat diese Stadt in Webrecherchen über Italien den ersten Platz erreicht.

Doch das Beste von Gallipoli, das wir Einwohner am liebsten zeigen möchten, ist die Schönheit ihres historischen Kerns, der auf der Insel ragt. Diese Insel ist nur durch eine Brücke mit der modernen Stadt verbunden. Hier werden sie Adelspaläste mit heimlichen Gärten entdecken und Barockkirchen aus Pietra Leccese (typischer Gestein Lecces) gebaut, die durch die Sonne golden erscheinen, während im Schatten des Schlosses, einer der bekanntesten Ausblicke der Stadt, weiße Möwen über dem Meer fliegen. Die Schönheit Gallipolis hat uns dazu inspiriert die ersten Poesiefestspiele zu organisieren.

Gallipoli ist mit seinem historischen Kern, die goldenen Strände umspült von einem kristallblauen Meer und einer unberührten Natur mit dem Park Isola di Sant"Andrea und Lido Pizzo, der ideale Urlaubsort für Frühling und Herbst. Hier kann man die Geschichte der Altstadt erkunden, den langsamen Rhythmus der Natur im Park und die typischen Gerichte der Küche genießen, alle mit frischem Fisch zubereitet, den die Fischer, die noch ihre Netze zusammenlegen, gerade gefischt haben. Kommen sie doch vorbei und sehen Sie das selbst!

LEVERANO

Leverano ist die Stadt des Weins und des Meeres, direkt neben den wunderschönen Stränden von Porto Cesareo gelegen", so der Tourismusabgeordnete Massimiliano D"Angela. Heute ist sie weltberühmt für ihre Weine, die in bekannten Weingütern aus der lokalen Weinrebe von Salento hergestellt werden. Aus dem Negroamaro, entsteht der Leverano mit geschützter Herkunftsbezeichnung und sehr viele andere Weine (GGA), die für Önologie Geschichte geschrieben haben. Leverano ist die Stadt der Blumen, einer der 13 wichtigsten Märkte Italiens.

Leverano ist das ideale Ziel für neugierige Touristen, die neue Orte und Geschmäcker erkunden möchten. Wenn man im historischen Stadtkern herumspaziert, merkt man sofort den Turm, den Friedrich der II im Jahre 1200 zum Schutz vor Angriffen aus dem Meer errichten ließ. Der bezaubernde und imposante Turm scheint golden am Sonnenuntergang.

Man wird von der Schönheit einiger Ausblicke verzaubert: mit Stuck dekorierte Adelspaläste aus dem Ende des 16. Jahrhunderts, die uns durch die Gassen bis zur Hauptkirche mit ihren Barockaltären begleiten.

Eine unverzichtbare Etappe ist das Kloster der Franziskaner mit seinem mit Fresken geschmückten Kreuzgang.

Doch wenn Sie das wahre Leben in der Ortschaft sehen möchten, dann trinken Sie einen Kaffee in einer Bar des Zentrums: Sie werden von den Alten, die an den Tischen Karten spielen, als Freunde empfangen.

ORIA

So der Tourismusabgeordnete Egidio Conte: "Im Herzen von Salento befindet sich Oria. Hier dominiert das Schloß, das von Friedrich den II auf dem höchsten Hügel errichtet wurde, die zwei Meere trennt: das Ionische von dem Adriatischen. Zur Andacht an den Kaiser, der im Jahr 1225 nach Oria kam, um auf die Braut Jolanda di Brienne zu warten, feiert man seit 51 Jahren das bekannte Tournier der Stadtviertel. Hier konkurrieren die vier Stadtviertel des alten Stadtkerns in mittelalterlichen Spielen. Achthundert Gestalten ziehen durch die Altstadt und repräsentieren den Hof von Friedrich.

Oria ist bekannt für die Verehrung der orientalischen Heiligen, der heiligen Ärzte (die am 5. Donnerstag nach Ostern verehrt werden). Es ist ein zauberhaftes mittelalterliches Dorf, wo auch ein jüdisches Viertel bis zum Jahr 800 blühte. Hier wurde ein wichtiger Arzt namens Donnolo geboren, dem ein Krankenhaus in Tel Aviv gewidmet ist. Nun wird das touristische Angebot noch reicher: Im Frühling wird das Archäologische Museum eingeweiht, das vom Professor Pino Malva geleitet wird. Ausgestellt werden die wertvollsten archäologischen Fundstücke der Kultur der Messapier, die im Salento noch vor der römischen Eroberung lebten. Auf dem Boden des Museums wird man die Reproduktion eines vor kurzem entdeckten Mosaiks bewundern können: es handelt sich um den Löwen von Messapia, das als Symbol der ganzen Messapischen Kultur gilt".

OSTUNI

"Fahrradwege unter jahrhundertalten Olivenbäumen, am Weg des apulischen Aquädukts entlang, unberührte Strände im Dünenpark der Küste und all die typische Atmosphäre eines Mittelmeerdorfes im Herzen Apuliens", so der Tourismusabgeordnete Nichi Maffei.

Ostuni, die dank seines weißen historischen mit Kalk bemalten Stadtkerns in ganz Italien als die Weiße Stadt bekannt ist, bietet einen allseitigen Urlaub an, der vor der Kultur bis hin zum Vergnügen reicht.

Vom Dorfplatz ausgehend, der von der Kolonne vom Heiligen Oronzo (Sant"Oronzo) dominiert ist, läuft man durch enge Gassen aus denen man Bauernhäuser und als Touristenunterkunft sorgfältig restaurierte Adelspaläste bewundern kann. Ein Muss ist die Kathedrale, mit ihren Kunstschätzen und ihrer Rosette.

Wenig entfernt liegt das Museum der vorklassischen Kulturen der Murgia Meridionale, wo die antikste Mutter zusammen mit anderen wertvollen Fundstücken bewahrt wird: es ist das Skelett einer Frau, die vor 28.000 Jahren im 8. Monat ihrer Schwangerschaft starb. Sie war nur 20 Jahre alt!

Diese einzigartige Entdeckung wurde im Jahre 1992 von dem Professor Donato Coppola in der Grotte von Santa Maria di Agnano an der Stadtgrenze von Ostuni gemacht. Heute ist sie zur öffentlichen Ausgrabungsstätte geworden.

Die Frau wurde mit allen Ehren einer Göttin in der Grotte abgesetzt (nicht begraben), als Göttin der Mütter. Sie trug eine Muschelkrone auf dem Kopf und erinnert sehr an die Venus von Willendorf in Österreich und an die Venus von Parabita in Italien.

Ostuni liegt an einem Hügel und ist von jahrhundertalten Olivenhainen umgeben. Verdreht und knotig... so erscheinen sie, wie echte Naturmonumente, einige von ihnen sind sogar 2500 Jahre alt! Es wird schön sein, langsam mit dem Fahrrad unter den Oliven zu fahren und dabei den Duft der Meeresbrise zu genießen.

CASTELLANA GROTTE

So der Bürgermeister Franco Tricase: "Unsere Stadt ist für ihre unterirdische Grotten weltweit bekannt. Hier kann man eine aufregende Reise erleben. Nur letztes Jahr haben wir 300.000 Besucher erreicht!

Am Ende des 1,5 km langen Wegs (geeignet auch für Menschen mit Behinderungen) entdeckt man die "Grotta Bianca" (weiße Grotte). Unter ihren Stalaktiten und Stalagmiten und versunken in ihrer Weiße hat man den Eindruck, sich in einem magischen Ort zu befinden.

Außer der Grotten gibt es in unserer schönen Stadt noch viel zu entdecken. Erstmal die Altstadt mit der romanischen Kathedrale, dann die naheliegende "Chiesa del Purgatorio" die mit ihren goldenen Barock-Altären alle Besucher für ihre Schönheit beeindruckt. In den Gassen kann man den Geruch der typischen apulischen Küche riechen: Focaccia, Gemüse, Fleisch... einfache Geschmäcke, die durch unser erlesenes natives Olivenöl bereichert werden.

Im Frühling, am letzten April-Sonntag, kann man bei uns die Festlichkeit und die tiefe Religiosität der Apulier erleben: In einer großen Prozession mit Musik und Beleuchtungen werden die Statuen der Heiligen und der Madonna della Vetrana (die im mittelalterlichen Kloster aufbewahrt wird) durch die Stadt gebracht.

Castellana bietet auch im Winter interessante Veranstaltungen: zu Ehren der Madonna della Vetrana feiert man am 11. Januar die Notte dei Cento Falo (Nacht der hundert Freudenfeuer). Mehr als hundert Freudenfeuer (in apulischem Dialekt "fanove") aus Olivenbaumholz brennen die ganze Nacht lang. Reisende aus der ganzen Region besuchen zu diesem Anlass die Stadt."

Castellana befindet sich in der Valle d"Itria. In der umgebenden wunderschönen Landschaft stehen viele Trulli.

Geschichte, Meer, Natur, Unterhaltung, Kutlur, gutes Essen, guter Wein: Apulien bestätigt sich als ideales Ziel für einen Urlaub auf dem Mittelmeer!

Übernachtungsmöglichkeiten

CDShotels

Costa del Salento - Ugento (Le )

Riva Marina - Carovigno - Ostuni (BR)

Pietrablu Resort &SPA - Polignano a Mare (BA)

Grand Hotel Riviera - Santa Maria al Bagno (LE)

Masseria Relais Le Cesine - Vernole (LE)

IN MELENDUGNO

HOTEL Belvedere

Via Alessandro Volta 37 - Torre dell"Orso

B&B Tenuta Calitre

Torre dell"Orso km. 3,5 - Melendugno

Village Camping Sentinella

Via Degli Eucalipto - Torre dell"Orso

Adriatica 2000

Lungomare Matteotti - San Foca

IN DER NÄHE VON LECCE

Tenuta Le Menze

Contrada Spezzaferri - Cavallino

GALLIPOLI

Hotel Victoria Palace

Via Petrarca snc

Lido Le Canne mit Wohnungen

In LEVERANO

Masseria Signora Porzia

Via vicinale Cerasa - Leverano

Villa Ghetta Country House

SP Leverano - Porto Cesareo - Leverano

In ORIA

Hotel Residence Laurito

SP 54 Francavilla-Manduria km 5 - Oria

B&B L"Arco dell"Abate

Via Camillo Monaco 17 - Oria

B&B Il Cerchio d"acqua

Via XXIV Maggio, 19 - Oria

IN OSTUNI

Masseria Casina Vitale

Strada Provinciale Ceglie-Ostuni

Ceglie (BR)

Riva Marina - Carovigno

Via Della Pineta, Specchiolla

IN DER NÄHE VON CASTELLANA GROTTE

Pietrablu Resort&Spa - Polignano a Mare

Contrada Fontanelle 230

 

Die Strände

Lido La Sorgente - Torre Dell"Orso

Lido Li Marangi - San Foca

Lido Le Canne - Gallipoli

 

Restaurants

Ristorante Gusto

Via Francesco Monosi, 45

Castrignano dei Greci (LE)

Ristorante La Grotta del Conte

Via Duca del Mare, 2 - Castro

Ristorante Pastificio In via Roma

Via Roma 72 - Cavallino (LE)

Souvenir

SPINA Sapori di Puglia

Contrada Palombara - Oria (BR)

Cantina San Donaci

Via Mesagne 62 - San Donaci

Azienda Agricola Conti Zecca

Via Cesarea - Leverano

Für weitere Infos:

Carmen Mancarella

Corso Umberto I 9°

73 020 Cavallino (LE) Italy

spiaggeuglia@gmail.com

www.mediterraneantourism.it

 

Firmenkontakt

Apulien

Carmen Mancarella

via Lizzanello 5

73020 Cavallino

0039 832 61 31 22

info@mediterraneantourism.it

www.mediterraneantourism.it

 

 

Pressekontakt

ReComPR GmbH

Thomas Rentschler

Herderplatz 5

55124 Mainz

06131-216320

apulien@recompr.de

www.recompr.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement