Jahreshauptversammlung der LINDA AG LINDA weiter auf Erfolgskurs

Pressemitteilung von LINDA AG

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Köln, 23. März 2017 - Auf ein überaus erfolgreiches Geschäftsjahr 2015/2016 blicken Vorstand und Aufsichtsrat der LINDA AG im Rahmen der heutigen Hauptversammlung im Excelsior Hotel Ernst in Köln zurück. Auch für die Zukunft sieht sich die LINDA AG, Eigentümerin von Deutschlands bekanntester und erfolgreichster Dachmarke inhabergeführter Apotheken "LINDA", mit richtungsweisenden Konzepten wie "greenLINDA" und dem Strategieprojekt LINDA 2020+ gut aufgestellt. Freuen dürfen sich die Vorzugsaktionäre: Wie im Vorjahr beschloss die Hauptversammlung eine Dividende von vier Euro je dividendenberechtigter Vorzugsaktie.

Rund 94 Prozent der Aktien waren auf der diesjährigen Hauptversammlung der LINDA AG, die heute im Excelsior Hotel Ernst in Köln stattfand, vertreten. Zu den Anwesenden zählten zum zweiten Mal auch die Besitzer der Vorzugsaktien, die im Frühjahr 2015 erstmalig ausgegeben worden waren. Im Rahmen der Hauptversammlung wurde den Aktionären vorgeschlagen, den Vorzugsaktionären eine Dividende von vier Euro je Aktie auszuschütten. Diesem Vorschlag gab die Hauptversammlung statt. Der Marketingverein Deutscher Apotheker (MVDA e.V.) - er hält 91,3 Prozent der Anteile in Form von stimmberechtigten Stammaktien - verzichtete auf eine Gewinnbeteiligung und beließ den verbleibenden Bilanzüberschuss zur finanziellen Stärkung seiner Beteiligung in der Gesellschaft.

Dr. Christian Beyer, seit dem 1. März dieses Jahres neuer Finanz- und IT-Vorstand der LINDA AG, führt das erfolgreiche Geschäftsjahr auf eine Reihe von Faktoren zurück. Dazu gehören die Vereinbarungen wichtiger strategischer Partnerschaften, wie etwa mit dem Deutschen Fußball-Bund oder der Versicherung Generali genauso wie die Umsetzung der Zukunftsstrategie LINDA 2020+. "Die Ziele hinsichtlich der Umsetzung der Zukunftsstrategie 2020+ sind mehr als erfüllt worden: Im vergangenen Jahr wollte LINDA bis zum Jahreswechsel rund 350 Apotheken dafür gewinnen, 10 von 12 der definierten Kriterien zu erfüllen. Ende 2016 konnten sogar 460 sogenannte Pionierapotheken verzeichnet werden, die für eine stringente Umsetzung sowie Pilotierung von optimierten und neuen LINDA Leistungen stehen", erklärt Dr. Beyer. "Dies ist ein klares Zeichen für die Zukunftsfähigkeit von LINDA." Zudem weist der Anfang Februar dieses Jahres veröffentlichte Geschäftsbericht einen Jahresüberschuss nach Steuern von 1,0 Mio. Euro und ein Eigenkapital von 6,3 Mio. Euro (5,3 Mio. Euro im Vorjahr) aus. Die Eigenkapitalquote - der Anteil des Eigenkapitals an der Bilanzsumme - liegt bei 55,1 Prozent, was einem Plus von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. "Die LINDA AG hat ihre im Vorjahr gesetzten Ziele und Planungen vollständig erreicht. Die wirtschaftliche Sicherheit und der finanzielle Handlungsspielraum konnte durch die Erhöhung des Eigenkapitals weiter gesteigert werden. Insgesamt hat die Gesellschaft ein großartiges Jahr hinter sich", so Dr. Beyer.

Für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017 und darüber hinaus zeigte sich der Vorstand sehr optimistisch. "LINDA ist weiterhin die deutschlandweit größte und bekannteste Dachmarke inhabergeführter Apotheken. Wir konnten unsere Mitgliederzahlen konstant halten, obwohl es in Deutschland so wenige Apotheken wie in den frühen 1990er Jahren gibt. Auch dies ist ein Zeichen für die Stärke der Kooperation", betont Dr. Beyer. Für die Innovationskraft von LINDA stehe zudem eine Weiterentwicklung im Bereich des Digitalen - eine der großen Herausforderungen für den Apothekenmarkt. Im Rahmen der Zukunftsstrategie 2020+ beschäftige man sich im Themenfeld "Virtuelle Apotheke" mit diesen Fragen. "Der gesellschaftliche Trend zur 24/7-Verfügbarkeit ist nicht mehr aufzuhalten", sagt Dr. Beyer. "Daher müssen erfolgreiche Apotheken den Bedürfnissen der Kunden professionell begegnen. Die LINDA AG entwickelt Lösungen, damit die Typologie eines traditionellen Heilberufs mit der rasanten Fortentwicklung im digitalen Zeitalter optimal verbunden werden kann."

Die Aktionäre unterstützten in der Hauptversammlung die Strategie des Vorstands und verabschiedeten sämtliche Tagesordnungspunkte wie vorgeschlagen. Aufsichtsrat und Vorstand wurden einstimmig entlastet. "Wir danken unseren Aktionären für das große Vertrauen, das sie uns ausgesprochen haben", so Dr. Beyer.

www.linda.de/presse.html

www.linda.de/presse/geschaeftsbericht.html

www.linda.de/presse/investor-relations.html

 

Kontakt

LINDA AG

Vanessa Bandke

Emil-Hoffmann-Str. 1a

50996 Köln

02236848780

bandke@linda-ag.de

www.linda.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement