KVM: Starker Partner für den ATC

Pressemitteilung von Guntermann & Drunck GmbH

Kategorie: IT



Kaum eine Kontrollraumanwendung ist so sensibel wie die Luftraumüberwachung. Fluglotsen und Flugsicherungstechniker vertrauen bei ihrer so verantwortungsvollen Aufgabe vor allem den computergestützten Strukturen im Hintergrund - daher müssen diese 100 % sicher, robust und für einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb ausgelegt sein. Aus den IT-Infrastrukturen ist KVM-Technik nicht mehr wegzudenken. KVM verlängert und schaltet Computersignale und ermöglicht somit die entfernte Bedienung von Rechnertechnik bei hundertprozentigem Zugriff in Echtzeit auf die Rechner. Der deutsche KVM-Hersteller Guntermann & Drunck GmbH besitzt die Expertise jahrzehntelanger Erfahrung mit ATC-Anwendungen. Dank der langjährigen Zusammenarbeit mit vielen namhaften ANSPs sind KVM-Produkte und Features entstanden, die speziell auf die ATC-Anforderungen hin entwickelt wurden - mit unkomprimierter oder wahlweise komprimierter Datenübertragung bei voller Performance und besten Videoauflösungen bis zu 4K @ 60 Hz und sogar 8K @ 60 Hz.

DP1.2-VisionXG - ein Extender-System der Superlative

Der KVM-Extender DP1.2-VisionXG verlängert Rechnersignale via Lichtwellenleiter auf einer Distanz bis zu 10.000 m und leistet eine unkomprimierte, verlust- und latenzfreie Datenübertragung - Pixel für Pixel für beste Hand-Auge-Koordination. Die dedizierte Übertragung über Lichtwellenleiter bietet ausreichend Bandbreite für unkomprimierte und pixelgenaue Übertragung von 4K- und 8K-Video bei 60Hz Wiederholrate sowie Keyboard/Mouse, RS232, USB2.0 und Audiosignale.

Mit einem hochauflösenden 4K-Bildschirm kann der Arbeitsplatzplatz nun so konfiguriert werden, dass er über einen einzigen großen Monitor verfügt, auf dem mehrere ATC-Anwendungen in unterschiedlichen Bildsegmenten dargestellt werden. So kann sich der Fluglotse oder Kontrollraummitarbeiter auf eine einzige zusammenhängende Fläche konzentrieren und wird nicht durch störende Monitorrahmen abgelenkt. Selbst hochauflösende 8K-Anwendungen werden verlust- und latenzfrei über vier Videokanäle realisiert. Dank der Quellsynchronizität der Videokanäle können höchste Videoauflösungen über große Distanzen verlängert werden.

Das System ist hoch-performant und zuverlässig, mit redundanter Stromversorgung und äußerst robust für den Rund-um-die Uhr-Betrieb ausgelegt. Mission-critical Features wie die Screen-Freeze-Funktion, Monitoring-Funktion, SNMP und zweifachem Netzwerkanschluss unterstützen Techniker und ATCOs bei ihrer Arbeit.

Bildaufzeichnung im ATC: Datenauthentizität dank unkomprimierter Übertragung

Wie alle KVM-Extender von G&D verfügt der neue DP1.2-VisionXG über einen lokalen Arbeitsplatzanschluss am CPU-Modul, über den die im ATC zur Dokumentation notwendige Bildaufzeichnung erfolgen kann. So ist im Zweifelsfall Rechtssicherheit gegeben.

Da die Bildübertragung unkomprimiert erfolgt, kann sichergestellt werden, dass die an den Arbeitsplatz übertragenen Bilddaten Pixel für Pixel genau dem entsprechen, was am Rechner aufgezeichnet wird - die Aufzeichnung entspricht somit 1:1 den Informationen des Lotsen.

DP1.2-MUX3-ATC - wenn ultraschnelles Umschalten gefragt ist

G&D präsentiert eine weitere Produktneuheit auf dem World ATM Congress - den neuen DP1.2-MUX3-ATC. Über den KVM-Switch können ATCOs bis zu drei Rechner von einem Arbeitsplatz bedienen(z.B. Primär-, Redundanz- und Fallbacksystem). Das kompressionsfreie System ermöglicht extrem schnelles Umschalten und es können leicht Redundanz- und Fallbacksysteme, die parallel zum Primärsystem laufen, abgebildet werden. Das hoch-performante System unterstützt 4K-Auflösungen bei 60 Hz und ist speziell auf die Anforderungen im ATC-Bereich konzipiert - eben für einen 100% sicheren Rund-um-die-Uhr-Betrieb bei voller Performance.

Eine ganze Reihe von 4K-Produkten

Dank der Kooperation mit vielen internationalen ANSPs und dem Agieren nah am Markt hat G&D eine ganze Reihe von 4K-fähigen Produkten im Portfolio wie z.B. die KVM-Switches DP1.2-MUX, DP-MUX und DL-MUX oder die Extender-Systeme DP1.2-VisonXG, DL-Vision und DP1.2-Vision. Letzteres nutzt das verbesserte, hauseigene Kompressionsverfahren HDIP in der neuesten Entwicklungsstufe, dem Level 3, welches die verlustfreie Übertragung von komprimierten Videosignalen mit einer Auflösung von 4K bei 60Hz realisiert. DP1.2-Vision ist vollkompatibel mit den digitalen Matrixswitches wie dem ControlCenter-Digital und dem neuen ControlCenter-Compact und ermöglicht dadurch nicht nur das Verlängern, sondern auch das verteilte Schalten von 4K-Video durch Matrixswitches - oder mit anderen Worten, das System kommt immer dann zum Einsatz, wenn mehrere Rechner über verschiedene, simultane Arbeitsplätze remote bedient werden sollen. Folgend dem G&D Mix&Match-Konzept, sind alle Produkte selbst bei unterschiedlicher Merkmalsausprägung miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar.

Der neue ControlCenter-Compact ist in sechs Ausbaustufen von 8 bis 80 dynamischen Ports verfügbar, die variabel sowohl als Ein- als auch als Ausgang eingesetzt werden können. Als Übertragungsmedium nutzt der Matrixswitch wahlweise CAT-Verkabelung oder Lichtwellenleiter, eine Mischvariante ist ebenfalls möglich. Er ist sowohl mit dem DVICenter, dem ControlCenter-Digital als auch mit allen Endkomponenten kompatibel, sodass bestehende Infrastrukturen mit neuen Systemen leicht kombiniert werden können. Eine ganze Reihe benutzerfreundlicher Features für ATCOs rundet das Matrixsystem ab: z.B. das intuitive CrossDisplay-Switching, die Szenarioschaltung oder die Push-Get-Funktion zur Einbindung von Videowalls sowie sicherheitsrelevante Funktionalitäten wie Monitoring und SNMP, die die zentrale Überwachung und Wartung der Geräte für den Admin maßgeblich erleichtern.

Mit den hoch-performanten KVM-Systemen von G&D lassen sich Rechner komplikationslos aus dem Tower und den Kontrollräumen auslagern und sicherheitsrelevante Redundanzkonzepte aufbauen. Störfaktoren wie Lärm- und Abwärme-Entwicklung werden aus der unmittelbaren Arbeitsumgebung verbannt und mehr Platz, Effizienz und Übersichtlichkeit für ATCOs geschaffen. Gleichzeitig erhalten Techniker einen einfachen Zugriff auf das System im Serverraum, der das Administrieren auch von außerhalb des Bedienumfeldes möglich macht.

Grenzenloser Zugriff mit KVM-over-IP™

Der neueste, auf IP-Strukturen basierte KVM-Extender DP-Vision-IP komplementiert das G&D-Portfolio und sprengt die räumlichen Begrenzungen zur Distanzüberbrückung, die bisher existierten. Unterstützt werden DisplayPort 1.1-Videoauflösungen bis zu 2560 x 1600 @ 60 Hz oder 3840 x 2160 @ 30 Hz. Kombinationen mit weiteren G&D-Systemen sind zudem möglich, wodurch auch komplexe Installationen in einen weltweiten Zugriff gebracht werden können.

Das langjährige Engagement von G&D im ATC-Sektor versetzt das Unternehmen in die Lage, bestmögliche Produkte und Funktionalitäten speziell für ANSPs zu entwickeln. G&D steht - auch dank der neuen IP-Systeme - für das derzeit breiteste KVM-Portfolio auf dem Markt und die umfangreichste Kombinationsfähigkeit innerhalb der Produktpalette.

 

Kontakt

Guntermann & Drunck GmbH

Jochen Bauer

Obere Leimbach 9

57074 Siegen

004927123872-100

004927123872-120

sales@gdsys.de

www.gdsys.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement