mini.musik e.V. feiert 10-Jahre Kinderkonzerte

Pressemitteilung von mini.musik - Große Musik für kleine Menschen e.V.

Kategorie: Sonstiges



Mit Schlaginstrumenten lässt sich richtig Krach machen - das wissen die Kleinen schon sehr genau. Doch man kann ihnen auch sanfte Töne und melodische Klänge entlocken. Und wenn ja, wie? Das zeigen ihnen die Profimusiker von mini.musik - Große Musik für kleine Menschen e.V.. Beim Kinderkonzert "Anatol, der Trommeltroll" (29. Januar 2017, Black Box, Gasteig/ München) kommen nicht nur verschiedenste Trommeln zum Einsatz, sondern auch Becken, Marimba, Vibraphon, Blumentöpfe und Glocken. Ungewöhnliche Instrumente für ein klassisches Konzert mit Werken von J. S. Bach, Iannis Xenakis, Minoru Miki, Marc Glentworth, u.a.. Aber durchaus wirkungsvoll und für die Kinder äußerst spannend!

Worum geht es konkret im Kinderkonzert "Anatol, der Trommeltroll"?

Anatol ist ein Trommeltroll und damit höchst gefährlich für alle Schlagzeuger! Denn der Trommeltroll verspeist alle Klänge und Töne, die Schlagzeuger auf ihren Instrumenten machen. Nichts ist mehr zu hören! Aber dann: "Hicks" - und es purzelt ein Ton heraus. Und noch mal "Hicks" - noch ein Ton. Der Schluckauf holt alle Töne wieder aus Anatols Bauch heraus. So entstehen die schönsten Musikstücke: Traummusik für Anatol, Wetterklänge, ein berühmter Kanon mit Glockentönen, Kissenschlachtmusik, Unheimliches und auch Zauberhaftes. Am Ende gibt es noch eine echte Überraschung für Anatol!

Das slowenische Percussion-Duo Drumartica (Simon Klavar, Joe Bogolin) liefert mit seinen Schlaginstrumenten die Klangwelt für "Anatol, der Trommeltroll" (http://drumartica.com/de/biografie/). Die europaweit preisgekrönten und erfolgreichen Drummer führen vor, wie vielseitig und flexibel ihre Instrumente sind. Selbst für die Werke von Johann Sebastian Bach benötigt man nicht unbedingt ein Klavier oder ein Kammerorchester, denn auch das Marimbaphon lässt die Stücke des Barockmeisters wunderschön sphärisch erklingen. An diesem Schlaginstrument zeigen die Musiker ihr ganzes Geschick: Mit je zwei Schlegeln pro Hand entlocken sie dem "Riesenxylophon" die unterschiedlichsten Töne, Rhythmen und Harmonien; so lässt sich Bachs Italienisches Konzert auch spielen.

Das Kinderkonzert "Anatol" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Anastasia Reiber, Gründerin von mini.musik e.V. und Julia Schölzel. Uta Sailer führt als Moderatorin die Kinder durch das Anatol-Programm. Sie ist u.a. bekannt als BR Moderatorin des Musikmagazins Leporello und als Autorin für die BR Klassik Kindersendung "Do Re Mikro".

Poetisch, wild & leise - das mini.musik Jubiläumsprogramm 2017

Nach dem Anatol-Eröffnungskonzert für das 10 Jahres Jubiläum von mini.musik e.V. verzaubert im März der Klassiker "Holzwurmgeschichten" die kleinen Konzertgäste; ein Programm, in dem Oboe und Klarinette "die erste Geige spielen" gemeinsam mit den witzigen Beamerprojektionen von Irina Pasdarca. Märchenhaft wird es dann im Mai mit der "Bärenprinzessin": Die Geschichte ist leichtfüßig und tief zugleich und wird verfeinert mit magischer Musik aus dem Mittelalter! Wenn draußen der Herbst einzieht, und man Mütze und Schal aus dem Schrank holt, dann ist Zeit für "Spielen mit Zeit": ein poetisch farbiges Papiertheaterstück mit stimmungsvoller Musik rund um das Thema Zeit. Am Jahresende feiert der aus Konzert und von CD bekannte Kater Matze mit der blauen Tatze Weihnachten mit allen mini.musik Kindern. Mit an Schlittenbord: Der rotnasige Rudolph, das Katzenmädchen Mütze, der dicke Bossabär, der coole Leo Lässig und natürlich Nicolo, der freche Affe: Let"s groove!

Die Kinderkonzerte von mini.musik e.V. sind bunte Themenwelten, die die Kinder verschiedene Musikstile und Instrumente erleben lassen - verknüpft mit anderen Kunstformen wie Schauspiel, Papiertheater, Beamerprojektionen. In den Konzerten muss niemand stillsitzen, sondern ist eingeladen, mitzumachen - beim Singen, Tanzen, Improvisieren. Jedem Konzert liegt ein Thema zugrunde, das 3- bis 6-Jährige in ihrer Fantasiewelt anspricht. Durch alle Programme führen die mini.musik Gründerin, Konzertpädagogin und Musikjournalistin Uta Sailer und ihr Kollege, der Gitarrist und Radiomoderator Alex Naumann (beide bei BR Klassik, Kindersendung "Do Re Mikro"). An den Instrumenten spielen ausschließlich Profimusiker (u.a. vom Gärtnerplatztheater und Symphonieorchester des BR).

Termine Familienkonzerte 2017 im Gasteig, Black Box:

Sonntag, 29. Januar "Anatol, der Trommeltroll" (wieder da)

Sonntag, 12. März "Holzwurmgeschichten" (wieder da)

Sonntag, 7. Mai "Die Bärenprinzessin" (NEU)

Sonntag, 12. November "Spielen mit Zeit" (NEU)

Sonntag, 17. Dezember "Weihnachten mit Matze" (wieder da)

Veranstaltungsort: Black Box im Münchner Kulturzentrum Gasteig

Vorstellungsbeginn: um 14 Uhr und um 16 Uhr. Dauer: ca. 60 Min

Eintrittspreise: Kinder 10 EUR, Erwachsene 15 EUR

Karten sind über München Ticket erhältlich - telefonisch: 089/ 54 81 81 81, über www.muenchenticket.de oder an allen München Ticket-Vorverkaufsstellen. Restkarten gibt es über die mini.musik Facebookseite drei Tage vor den Konzerten.

Das beliebte Jahresabo - erhältlich bis 28.01.2017 - für die Gasteig-Reihe kostet EUR 45,00 (Kinder) und EUR 70,00 (Erwachsene). Termine Familienkonzerte 2017 im Gasteig, Black Box: (http://mini-musik.de/termine?id=familienkonzerte)

 

Kontakt

mini.musik - Große Musik für kleine Menschen e.V.

Annabelle Meinhold

Fürstenrieder Str. 184

81377 München

089/215569290

annabelle.meinhold@mini-musik.de

mini-musik.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement