Mit dem Benzin Laubsauger in minutenschnelle das Laub entfernen

Pressemitteilung von VermächtnisLöwen

Kategorie: Sonstiges



In jedem Jahr kommt er wieder, der Herbst. Für viele Deutsche nicht die meist gehasste Jahreszeit, aber auch hier gibt es einiges zu tun. Der Herbst sieht zwar wundervoll aus, mit seinen farbenfrohen Blättern, allerdings er bringt mit diesen parallel auch Arbeit mit sich. Die Blätter vor dem Haus können nämlich ziemlich nerven, und diese wegzufegen kann ganz schön dauern. Mit einem Benzin Laubsauger ist diese Arbeit aber in wenigen Minuten gemacht.

 

Einen riesigen Vorteil hat der Laubsauger, nämlich den, dass dieser per Benzin funktioniert. Dadurch kann dieser ohne Kabel benötigt werden, und man kann auch einmal um das Haus gehen. Aber worauf muss man bei einer solchen Maschine achten? Nun ja, da sollte man drei Aspekte in jedem Fall genau unter die Lupe nehmen. Das wäre zum einen die Leistung, die Gebläsegeschwindigkeit und das Auffangvolumen.

Bei der Leistung muss man erst einmal zwischen Zwei-Takt Motor und 4-Takt Motor differenzieren. Eigentlich sind Laubsauger mit einem Zwei-Takt Motor ausgerüstet, was ausreicht. Der 4-Takt Motor bietet aber eine bessere Leistung, ist dafür aber auch schwerer. Normalerweise ausreichen in etwa 750 Watt völlig aus. Eine Saugleistung von 8 bis 15 Kubikmeter reicht absolut für den gewünschten Erfolg. Mehr ist nicht von Nöten, kann trotzdem auch zu betrachten.

Die Blasgeschwindigkeit sollte minimal 250 km/h haben. So ist gegeben, dass alle Blätter größten Teils entfernt werden können.

Der 3. Aspekte, welcher beachtet werden sollte, ist das Auffangvolumen. Ist der Beutel zu klein, so kann man die Arbeit nicht normal beenden, weil man permanent damit beschäftigt ist, den Auffangbeutel zu entleeren. Ein Beutel mit 35 bis 55 Liter Volumen wird keine Probleme machen. Weniger als 35 Liter sind nicht zu empfehlen, da der Beutel dann zu schnell voll wird, und mehr als 55 Liter sorgt zu hohes Gewicht (Quelle: www.benzin-laubsauger.de).

 

Ein paar nützliche Eigenschaften, die ein Laubsauger hat, sind zum einen die Häckselfunktion. Diese kleinert die Blätter, sodass man im Auffangbeutel noch mehr Platz hat. Dann gibt es den Geschwindigkeitsregulator, welcher die Geschwindigkeit reguliert. So kann die Geschwindigkeit bei wenig Blättern geringer eingestellt werden und bei mehr Blättern hoch. Dann gibt es auch noch das Anti-Vibrationssystem, was eine ziemlich nützliche Besonderheit ist. Alle, die mal mit einem Laubsauger gearbeitet hat, weiß wie die Vibration auf die Nerven gehen kann. Mit dem Anti-Vibrationssystem wird das zu keinem Problem.

 

Ein Benzin Laubbläser kann also ziemlich brauchbar sein, wenn man im Herbst mehr mal die Blätter vor dem Haus oder im Garten beseitigen muss. Je nachdem wie oft die Maschine zum Einsatz kommt, sollte man abwägen wieviel man bereit ist zu zahlen und welche Zusatzfunktionen der Laubbläser haben sollte.

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement