Neuheit: Neuer Datenschieber zur Heizlastermittlung IWA 07489

Pressemitteilung von IWA F.Riehle GmbH Co & KG

Kategorie: Sonstiges



Als Planungshilfe für die hydraulische Optimierung von kleineren Heizungsanlagen in

Einfamilienhäusern, Etagenwohnungen, und ähnlichen, bringt die IWA-F. Riehle GmbH & Co

einen neuen Rechenschieber zur Heizlastberechnung heraus, der dem Verfahren B

(Premium) der VDZ-Fachregel entspricht. Dieses Verfahren ist im Rahmen der KfW- und der

BAFA-Förderung grundsätzlich immer zulässig und empfohlen. Es basiert auf der

raumweisen Berechnung der Heizlast, wobei für kleinere Objekte bis ungefähr 500 m²

beheizte Fläche, Vereinfachungen nach DIN EN 12831 Beiblatt 3:2016-12 angewendet

werden können.

Der neue Heizlastrechner IWA 07489 macht von diesen Vereinfachungen, soweit möglich,

Gebrauch. Man kann mit ihm direkt, bei der Begehung und dem Aufmaß der Räume, die

Flächen berechnen und die Transmissionsverluste ablesen.

Hierzu sind die Bauteile entsprechend ihrer Beschaffenheit, ihrer Baualtersklasse und ihren

Wärmedurchgangskoeffizienten übersichtlich auf den Datenschieber angeordnet. Dabei

werden auch Verbesserungsmöglichkeiten durch zusätzliche Wärmedämmung angegeben

und berücksichtigt.

Der Benutzer stellt die Bauteilfläche bei dem betreffenden Bauteil ein, wobei berücksichtigt

wird, ob dieses an Außenluft, an unbeheizt oder an Erdreich liegt. Er kann dann sofort die

Heizlast entsprechend der niedrigsten Außentemperatur ablesen. Die Ablesegenauigkeit

beträgt 10 Watt.

Auf diese Weise werden die Transmissionsverluste für Wände, Böden, Decken und Fenster

ermittelt. Die Berechnung der Lüftungsheizlast erfolgt in gleicher Weise.

Die Ergebnisse werden in ein Protokoll-Blatt eingetragen, so dass sofort nach der Begehung

die vorschriftsmäßige Heizlastberechnung als Beleg für den Bauherrn und für Förderanträge

vorliegt.

Die wenigen Handgriffe zur Bedienung und Einstellung des Rechenschiebers sind in einer

Anleitung übersichtlich dargestellt. Diese einfache Planungshilfe benötigt fast keine

Einarbeitungszeit und kann sofort in der Praxis vor Ort verwendet werden. Sie ist deshalb

das ideale Hilfsmittel für den Fachhandwerker und sollte in keinem Werkzeugkasten fehlen.

Dabei ist der Rechenschieber auch bei kleinen Reparaturen nützlich. Wenn zum Beispiel ein

Thermostat klemmt und gegen einen modernen ausgetauscht werden soll. Dann kann man

schnell mal die Raumheizlast bestimmen und das neue Ventil entsprechend voreinstellen.

Der neue Heizlastrechner IWA 07489 ist auch zusammen mit dem Datenschieber für

Fußbodenheizung IWA 07449 als Kompendium erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.iwa.de

IWA - F. Riehle GmbH & Co KG

Gottlieb-Wolfer-Str. 6, 73770 Denkendorf

Telefon: (0711) 3 46 88 - 0, Telefax: (0711) 3 46 88 - 80

E-Mail: vertrieb@iwa.de Internet: www.iwa.de

 

Kontakt

IWA F.Riehle GmbH Co & KG

Franz Riehle

Gottlieb Wolfer Straße 6

73770 Denkendorf

0711346880

vertrieb@iwa.de

www.iwa.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement