Politik ohne Kompass

Pressemitteilung von FOKUS Partei

Kategorie: Politik & Wirtschaft



Essen, 23. Januar 2017****** In der Sendung von Markus Lanz am 19.01.2017 trat Sarah Wagenknecht auf und droscht auf die Politik von Angela Merkel ein. Dazu nimmt der Vorsitzende der FOKUS Partei, Hans-Diedrich Kreft, Stellung:

"Weil auch Sarah Wagenknecht noch nichts von der fairen Marktwirtschaft weiß, versucht sie Linie zu zeigen, in dem sie auf Merkels Flüchtlingspolitik eindrischt. Mit der fairen Marktwirtschaft gibt es längst ein politisches Navigationssystem, das ihr zeigt, wie Arbeitslosigkeit ein für alle Mal zu beenden ist, wie der Wohlstand zu heben und damit auch die Flüchtlingssituation in den Krisenregionen dieser Welt zu beheben ist, wie das Einkommensmonopol der Arbeit durch ein Bildungseinkommen zu brechen ist und wie die Jugend für unsere Gesellschaft zu begeistern ist. Wir von der FOKUS Partei werden am Dienstag, 21.Febr. 2017 in Hannover vor der Hayek-Gesellschaft die faire Marktwirtschaft als das politische Navigationssystem der Zukunft vorstellen."

Details und Einladung sind im Web unter diesem Link goo.gl/Ibhld zu finden.

Ein YoutTube-Video erklärt die Vorstellungen der FOKUS Partei: www.youtube.com/watch

Die FOKUS Partei zeigt in ihrem Manifest bis ins Detail (Lau-Verlag Reinbek: www.lau-verlag.de, ISBN 978-3-95768-186-7), welche Chancen sich mit der nächsten Bundestagswahl für Wähler ergeben, das bisherige politische Umverteilungs-Klein-Klein der deutschen Politik mit einem Sprung hinter sich zu lassen.

 

Firmenkontakt

FOKUS Partei

H.-D. Kreft

Ecksweg 4

21521 Dassendorf

04104694796

dkreft@shuccle.de

fokus-partei.de

 

 

Pressekontakt

FOKUS Partei

Dr. Alfried Große

Am Ruhrstein 37c

45133 Essen

0201-8419594

agrosse@shuccle.de

shuccle-fokus-nrw.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement