Priesterkleidung im Trend

Pressemitteilung von Gewandmeisterei Wasmer

Kategorie: Mode



Logo_Wasmer_10.jpg

Priester haben einen wichtigen Auftrag: Sie haben ein offenes Ohr für die Mitglieder ihrer Gemeinde und sind offen für viele Anregungen. Genau genommen haben sie einen anspruchsvollen Job, der mitunter ins Kreuzfeuer der Kritik gerät. Umso wichtiger ist ein adrettes Auftreten. So sollte die Priesterkleidung nicht nur auf den ersten Blick einwandfrei sein. Schließlich gilt es, die Schäfchen zu besänftigen und von allzu großen Veränderungen fernzuhalten. Die Paramente hingegen bleiben ihren Ausarbeitungen treu. Hier gibt es nicht so große Stylingfragen wie beim Collarhemd, das nicht mehr nur in Schwarz oder Grau getragen wird, sondern durchaus bunter zur Auswahl steht. Die Paramente symbolisieren bis heute wichtige Werte der Kirche, sodass ihre Verwendung im Gottesdienst eines der wichtigsten Elemente bleibt. Die per Hand bestickten Paramente dürfen bei einem Gottesdienst keinesfalls fehlen.

Weitere Informationen auf: www.wasmer.de

Im Laufe der Zeit kommt es jedoch zwangsläufig zu gewissen Veränderungen, aber nicht jeder stehen wir so positiv gegenüber. Dabei fordert die Gesellschaft eine gewisse Weiterentwicklung, sonst gäbe es nur Stillstand. Selbst die Kirche ist gewissen Veränderungen gegenüber offen, denn jede Veränderung birgt auch eine Chance zur Weiterentwicklung. Ist das bunte Collarhemd nun ein Trendbarometer oder zeigt es einfach, dass auch die Priesterkleidung nicht stets unter denselben Gesichtspunkten hergestellt werden darf. Nicht jeder steht diesen Veränderungen aufgeschlossen gegenüber. Ältere Personen oder konservative Menschen halten mitunter gern an alten Traditionen, an altbekannten Dingen wie zum Beispiel der dunklen Priesterkleidung fest. Sie empfinden solche gleichbleibenden Umstände als Zeichen von Vertrauen, geborgen in einem vertrauten Umfeld, das sich modernen Anpassungen verschließt.

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement