Rajapack übergibt im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektiven für Frauen" über 45.000 EUR Spenden

Pressemitteilung von Rajapack GmbH

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Ettlingen, 21. März 2017 - Die Rajapack GmbH hat sich einmal mehr für die Frauenförderung stark gemacht: In Ettlingen überreichte das Unternehmen gestern Spendengelder in Höhe von 45.000 Euro an Vertreterinnen dreier deutscher Initiativen, die sich für die Belange von Frauen einsetzen. Die Summe ist während der Spendenkampagne "Perspektiven für Frauen" zusammen gekommen. Dies ist die erste Kampagne, die die deutsche Rajapack GmbH mit der Unterstützung der Stiftung RAJA-Daniele Marcovici durchgeführt hat.

Im Beisein von Mitarbeitern und Gästen übergaben Geschäftsführer Harald Schönfeld und Delphine Jean, Direktorin Marketing & Produktmanagement bei der Rajapack GmbH, die symbolischen Schecks an die Vertreterinnen des Frankfurter Vereins zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. (VbFF), des Münchner HORIZONT e.V. und der Berliner Kriseneinrichtung PAPATYA. Die Summe von 45.000 Euro hatte die Rajapack GmbH von September 2016 bis Februar 2017 im Rahmen ihres Aktionsprogramms "Perspektiven für Frauen" gesammelt. In den 6 Monaten wurde jeweils 1 Euro des Verkaufserlöses von vier ausgewählten Produkten an die Initiativen gespendet.

"Rajapack ist ein stetig wachsendes Unternehmen und als solches wollen wir auch etwas zurückgeben und Menschen, denen es weniger gut geht, unterstützen. Daniele Kapel-Marcovici, die Inhaberin der RAJA-Gruppe, setzt sich seit vielen Jahren für Frauen weltweit ein, ein Engagement, das wir mit unserem Aktionsprogramm "Perspektiven für Frauen" ebenfalls unterstützen wollen", betonte Harald Schönfeld während einer kurzen Dankesrede. "Als Firma vertreten wir die Ansicht, dass ein Unternehmen neben seiner wirtschaftlichen Rolle auch eine gesellschaftliche Verantwortung hat. Auch mir persönlich ist dieser Grundsatz sehr wichtig"

Vielseitige Projektfinanzierung

Ihren jeweiligen Anteil von 15.000 EUR investieren die drei Organisationen in konkrete Maßnahmen, um ihr Engagement für Frauen gezielt auszubauen. Einen ersten Teil der Spendensumme, erhielten die Einrichtungen bereits Mitte Dezember.

Der VbFF - Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. in Frankfurt unterstützt Frauen und Mädchen in ihrer beruflichen Aus- und Weiterbildung. Mit der Spende finanziert die Organisation anteilig viele verschiedene Angebote, wie Theater- und Tanzprojekte zur Bildung von Selbstvertrauen oder Deutschkurse zur Berufsvorbereitung für Frauen mit Migrationshintergrund. "Selbstbewusstsein und berufsspezifische Sprachkenntnisse sind der Schlüssel zu einer Ausbildung und späteren Anstellung. Dank der Spende kann der VbFF sein Angebot noch genauer auf die Anforderungen der Frauen und Mädchen zuschneiden - und sie so umfassender auf das Erwerbsleben vorbereiten", betonte Jean.

Der Münchner HORIZONT e.V. bietet obdachlosen Müttern und ihren Kindern Wohnungen auf Zeit sowie Betreuungsangebote, um Mütter und Kinder schrittweise in ein selbstbestimmtes Leben zurückzuführen. Die Spende von Rajapack finanziert einen Familiencoach, der Frauen intensiv bei Problemen und in Erziehungsfragen unterstützt. Oftmals bestehen bei den Frauen, die zu Horizont kommen, Probleme, über die Sie nicht offen sprechen wollen oder können. Der Familiencoach hat die notwendige Zeit ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und so die Probleme überhaupt erst herauszufinden. "Erst wenn Probleme aufgearbeitet werden, können die Mütter das eigene Leben in die Hand nehmen und das ihrer Kinder zielgerichtet planen. Die zusätzlichen Mittel erlauben es HORIZONT e.V., die soziale Reintegration der betroffenen Mütter nachhaltig zu fördern", so Jean.

Die anonyme Kriseneinrichtung PAPATYA aus Berlin wiederum bietet jungen Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund einen Rückzugsort, an dem sie vor Gewalt und Bedrohungen durch die eigene Familie sicher sind. Von der Spende profitiert vor allem die Online-Beratung "SIBEL" (www.sibel-papatya.org). Diese berät und unterstützt anonym Frauen und Mädchen, die von Ehrenmord bedroht sind, zwangsverheiratet oder ins Ausland verschleppt werden sollen. Papatya ist für viele Mädchen meist der letzte Ausweg, um überhaupt ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Perspektiven für Frauen wird 2017 fortgesetzt

"Die Arbeit die jede einzelne der Organisationen leistet ist herausragend und bewundernswert. Wir freuen uns über das tolle Ergebnis unseres Aktionsprogramms und werden das Programm auch 2017 fortführen. Denn, wie der Name schon sagt, wollen wir Perspektiven für Frauen und Mädchen eröffnen und sie auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleiten. Damit lassen wir eine wichtige Tradition von Rajapack und der Stiftung RAJA-Daniele Marcovici fortleben", hob Jean anlässlich der Spendenübergabe hervor. "Wir wollen den Organisationen ermöglichen, den Frauen auch in Zukunft die optimale Unterstützung zu geben - denn nur durch langfristige Betreuung erhalten Sie eine echte Perspektive."

Nach dem Erfolg der Premiere, wird das Aktionsprogramm "Perspektiven für Frauen" auch 2017 fortgesetzt - mit deutlich mehr Produkten als zuvor. Von 1. März bis 31. August 2017 spendet Rajapack erneut jeweils einen Euro des Verkaufserlöses von insgesamt zwölf Produkten an die drei Organisationen aus Frankfurt, München und Berlin.

Die Links zum Social-Media-Angebot von Rajapack im Überblick:

Facebook (https://de-de.facebook.com/rajapack.de/)

Twitter (https://twitter.com/rajapack)

Verpackungsnews-Blog (http://www.rajapack.de/verpackungsnews)

 

Firmenkontakt

Rajapack GmbH

Susanne Würstle

Carl-Metz Straße 12

76725 Ettlingen

07243 5593 249

07243 5593 3249

presse@rajapack.de

www.rajapack.de

 

 

Pressekontakt

Commha Consulting

Thorsten Diehl

Poststr. 48

69115 Heidelberg

06221 18779 - 14

thorsten.diehl@commhaconsulting.com

www.commhaconsulting.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement