Ratgeber - Kaltakquise jetzt durchstarten

Pressemitteilung von KCC GmbH

Kategorie: Marketing und Werbung



Unser kleiner Ratgeber "Kaltakquise" soll Ihnen dabei helfen, Fehler zu vermeiden und Schritt für Schritt erfolgreich in der Kaltakquise durchzustarten. Die Akquise neuer Kunden gehört im Vertriebsleben zu den größten Herausforderungen überhaupt. Mit Sicherheit kennen Sie Vertriebsgespräche, bei denen sich trotz ausgeklügelter Verkaufsstrategien einfach kein Erfolg einstellen will. In der Kaltakquise zählen die ersten Sekunden in denen Sie Ihren gegenüber erreichen.

Kaltakquise - die richtige Einstellung ist entscheidend

Gut gelaunt oder eher gestresst und unmotiviert in die Kaltakquise - binnen Sekunden erkennt ihr Gegenüber, in welcher Stimmung Sie sich gerade befinden. Sollten Sie also einen schlechten Tag haben oder von vornherein mit wenig erfolgreichen Gesprächen rechnen, dann fangen Sie besser an solchen Tagen gar nicht erst an zu akquirieren! Der erste Eindruck zählt, Ihr Gegenüber hört schnell eine negative Einstellung in Ihrer Stimme oder den Misserfolg der letzten Telefonate raus. In diesem Fall mit Argumenten zu den eigenen Produkten oder Dienstleistungen überzeugen zu wollen, reicht an dieser Stelle nicht mehr aus.

Kaltakquise und der Leitfaden

Die Kaltakquise scheitert häufig daran, dass Gesprächspartner mit zahllosen Argumenten überladen werden und häufig auf Nachfragen keine oder keine kompetente Antwort erhalten. Ein Leitfaden kann Sie hier positiv unterstützen und stellt sicher, dass Sie schnell und sinnvoll bei Wendungen im Gesprächsverlauf argumentieren können. Niemand verlangt von Ihnen, alle Argumente für den Verkauf Ihrer Waren oder Dienstleistungen zu jedem Zeitpunkt des Gespräches im Kopf zu haben. Ein schriftlicher Gesprächsleitfaden unterstützt Sie während des Telefonats den Überblick zu behalten und ist in der Kaltakquise ein wertvolles Hilfsmittel.

In der Kaltakquise Freude und Energie transportieren

Auch nach Dutzenden Anrufen an einem Tag darf die Freude und Energie in Ihrer Stimme nicht verloren gehen. Jeder Angerufene ist etwas Besonderes und sollte auf eine persönliche Weise angesprochen werden, hierbei ist es unwichtig ob Warmakquise oder Kaltakquise. Verzichten Sie bei der Kaltakquise auf die klassischen Verkaufsfloskeln! Konzentrieren Sie sich auf klare Informationen ohne Umschweife und nutzen Sie echte Argumente die für Sie sprechen. Dieses Vorgehen wird bei jedem Angerufenen deutlich besser ankommen.

Aus Fehlern in der Kaltakquise lernen

Nobody is perfect - keine telefonische Kaltakquise muss von Anfang an perfekt funktionieren. Hinterfragen Sie in gelegentlichen Abständen die Vorgehensweise in der Kaltakquise und prüfen, ob Gespräche mit potentielle Kunden immer an einer bestimmten Stelle eine Wendung nehmen. Ein anfängliches "Nein" des Gegenübers steht nicht zwingend für eine falsche Herangehensweise. Manche Anrufer werden sich durch sachliche Argumente und eine stets freundliche Vortragsweise mit Sicherheit noch überzeugen lassen. Egal, wie gut oder schlecht ein Gespräch auch verlaufen mag: Höflichkeit und Dankbarkeit sollten Sie von Anfang bis Ende an den Tag legen!

Bei der Kaltakquise auf professionelle Unterstützung vertrauen

Wer die oben genannten Tipps umsetzt und die bisher durchgeführte Kaltakquise kritisch analysiert, wird seinen Erfolg schnell steigern können. Zur Entlastung des eigenen Vertriebs oder bei ausbleibenden Ergebnissen in der Kaltakquise kann es sich auch anbieten, auf eine professionelle externe Unterstützung zu vertrauen. KCC (http://www.kcc-koeln.com) hilft Ihnen als erfahrener Partner in der Kaltakquise gerne dabei. KCC (http://www.kcc-koeln.com) unterstützt Ihren Vertrieb gerne mit neuem, positivem Schwung!

 

Kontakt

KCC GmbH

Ralph Kreuzer

Hansestraße 83

51149 Köln

022039839000

022039839009

ralph.kreuzer@kcc-koeln.com

www.call-center-kcc.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement