Rico Schieber RSV schützt vor Explosionen

Pressemitteilung von RICO Sicherheitstechnik AG

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Mit dem Explosionsschutzschieber RSV der Rico Sicherheitstechnik AG sind explosionsgefährdete Anlagen im Produktionsprozess optimal geschützt. Überall dort, wo explosionsfähige Stäube, Gase oder auch hybride Gemische verarbeitet werden, besteht ein stark erhöhtes Explosions-Risiko. Sind die Anlagenteile darüber hinaus mit Rohrleitungen verbunden, gewährleistet die Lösung der Experten von Rico größtmögliche Sicherheit. Im Ernstfall löst der Schieber mit Hilfe von Fremdenergie aus und verhindert somit frühzeitig die Ausbreitung der Explosion über die Rohrleitung in andere Anlagenbereiche. Besonders für staubführende Leitungen, in denen Druckabfälle und Hindernisse unerwünscht sind, ist der RSV geradezu prädestiniert. Er zeichnet sich besonders durch die schnellsten Schließzeiten (je nach Größe: 8 bis 26 ms) aus und setzt zudem die neuesten Technologien ein, die der Markt momentan zu bieten hat. Das Funktionsprinzip basiert auf der Auslösung durch Druck-, bzw. Flammensensoren, die innerhalb von Millisekunden die Explosion signalisieren. Abhängig von der Größe des Schiebers werden daraufhin ein oder mehrere Gasgeneratoren aktiviert, welche durch den erzeugten Druck die Entkopplung veranlassen. Dabei ist die Schutzwirkung doppelt ausgelegt, sodass Explosionen von beiden Seiten gleichermaßen gestoppt werden können.

Die Ausbreitung von Flammen und Druckwellen werden im geschlossenen Zustand somit wirksam verhindert. Besonders in der Pharmaindustrie hat sich der RSV-P-Schieber bewährt, da das spezielle Pharmagehäuse aus Edelstahl sowohl im Bereich der produktberührenden Teile (cip), als auch außen (wip) hervorragende Reinigungsmöglichkeiten bietet. Die kompakte Bauweise und eine breite Zertifizierungspalette sind ebenfalls Faktoren, die für die Qualität der Lösung sprechen. Der maximale Explosionsdruck ist grössenabhängig auf 30, bzw. 50 bar ausgelegt und auch Temperaturen des Mediums mit bis zu 150 °C stellen kein Problem dar. Dank der schnellen Schließzeiten sind zudem kurze Einbaudistanzen möglich. Darüber hinaus ist der Schieber sowohl mit DIN-, ANSI- als auch weiteren Anschlussflanschen kompatibel. Die Möglichkeit einer schnellen Wiederinbetriebnahme nach der Explosion oder Fehlauslösung ist ein weiterer Pluspunkt, der extrem kurze Betriebsunterbrechungen und somit geringere Einbußen garantiert. Zu diesem High End-Schieber, welcher zusammen mit Spezialisten aus der Pharmaindustrie zusammen entwickelt wurde, steht optional ein Transportwagen für Laboreinsätze zur Verfügung.

 

Firmenkontakt

RICO Sicherheitstechnik AG

Aleksandar Agatonovic

St.Gallertstrasse 26

9100 Herisau

+41 (0) 713511051

info@rico.ch

www.rico.ch

 

 

Pressekontakt

Jansen Communications

Catrin Jansen-Steffe

Birlenbacher Str. 18

57078 Siegen

0271/703021-0

info@jansen-communications.de

jansen-communications.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement