Rockwell Automation skaliert Serialisierungslösung für Hersteller von pharmazeutischen Produkten und medizinischen Geräten

Pressemitteilung von Rockwell Automation

Kategorie: Sonstiges



Düsseldorf, 23. März 2017 - Marktübergreifende Serialisierungsstandards verpflichten die Hersteller von pharmazeutischen Produkten und medizinischen Geräten, für die Rückverfolgbarkeit ihrer Produkte über die gesamte Lieferkette hinweg zu sorgen. Die neuste Serialisierungslösung von Rockwell Automation (http://www.rockwellautomation.com/global/industries/life-sciences/overview.page?pagetitle=Serialization&docid=70836de446032b7247cdf88b5e81d8c1&utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_Release_EMEA17024_Serialization_Solution_v4_DE&utm_campaign=Serialization_EMEA_XX_DE) hilft Herstellern sowie Maschinen- und Anlagenbauern über den Tellerrand hinauszuschauen. Sie profitieren neben der Einhaltung der geltenden Vorschriften auch von den beträchtlichen wirtschaftlichen Vorteilen, wie langfristige Rentabilität, die sich durch die umfassende skalierbare Komplettlösung für die Lieferkette ergeben.

Die neue Version 4.1 der Serialisierungslösung baut auf der neuesten Manufacturing Execution System-Software (MES) PharmaSuite von Rockwell Software auf und kann auf unterschiedlichste Verpackungslinientechnologien und Produktionsmanagementsysteme skaliert werden. Dank der einfachen Integration in die Steuerungs- und Unternehmensebene liefert sie eine zentralisierte Plattform zur Verwaltung von Serialisierungsdaten, was die Produktrückverfolgung über die gesamte Lieferkette hinweg erleichtert.

Eine neue Logix-basierte Steuerungseinheit mit FactoryTalk View-Bedienerschnittstellen von Rockwell Automation sorgt für Skalierbarkeit, wodurch sich diese Lösung für eine Vielzahl von Liefermodellen einsetzen lässt. Von vollständigen, schlüsselfertigen Lösungen bis hin zu Retrofit- und OEM-Lösungen sind praktisch die Anforderungen eines jeden Kunden realisierbar. Die Steuerungseinheit dient als Verbindungsstelle zwischen jeder Produktionslinie und verschiedenen Systemgeräten. Neben der Serialisierung bietet die Lösung Unterstützung zur verbesserten Fehlerbehebung und proaktiven Wartung. Sie ermöglicht direkte Einblicke in den gesamten End-to-End-Prozess - von der Produktion bis zur Distribution.

"Viele Kunden haben Schwierigkeiten mit der Erfüllung der Serialisierungsanforderungen oder mit Lösungen, die nicht die gewünschten Resultate liefern", berichtet Markus Rosenkranz, Program Manager für Serialisierungslösungen bei Rockwell Automation. "Anhand eines umfangreichen Portfolios in Kombination mit Know-how und globaler Präsenz haben wir diese Lösung so entwickelt, dass sie sich individuell anpassen und einfach in die standardmäßige Architektur sowie in bestehende Produktionsprozesse jedes Kunden integrieren lässt."

"Auf diese Weise können Hersteller die aktuellen oder kommenden Fristen gesetzlicher Auflagen einhalten und darüber hinaus schneller die wirtschaftlichen Vorteile der Anwendung sowie Gewinn erzielen. Unsere Lösung bietet eine nahtlose Interoperabilität aller Geräte sowie der Informations- und Geschäftssysteme. Sie gibt Herstellern damit die notwendigen Tools zur Ertragssteigerung, zur Verbesserung der langfristigen Rentabilität und zur einfachen Anpassung an künftige produktionstechnische oder gesetzliche Änderungen an die Hand", fügt Rosenkranz hinzu.

Die aktualisierte Serialisierungslösung umfasst ein Gateway zur Integration der Serialisierung mit vorkonfigurierten Kanälen zur Auftragserstellung sowie EPICS-Datenexporte zur einfachen Integration in jedes Kundensystem. Die im Vorfeld anfallenden Engineering-Kosten werden auf diese Weise deutlich reduziert. Ziel ist die Erstellung einer umfassenden Bibliothek mit vorgefertigten Kanälen zu erstellen, um so die Kosten und den Integrationsaufwand für die Geschäftssysteme zu senken.

Zusätzlich ist die Plattform mit einem manuellen Serialisierungs- und Aggregations-Workflow, einem vorvalidierten, optimierten Tool für Hersteller mit manuellen Verpackungsanlagen ausgestattet. Rund 90 Prozent der potenziellen Serialisierungsanwender verwenden manuelle Prozesse zur Aggregation und Etikettierung der Handling Units. Die Serialisierungslösung von Rockwell Automation stellt eine integrierte Label-Design-Software für Drucker mit Windows-Treibern sowie einen anwenderfreundlichen Aggregations-Workflow bereit. Damit können Kunden ihren manuellen Aggregationsprozess vereinfachen und zusätzlich Zeit und Kosten sparen.

FactoryTalk, LISTEN. THINK. SOLVE., PartnerNetwork, PharmaSuite und Rockwell Software sind Marken von Rockwell Automation.

Windows ist eine Marke der Microsoft Corporation.

 

Firmenkontakt

Rockwell Automation

Tanja Gehling

Parsevalstraße 11

40468 Düsseldorf

0211 41533 0

rockwellautomation@hbi.de

www.rockwellautomation.de

 

 

Pressekontakt

HBI GmbH

Alexandra Janetzko

Stefan-George-Ring 2

81929 München

+ 49 (0) 89 99 38 87 32

alexandra_janetzko@hbi.de

www.hbi.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement