"Salmonellen durch Ostereier-Ausblasen?" - Verbraucherfrage der Woche der DKV

Pressemitteilung von DKV Deutsche Krankenversicherung

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Natascha B. aus Aalen:

Zu Ostern will ich mit meinen Kindern Eier ausblasen und bemalen. Kann der Umgang mit rohen Eiern zu einer Infektion mit Salmonellen führen?

 

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung:

Rohe Eier bergen immer die Gefahr einer Salmonelleninfektion. Die Bakterien können sich sowohl auf der Schale als auch im Eigelb befinden. Salmonellen verursachen Durchfall, Erbrechen und Kopfschmerzen. Da die Symptome für Kinder besonders gefährlich sind, sollten vor allem diese achtsam mit rohen Eiern umgehen. Das Risiko einer Infektion lässt sich aber leicht minimieren: Zunächst ist darauf zu achten, nur frische und unbeschädigte Eier zu verwenden. Vor dem Auspusten die Eier gründlich mit Wasser und Spülmittel reinigen. Anschließend das Händewaschen nicht vergessen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann zum Ausblasen der Eier auch einen dünnen Strohhalm verwenden und so den direkten Kontakt von Mund und Schale vermeiden. Alternativ geben natürlich auch hart gekochte Eier oder Eier aus Holz oder Plastik eine schöne Malfläche ab. Letztere sind außerdem stabiler.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 876

 

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher. Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die "ERGO Group" als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg - vielen Dank!

 

Firmenkontakt

DKV Deutsche Krankenversicherung

Sybille Mellinghoff

Victoriaplatz 2

40477 Düsseldorf

0211 477-5187

sybille.mellinghoff@ergo.de

www.ergo.com/verbraucher

 

 

Pressekontakt

HARTZKOM GmbH

Julia Bergmann

Hansastraße 17

80686 München

089 998 461-16

dkv@hartzkom.de

www.hartzkom.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement