Schutz von oben

Pressemitteilung von Richard Brink GmbH & Co. KG

Kategorie: Bauen und Wohnen



Dächer von Gebäuden sind in erhöhtem Maß witterungsbedingten Belastungen ausgesetzt und erfordern daher besonders zuverlässige Bauteile. Der Schutz von Dächern spielt für die Richard Brink GmbH & Co. KG seit ihrer Gründung Mitte der 1970er Jahre eine wichtige Rolle: Schornsteinabdeckungen waren das erste Produkt in der Geschichte des Unternehmens und verhindern bis heute die Versottung von Kaminen. Vor Niederschlagsfolgen bewahren ebenfalls Mauerabdeckungen bzw. Kantprofile, Laubfangkörbe sowie Entwässerungs- und Dränagerinnen.

Nicht abgeleitetes Regenwasser, das über einen längeren Zeitraum auf Flachdächern stehen bleibt, wirkt sich maßgeblich auf die Lebensdauer von Dächern und Gebäuden aus. Massive Feuchtigkeitsschäden können sogar die Statik beeinflussen. Daher kommen auf Dächern Dränage- oder Entwässerungsrinnen zum Einsatz, die Niederschlag zielgerichtet in Fallrohre oder Gullys ableiten. Die Richard Brink GmbH & Co. KG bietet ein umfangreiches Sortiment an Entwässerungssystemen und liefert diese auf Wunsch maßgefertigt in der benötigten Länge. Eine ansprechende Gestaltung der Dachterrassen ermöglichen die Design-Abdeckroste des Unternehmens. Gleichzeitig schaffen höhenverstellbare Rinnen einen schwellenlosen Übergang zwischen Wohnung und Dachterrasse und bewahren die Eingangsbereiche vor eindringender Feuchtigkeit.

Laubfangkörbe aus Edelstahl bewahren Überläufe auf Dächern vor dem Verstopfen durch Blätter oder anderen Unrat. Durch ihr robustes Material halten sie Witterungseinflüssen wie Sonneneinstrahlung oder hohen Temperaturen dauerhaft stand. In nur wenigen Schritten kann der Korb entnommen, der Abfluss revidiert und gegebenenfalls gesäubert werdem. So bleiben Überläufe dauerhaft frei und Regenwasser kann problemlos abfließen.

Laut Abschnitt 5.5 der Flachdachrichtlinie erfordern Kanten von Dachabdichtungen einen Randabschluss mit Gefälle zur Dachseite. Mauerabdeckungen der Firma Richard Brink erfüllen mit ihrer leichten Neigung von zwei Grad diese Anforderung und leiten Regenwasser kontrolliert vom Mauerwerk ab. So ist der Bereich der Attika zuverlässig vor eindringender Feuchtigkeit geschützt. Um einen nahtlosen optischen Übergang zur Fassade zu gewährleisten, veredelt das Unternehmen seine Abdeckungen in zahlreichen RAL-Farbtönen je nach Kundenwunsch. Eine Wartung oder ein Austausch ist nicht notwendig, denn die stabilen Halterungen trotzen Wind und Wetter.

Da der Schornstein als höchster Punkt des Hauses besonders stark Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, empfiehlt sich eine Abdeckung, die ihn vor eindringendem Niederschlag schützt. Ansonsten kann es durch das Wasser zur Versottung des Schornsteins kommen und eine Sanierung wird erforderlich. Maßgefertigte Schornsteinabdeckungen sind das Ursprungsprodukt der Firma Richard Brink und sorgen seitdem auf zahlreichen Dächern für trockene Kamine. Das System kann, ohne den Kamin zu beschädigen, montiert werden und bildet gemeinsam mit den passenden Aufhängungen eine Verkleidung wie aus einem Guss.

 

Firmenkontakt

Richard Brink GmbH & Co. KG

Stefan Brink

Görlitzer Straße 1

33579 Schloß Holte-Stukenbrock

+49 (0) 5207 9504-0

stefan.brink@richard-brink.de

www.richard-brink.de

 

 

Pressekontakt

presigno

Heinz Reinecke

Konrad-Adenauer-Allee 10

44263 Dortmund

+49 231 / 5 32 62 52

info@presigno.de

www.presigno.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement