Tipps zu PR für Selbstständige von selbststaendigkeit.de

Pressemitteilung von Selbststaendigkeit.de Service UG

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Die richtige PR ist für Selbstständige neben bezahlter Werbung überlebensnotwendig, mahnt Roul Radeke von selbststaendigkeit.de

Die unterschätzte PR

Die Notwendigkeit, dass Selbstständige die gezielte PR als Werbemittel für ihre freiberufliche Tätigkeit erkennen, kann laut Roul Radeke von der Onlineplattform selbststaendigkeit.de nicht oft genug betont und wiederholt werden.

Mit dem Vorurteil ist aufzuräumen, dass PR nur eine Angelegenheit für Regierungen oder DAX-Konzerne ist, die sich dafür große Abteilungen leisten können. Verbunden wird damit die Vorstellung, die Öffentlichkeit sei nur unter enormem finanziellem Aufwand zu erreichen. So werden von Selbstständigen die Möglichkeiten erschwinglicher PR fehlinterpretiert. Kostenlos ist sie zwar nicht, weil der Freiberufler seinen eigenen Beitrag leisten muss, aber sie kostet keine zusätzlichen Gebühren.

Die PR ist eine unbezahlte Möglichkeit, dass Freiberufler auf sich aufmerksam machen können. Sie wird unterschätzt und deshalb häufig nicht wahrgenommen. Allein die Tatsache, dass die PR im redaktionellen Teil eines seriösen Presseorgans veröffentlicht wird, weist auf eine sichtbare Platzierung für die interessierten Konsumenten hin. Dass sie nicht bezahlt werden muss oder darf, macht PR auch finanziell attraktiv.

Weitere Tipps, Informationen und Empfehlungen zur PR für Selbstständige werden in den Newslettern von selbststaendigkeit.de (http://selbststaendigkeit.de/#newsletter)veröffentlicht.

Die erforderliche PR

Um die erforderliche PR wirkungsvoll einsetzen zu können, müssen die Selbstständigen einige Grundsätze beherzigen.

1. Grundsatz: Zur Marke werden

Der Selbstständige muss sich wie jedes andere Unternehmen als Marke verstehen, deren Bekanntheit es zu steigern gilt und deren Image positiv darzustellen ist. Sein Markenkern ist er selbst oder sein kleines Unternehmen sowie die vollständige Palette seiner Dienstleistungen oder Produkte. Die PR stellt die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzbereiche seiner Angebote vor und verweist auf günstige Stundensätze oder Preise seiner Produkte. Die beruflichen Qualifikationen werden als Grundlage der Selbstständigkeit beschrieben, die seine Tätigkeit als Experte begründen. Indem der Selbstständige Informationen über den von ihm bedienten Markt einholt, verschafft er sich die Möglichkeit, seine Marke gezielt bei seinen Kunden zu platzieren. Nicht zu vergessen ist, dass die Marke als Einheit aus der Persönlichkeit und den Angeboten bei den Abnehmern als Sympathieträger wahrgenommen wird.

2. Grundsatz: Interessant sein

Der Selbstständige muss für die Empfänger seiner PR-Nachrichten interessant sein. Dazu muss er Aktuelles wie über Erfolge oder Innovationen zu berichten wissen. Das können auch interne betriebliche Informationen sein, sofern sich andere dafür interessieren könnten. Er kann berichtenswerte Ereignisse etwa Veranstaltungen schaffen. Er sollte Themen aufwerfen, bei denen er die Meinungsführerschaft erlangt. Seine Berichterstattung muss solide sein, darf also keinen werblichen Charakter haben. Für Online-PR sind SEO-Begriffe sinnvoll, wenn sie in Maßen eingesetzt werden.

3. Grundsatz: Dran bleiben

PR für Selbstständige ist keine einmalige Veranstaltung. Sie ist eine Aufgabe, die das ganzes Berufsleben begleitet. Der Freiberufler muss ständig dran bleiben, um seine Position als Experte auf seinem Gebiet zu festigen und zu verteidigen. Geeignete Mittel dazu sind Autorenbeiträge und Gastartikel. Ein eigener Blog ist nicht nur eine Plattform für Nachrichten, sondern auch die Grundlage für ein kommunikatives Netzwerk. Social Media Aktivitäten sind in der Lage, die Bekanntheit des Selbstständigen enorm zu steigern.

Fazit

PR ist für Selbstständige fast noch wichtiger als für große Unternehmen. Die Zahl der Personen, die für die Bekanntmachung sorgen kann, ist bei Selbstständigen, insbesondere Freiberuflern sehr begrenzt. Deshalb gilt für sie, diesen Nachteil durch ständige aktuelle und seriöse Berichterstattung auszugleichen, damit sie als Experten wahrgenommen werden. Da PR eine kostenlose Werbung ist, sollte der Selbstständige diesen Kostenvorteil nutzen, um seine Bekanntheit und die seiner Dienstleistungen und Produkte zu steigern. Näheres ist in den Newslettern von selbststaendigkeit.de (http://selbststaendigkeit.de/#newsletter) nachzulesen.

 

Kontakt

Selbststaendigkeit.de Service UG

Roul Radeke

Moltkestrasse 59

47058 Duisburg

0251 9811575377

info@selbststaendigkeit.de

www.selbststaendigkeit.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement