Umweltstandards: Kontrolle statt Schummelei

Pressemitteilung von Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V.

Kategorie: Bauen und Wohnen



Der Diesel-Skandal im Automobilbau hat hohe Wellen geschlagen und beschäftigt noch immer Politik und Justiz. Während VW-Ingenieure mit Betrugs-Software das Einhalten hoher internationale Umwelt-Standards vortäuschen, sieht der Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V. (Göttingen) baubegleitende Qualitätskontrollen als Möglichkeit, Energieeffizienz und eine damit verbundene Emissionsreduktion zu erzielen. VQC-Vorsitzender Dipl. Ingenieur Udo-Schumacher-Ritz beziffert das mögliche CO2-Einsparpotenzial in Deutschland bei neu gebauten Einfamilienhäusern auf bis zu 15 %, wenn baubegleitende Qualitätskontrollen durchgeführt werden. Werden diese hingegen nicht durchgeführt, können nach Erfahrung der VQC-Sachverständigen die im Energieausweis definierten Werte oftmals nicht eingehalten werden. "Bei KfW-subventionierten Neubauten bedeutet das Subventionsbetrug", warnt der VQC-Vorstand.

 

Firmenkontakt

Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V.

Udo Schumacher-Ritz

Triftstraße 5

34355 Staufenberg OT Lutterberg

05543302610

055433026111

info@vqc.de

www.vqc.de

 

 

Pressekontakt

Vau.Zett PR Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Volker Zaborowski

Am Wingert 7

35444 35444 Biebertal

06409661249

06409661250

presse@vqc.de

www.vau-zett.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement