Unternehmens-Identität, -Design und -Kultur

Pressemitteilung von Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme

Kategorie: Bildung/Beruf



In der Betriebswirtschaftslehre wimmelt es nur so von Abkürzungen. Zumindest die gängigen sollte man allerdings kennen. Dummerweise sehen viele sich zum Verwechseln ähnlich. Erschwerend kommt dann noch oft dazu, dass sie aus dem angloamerikanischen Raum stammen. Dazu gehören auch CI, CD und CC. In seinem kostenlosen Schulungsvideo erklärt Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert die Bedeutung dieser drei Abkürzungen und zeigt damit auch, wie man sie sich merken kann.

Der erste Weg zur Bedeutung der drei Abkürzungen CI, CD und CC führt über die Begriffe, für die sie stehen, nämlich Corporate Identity, Corporate Design und Corporate Culture. Dabei fällt auf, dass das erste Wort der Wortpaare jeweils identisch ist, nämlich "Corporate". Der Unterschied besteht also in den jeweils zweiten Begriffen. Das "I" steht also für "Identity", das "D" für "Design" und das "C" für "Culture". Doch was ist damit im Einzelnen gemeint?

Der Charakter des Unternehmens wird durch das Design in Form gegossen und durch die Kultur gelebt

"Corporate Identity" steht für die charakteristischen Eigenschaften des Unternehmens oder auch für den Charakter des Unternehmens. Diese Zusammenhänge werden deutlich, wenn man sich die Unterschiede im Charakter eines familienorientierten Unternehmens und eines DAX-Unternehmens vor Augen führt: Während das eine mit seinen familiengeschichtlich bedingten Traditionen sich eher den Kunden verpflichtet fühlt, dient das börsennotierte Unternehmen vor allem den Aktionären.

Das "Corporate Design" ist die Formgestaltung, also alles, was den Charakter des Unternehmens ausdrückt und transportiert. Das kann zum Beispiel ein Logo sein, eine Firmenfarbe oder vielleicht auch ein bestimmtet Auto-Typ, der im Unternehmen präferiert wird. So steht zu Beispiel ein Smart für eine gewisse Art von ökologischem Bewusstsein und Cleverness.

"Corporate Culture" sind im weitesten Sinne die Umgangsformen, und bestimmte Rituale, auch wenn diese vielleicht nur unbewusst gepflegt werden. Zu den Umgangsformen gehören zum Beispiel: Wie wird miteinander kommuniziert? Welche Art von Fragen welche Art von Sprache wird gewählt? Herrscht eine Du-Kultur oder herrscht eine Sie-Kultur? Herrscht eine Kultur des Vertrauens oder des Misstrauens? Herrscht eine Kultur des Wettbewerbs, des sich-gegenseitig-Ausstechens oder herrscht der Teamgedanke? Dabei ist der Begriff Umgangsformen sehr weit gefasst und meint nicht nur die Umgangsformen innerhalb des Unternehmens, sondern auch mit Kunden und Lieferanten.

Das komplette, kostenlose Video " Erklären Sie folgende Abkürzungen CI, CD, CC! (http://www.mariusebertsblog.com/)" finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=QfHquwjyYIw). Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite (http://www.mariusebertsblog.com/) des Unternehmens.

 

Firmenkontakt

Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme

Dr. Marius Ebert

Hauptstraße 127

69117 Heidelberg

038676138344

info@spasslerndenk.de

www.spasslerndenk-shop.de

 

 

Pressekontakt

Inhaber

Dr. Marius Ebert

Hauptstraße 127

69117 Heidelberg

038676138344

info@spasslerndenk.de

www.spasslerndenk-shop.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement