Vorausschauend versorgt

Pressemitteilung von presigno Unternehmenskommunikation

Kategorie: Sonstiges



An der Technischen Hochschule (TH) Ingolstadt steht leistungsstarke Elektrotechnik nicht nur auf dem Lehrplan, sie wird auch zur Stromverteilung auf dem Campus eingesetzt. Um den Erweiterungsbau der Hochschule zu versorgen, hat die Ormazabal GmbH eine luftisolierte Mittelspannungsschaltanlage des Typs ea 20 geliefert. Diese setzte die Anlagentechnik Polster GmbH (ATP), Nürnberg, ein und erfüllte damit sowohl die kundenspezifischen Anforderungen als auch die Vorgaben des Staatlichen Bauamts Ingolstadt.

Die Hochschule Ingolstadt hat sich durch die quantitativen Zielvereinbarungen mit dem bayerischen Wissenschaftsministerium zur Verdopplung der Studienanfängerplätze auf 1.000 verpflichtet. In einem ersten Bauabschnitt wurde die TH Ingolstadt um eine Fläche von 9.710 Quadratmetern erweitert. Davon dienen 4.284 Quadratmeter dem Ausbauprogramm "Bewältigung der steigenden Studierendenzahlen". Für das Untergeschoss der TH war eine Mittelspannungsschaltanlage erforderlich.

Bei der Auswahl der Anlage galt es, den Vorgaben des Staatlichen Bauamts Ingolstadt sowie der örtlichen Stadtwerke gerecht zu werden. Eine luftisolierte Anlage war gefordert, die modular erweiterbar und für eine Bemessungsspannung von 20 kV ausgelegt ist. Darüber hinaus bestand der Anspruch an hohe Betriebssicherheit und geringe Störanfälligkeit sowie maximalen Personenschutz.

Um die spezifischen Anforderungen zu erfüllen, entschied sich die beauftragte Firma ATP, die 8-feldrige Mittelspannungsschaltanlage ea 20 von Ormazabal einzubauen. "Die Anlage hat sich seit Jahrzehnten bei Netzbetreibern und Industriekunden bewährt und sorgt somit für Zuverlässigkeit und langfristige Betriebssicherheit. Daher haben wir die ea 20 für die TH Ingolstadt ausgewählt", begründet Friedrich Polster als Geschäftsführer von ATP seine Entscheidung. Für eine Bemessungsspannung von 24 kV, einen Kurzzeitstrom von 16 kA und einen Betriebsstrom von 630 A ausgelegt, erfüllt die Anlage für die sekundäre Verteilebene die technischen Vorgaben. Die luftisolierte Einrichtung besteht aus einer Übergabe mit Messung und speist zwei Transformatoren.

Durch den zeitlich begrenzten Zugang zum Untergeschoss der Hochschule war ein termingetreuer Einsatz der Anlage unabdingbar. Ormazabal unterstützte den Einbau durch die Lieferung an den Installateur. Seit mehreren Jahren kooperiert der Schaltanlagen-Hersteller mit der Firma ATP. "Als langjähriger Partner schätzen wir die reibungslose Zusammenarbeit mit Ormazabal. Das Unternehmen bietet einen umfangreichen Service und ist direkter Ansprechpartner für alle Kundenanfragen und -anforderungen", sagt Friedrich Polster. Ein Projekt wie dieses setzt Ormazabal mehrere hundert Male im Jahr um. Auch im Standardgeschäft legt der Anlagenbauer großen Wert auf die individuelle Kundenbetreuung und die pünktliche Lieferung der Produkte. Dadurch erhalten Partner wie ATP sowie die Endkunden Planungssicherheit. Die enge Kooperation bei diesem Projekt hat zu einer betriebssicheren Stromversorgung des Erweiterungsbaus der TH Ingolstadt geführt. Dank der flexiblen Lösung kann künftig die gesamte Hochschule über die Anlage versorgt werden.

 

Firmenkontakt

Ormazabal GmbH

Judith von Ameln

Am Neuerhof 31

47804 Krefeld

02151 4541411

02151 4541429

judith.vonameln@ormazabal.de

www.ormazabal.de

 

 

Pressekontakt

presigno Unternehmenskommunikation

Isabell Reinecke

Konrad-Adenauer-Allee 10

44263 Dortmund

0231 5326252

0231 5326253

ir@presigno.de

www.presigno.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement