Vortrag vor Hayek-Club Hannover verspricht Spannung pur

Pressemitteilung von Fokus Partei

Kategorie: Politik & Wirtschaft



Essen, 15. Februar 2017****** Eine grundlegende Korrektur unserer ökonomischen Sicht kündigt der Vorsitzende der Fokus Partei, Hans - Diedrich Kreft, in einem Vortrag am 21. 02. 2017 vor dem Hayek-Club in Hannover (https://goo.gl/vdEOXs ) an. Kreft ist Autor des Buches "Manifest Faire Marktwirtschaft" (https://youtu.be/wmpGipPuKjk). Kreft begründet die Notwendigkeit einer grundlegenden Korrektur unserer ökonomischen Sicht so:

"Ich werde in meinem Vortrag vor dem Hayek-Club in Hannover klar und deutlich die blinden Flecken der ökonomischen Wissenschaft ansprechen und sagen, wie sie zu beheben sind. Damit möchte ich dem politischen Populismus entgegenwirken, der im kommenden Wahlkampf nicht die Oberhand gewinnen darf.

Da ist zunächst das Einkommensmonopol der Arbeit. Keine ökonomische Schule, kein großer Ökonom, kein Sozialwissenschaftler hat thematisiert, warum in der bisherigen ökonomischen Sicht Arbeit als einzige Einkommensquelle für die Masse der Menschen vorgesehen ist. Erst vor diesem Hintergrund wird klar, warum z. B. ein Grundeinkommen das Einkommensmonopol der Arbeit zusätzlich stärkt und den Bezieher eines Grundeinkommens auf der untersten Stufe der sozialen Leiter, als Almosenempfänger der Gesellschaft anordnet. Das Grundeinkommen korrigiert also nicht einen ökonomischen Fehler, es stärkt ihn.

Weiterer Punkt ist, dass niemand thematisiert hat, warum die eingesparten Lohnausgaben für den durch Automatisierung entlassenen Mitarbeiter ausschließlich den verbleibenden Mitarbeitern und den Unternehmern zustehen. Wir arbeiten doch letztlich alle für den ökonomischen Fortschritt, wieso steht der nur einem Teil der Gesellschaft zu?

Nächster Punkt. Wir wissen, dass Bildung die unabdingbare Voraussetzung für unsere wertvolle Arbeitsleistung ist. Warum wird unser Bildungsaufwand erst am Ender unserer Ausbildungszeit belohnt, wenn wir ein Arbeitseinkommen erzielen?

Warum erkennen wir nicht, dass intelligente Roboter uns durch Befreiung von Routinearbeit Freizeit schenken, die wir für unsere Bildung nutzen können? Warum rufen wir nicht allen Rationalisierern, Ingenieuren zu "Schaft so viel Automatisierungspower wie nur möglich, damit wird Freizeit gewinnen?"

Kurz, ich werde Lösungen zu den vorstehenden Fragen in Hannover bieten, die so fundamental sind, dass es an ihnen kein Vorbei gibt."

Wer sich selbst einen Eindruck von Kreft, der Fokus Partei machen will, erhält hier Hinweise zu Terminen, Videos etc. goo.gl/I8RDhU

Die Fokus Partei strebt eine Bildungsreform an, nach der jeder Bildungsleistende zukünftig sein individuelles Einkommen erzielen kann. D. h. es gibt neben dem Einkommen aus der Erbringung von Arbeitsleistung auch ein Einkommen aus der Erbringung von Bildungsleistung. Arbeitslosigkeit hat ihre Schrecken verloren, weil mit dem Vorstoß der Fokus Partei Bildung und Arbeit zu zwei gleichwertigen Formen der menschlichen Wertschöpfung in einer fairen Marktwirtschaft werden.

 

Firmenkontakt

Fokus Partei

H.-D. Kreft

Ecksweg 4

21521 Dassendorf

04104694796

dkreft@shuccle.de

fokus-partei.de

 

 

Pressekontakt

Fokus Partei

Alfried Große

Am Ruhrstein 37c

45133 Essen

0201-8419594

agrosse@shuccle.de

fokus-partei.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement