War Requiem in der Berliner Philharmonie

Pressemitteilung von Berliner Singakademie

Kategorie: Kunst, Literatur & Kultur



Die Berliner Singakademie wird am 25. Juni 2017 in der Berliner Philharmonie das War Requiem von Benjamin Britten aufführen.

Uraufgeführt wurde dieses Werk, das als eines seiner Hauptwerke gilt, im Jahre 1962 zur Einweihung der neuaufgebauten Kathedrale von Coventry, die von deutschen Bomben im 2. Weltkrieg zerstört wurde. Britten hat das Requiem stets als Mahnung gegen den Krieg und als Beitrag zur Versöhnung gesehen. Der Text besteht aus der Missa pro Defunctis der katholischen Liturgie sowie Gedichttexten des Lyrikers Wilfried Owen.

Obwohl orchestral und chorisch stark besetzt, ist es es kein Monumentalwerk, sondern eine Musik, die beim Zuhörer zu Nachdenklichkeit und Besinnlichkeit führt.

Achim Zimmermann, der Direktor der Berliner Singakademie, ist der Dirigent des Konzertes.

Mit dabei sind außer der Singakademie auch der Philharmonische Chor Berlin, die Chanticleer Singers aus Südafrika, die Knaben des Staats- und Domchores Berlin und das Konzerthausorchester. Als Solisten wirken mit: Anna Palimina, Sopran; Thomas Michael Allen, Tenor sowie Michael Nagy, Bariton.

Sonntag, 25. Juni 2017, 20.00 Uhr, Philharmonie Berlin

Karten 14 bis 35 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter

www.berliner-singakademie.de

Standort: Berliner Philharmonie

Strasse: Herbert-von-Karajan-Str 1

Ort: 10785 - Berlin (Deutschland)

Beginn: 25.06.2017 20:00 Uhr

Ende: 25.06.2017 22:00 Uhr

Eintritt: 35.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

Buchungswebseite: berliner-singakademie.de/konzertkalender/

 

Kontakt

Berliner Singakademie

Nikolaus Sander

Charlottenstr. 56

10117 Berlin

030 / 2030 92 327

buero@berliner-singakademie.de

www.berliner-singakademie.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement