Was bedeutet Online Reputation Management (ORM)?

Pressemitteilung von PrimSEO GbR

Kategorie: Sport & Freizeit



Guter Ruf ist Gold wert! Ein guter Ruf schafft Vertrauen. Ganz gleich, ob es sich um eine Privatperson, um ein Unternehmen, eine Organisation, einen Politiker oder ein Produkt handelt. Ein gutes Image muss gegeben sein im Geschäftsleben, bei einer Kreditvergabe, im Privatleben, ja selbst bei der Partnerwahl. Das Internet ist für immer mehr Menschen Fluch und Segen. Das Internet vergisst nicht. Als es noch kein Internet gab, ging beispielsweise eine schlechte Berichterstattung in einer Tageszeitung relativ schnell im Blätterwald unter. Irgendwann kam die Altpapiersammlung, schnell wuchs Gras über eine Sache. Nicht so im Internet. Das weltweite Netz vergisst nicht. Negative Nachrichten verbleiben im Internet und können jederzeit rund um die Uhr abgerufen werden. Oft haben die Inhalte eine existenzbedrohende Bedeutung. Ein Arzt beispielsweise, dem in Blogs und Bewertungsportalen Kunstfehler oder strafbares Verhalten vorgeworfen wird, bangt um seine persönliche und wirtschaftliche Existenz.

Reputationsmanagement (http://www.primseo.de/reputationsmanagement/), schafft effektiv und nachhaltig für Abhilfe

Was tun, wenn meine Person oder mein Unternehmen mit negativen Inhalten im Internet in Verbindung gebracht wird? Wer diese Inhalte verdrängen oder löschen will, der benötigt die Hilfe von Experten. Professionelles Online Reputation Management (https://youtu.be/76sNu_8ttgk), auf Deutsch Reputationsmanagement, schafft effektiv und nachhaltig für Abhilfe. In einem ersten Schritt werden Suchmaschinen, soziale Netzwerke, Blogs und andere Kanäle mit Hilfe einer professionellen Monitoring Software auf problematischen Content hin untersucht. Direkt danach wird eine Strategie entwickelt, um den guten Ruf im Internet zügig und nachhaltig wiederherzustellen.

- Anträge auf Löschung, die Erstellung von Landingpages und Profilen,

- Linkbuilding / Vernetzung durch Content-Marketing,

- das Platzieren eigener Inhalte - nur einige der Maßnahmen, die im Rahmen des Reputationsmanagements (http://www.primseo.de) ergriffen werden können.

Während des gesamten Prozesses und weit darüber hinaus gilt es, das Image der Person, des Produkts oder des Unternehmens im Internet zu beobachten, um gegebenenfalls schnell handeln zu können. Reputationsmanagement ist nie komplett abgeschlossen. Ziel muss jedoch immer sein, einen möglichst hohen Schutzwall gegen negative Nachrichten aufzubauen. Aus Sicht von Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, ist die Vorgehensweise legitim. "Wir leben in Zeiten von Fake News, gezielt gesetzten Negativinhalten. Es gibt Agenturen, die man beauftragen kann, um die eigene Konkurrenz im Internet schlecht zu machen. Ganze Troll-Armeen tummeln sich auf Blogs und Foren, um Meinungen zu steuern. Hier muss man sich schützen. Genauso wie man eine Alarmanlage in einer Wohnung verbaut, Virensoftware installiert oder im Fall eines Unternehmens einen eigenen Werkschutz unterhält, sollte man sich im Internet vor Angriffen und schlechten Nachrichten schützen", meint Dr. Thomas Bippes, der vor der Gründung der Agentur PrimSEO im Jahr 2012 viele Jahre lang in unterschiedlichen politischen Institutionen der Bundes- und Landespolitik berufstätig war.

 

Kontakt

PrimSEO GbR

Andreas Bippes

Breisgaustraße 25

76532 Baden-Baden

07221 / 217460 2

07221/ 217460 9

presse@primseo.de

www.primseo.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement