Was ist Handystrahlung?

Pressemitteilung von Karl Sohlmann

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Das System setzt sich aus zwei funktionellen Einheiten zusammen: der Basisstation, die als die so genannte ortsfeste Funkanlage auf Masten oder Dächern steht und das Mobiltelefon. Jede Einheit weist Sender und Empfänger auf.

Um mit dem Handy telefonieren zu können, muss es sich bei der nächst liegenden Antenne anmelden und auf einen freien Kanal einloggen. Dies erfolgt über den so genannten Organisationskanal, auf dem von jeder Mobilfunk-Basisstation ununterbrochen gesendet wird. Ist das Handy eingeschaltet, tauscht es sich immer wieder mit der nächsten Antenne aus, um dieser mitzuteilen, wo es gerade ist. Allein in Bereitschaft wird schon erheblich Elektrosmog produziert.

Die Sendeantenne ist direkt im Handy installiert. Beim Telefonieren liegt sie am oberen Teil des Ohres. Die Strahlung wird mehr oder weniger kugelförmig ausgesandt und damit auch in Richtung Gehirn. Zwar wird bei guten Geräten der Hauptteil der Strahlung weg vom Kopf abgegeben. Weil aber Mikrowellen vielfach reflektiert und umgelenkt werden können, gelangt das Signal zur nächsten Mobilfunkantenne auch dann, wenn sie auf der anderen Seite des Kopfes steht. Ein verhältnismäßig großer Teil der Strahlung dringt stets in den Kopf ein. Weil die Intensität der Strahlung mit zunehmendem Abstand abnimmt, ist es empfehlenswert, das Gerät nie zu fest gegen den Kopf zu drücken.

Das Handy passt seine Ausgangsleistung stufenweise an: Überall, wo der Empfang schlecht ist, schaltet das Handy automatisch auf eine höhere Ausgangsleistung. Der Körper wird dann stärker belastet. Beispielsweise geschieht dies in Gebäuden, in denen die Baukonstruktion die meiste Strahlung abschirmt. Auch die Karosserie und die beschichteten Fenster eines Autos schirmen ab, so dass das Handy im Auto auf eine hohe Leistungsstufe schaltet.

Ist also die Verbindung schlecht, müssen die Sender mit einer hohen Leistung senden. Am besten sollte man deshalb immer im Freien telefonieren. Ist die nächste Basisstation weit weg, ist aber auch im Freien viel Leistung nötig.

Schauen Sie sich diekostenlose Gesundheits-App von Tawkon an (auf englisch): tawkon.com (Android).

Sie werden benachrichtigt, wenn der Strahlenwert Ihres Handys steigt, und gibt Ihnen Tipps, wie Sie diesen Wert senken können, um weiter telefonieren zu können und somit zu einem gesunden Leben beiträgt.

Weitere Informationen und interessante Videos zum Thema Handystrahlung / Mobilfunk-Risiken- und Schutz finden Sie hier:

www.elektrosmog.com/mobilfunk-risiken-und-schutz/

Quelle: www.elektrosmog.com/handystrahlung/was-ist-handystrahlung/

 

Kontakt

Karl Sohlmann

Karl sohlmann

Siemensstraße 33

12247 Berlin

03074693923

mail@slokal.com

www.elektrosmog.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement