Wo bitte ist die nächste Notdienst-Apotheke?

Pressemitteilung von Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG

Kategorie: Finanzen, Recht, Versicherungen



Essen, 28. März 2017**** Die Vernetzung unseres Lebensumfelds über und mit dem Internet ist längst keine Vision mehr, sondern Wirklichkeit. Dabei spielt die Sprache künftig eine zentrale Rolle. Die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG (http://www.mauve.eu), als führender Anbieter von Online Apotheken-Versandhandelslösungen, versteht sich als innovativer Dienstleister für den Apotheken-Markt. Sich Gedanken über das künftige Aussehen von Arbeitsprozessen in der Apotheke und der Gestaltung der Schnittstelle Apotheke/Kunde zu machen, ist daher täglicher Bestandteil des Unternehmens. Als Ergebnis präsentiert Mauve jetzt die sprachbasierte Suche nach der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke für den digitalen Assistenten Alexa Voice Service in Verbindung mit den Netzlautsprechern Echo und Echo Dot von Amazon.

Basierend auf dem Entwicklungs-Know-how und den Erkenntnissen aus der jahrelangen Beschäftigung mit dem Apotheken-Markt hat Mauve eine Anwendung programmiert, mit der man durch Sprachbefehl nach der nächsten Notdienst-Apotheke suchen lassen kann. Das sogenannte Skill "Apotheken Info" ist von Amazon zertifiziert und wird im Skill-Store von Alexa veröffentlicht.

Anhand verschiedener Sprachbefehle antwortet das System mit der Adresse der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke. Man kann dabei Abfragen machen wie z.B.:

Alexa frag Apotheken Info: Welche Apotheke in {City} hat jetzt geöffnet?

Alexa frag Apotheken Info: Welche Notdienst Apotheke in {City} hat jetzt Dienst?

Alexa frag Apotheken Info: Welche Apotheke für die Postleitzahl {ZipCode} hat jetzt geöffnet?

Alexa frag Apotheken Info: Welche Apotheke für die Postleitzahl {ZipCode} hat jetzt Dienst?

Aufgrund des verwendeten Datenmaterials (Notdienstkalender) liefert die Mauve-Anwendung absolut verlässliche, aktuelle Informationen.

"Interaktionssysteme wie Alexa, die mit menschlicher Sprache gesteuert werden, haben jetzt auch den Sprung in die Wohnzimmer der Menschen geschafft. Wir möchten gerade ältere Menschen, blinde, schlecht sehende, behinderte oder wie auch immer gehandicapte Menschen von der Entwicklung derartiger Interaktionssysteme profitieren lassen, da sie allein durch ihre Sprache das Internet für sich nutzen können, um, wie im vorliegenden Fall, nach der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke zu fragen", erklärt Firmeninhaber Christian Mauve die Beweggründe für die Entwicklung der Sprachanwendung.

Doch damit sind die Anwendungsmöglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft. So ist es durchaus denkbar, dass sich in einem weiteren Schritt Patienten beispielsweise den Beipackzettel vorlesen lassen, eine Interaktions-Check-up-Abfrage nach der Verträglichkeit z.B. von Aspirin mit anderen Medikamenten durchführen lassen, die nächstgelegene Apotheke um einen Rückruf bitten oder nach dem besten Preis für ein bestimmtes Medikament fragen können.

Aufgrund der fortgeschrittenen Technik versteht Alexa mit den sieben Mikrofonen des Lautsprechers selbst halb genuschelte Worte vom anderen Ende des Raumes, sodass bisher immer wieder gerne gemachte Einwände hinsichtlich der Verständlichkeit nicht mehr greifen.

 

Firmenkontakt

Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG

Christian Mauve

Laurentiusweg 83

45276 Essen

0201-43 79 18 0

info@mauve.de

www.mauve.eu

 

 

Pressekontakt

Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG

Dr. Alfried Große

Laurentiusweg 83

45276 Essen

0201-8419594

presse@mauve.de

www.mauve.eu

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement