Wohnbau fördern - Bremsen lösen

Pressemitteilung von FDP-Ortsverband Starnberg

Kategorie: Politik & Wirtschaft



Der FDP-Ortsverband Starnberg informiert und diskutiert Mittel und Wege für bezahlbaren Wohnraum in Starnberg. Am Montag, 20. März 2017, steht dazu der Immobilienexperte Maximilian Funke-Kaiser um 19:30 Uhr im Cafe Prinzregent im Bayerischen Hof in Starnberg Rede und Antwort. "Ausreichend bezahlbaren Wohnraum sehen wir als Grundlage für ein lebenswertes Starnberg mit einem umfangreichen Angebot an Arbeitsstellen und einer gut gemischten Bevölkerungsstruktur", erläutert Heike Barall-Quiring, Vorstandsvorsitzende des FDP-Ortsverbands Starnberg. "Gewerbebetriebe bestätigen, dass einer der wichtigsten Standortfaktoren genügend Fachkräfte sind. Diese benötigen dann auch den entsprechenden Wohnraum."

Maximilian Funke-Kaiser, FDP-Bundestagskandidat, setzt sich dafür ein, dass bezahlbarer Wohnraum selbstverständlich und kein Luxusgut ist: "Die Mietpreisbremse ist das völlig falsche Mittel, wenn es darum geht, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum zu ermöglichen. Sie ist nicht mehr als eine 'Möchtegern'-Symptombekämpfung. Ihre Abschaffung ist mehr als überfällig." Herr Funke-Kaiser wird mehrere Forderungen aufzeigen und zur Diskussion stellen, wie auch hier im Landkreis Starnberg Wohnraum geschaffen werden kann.

Im Anschluss nehmen Heike Barall-Quiring und die FDP-Stadträte Anton Wiesböck und Iris Ziebart Stellung zu aktuellen Themen in Starnberg und beantworten Fragen.

 

Firmenkontakt

FDP-Ortsverband Starnberg

Heike Barall-Quiring

Prinz-Karl-Straße 17

82319 Starnberg

08151 78976

ma@ahlendorf-communication.com

www.fdp-starnberg.de

 

 

Pressekontakt

ahlendorf communication

Mandy Ahlendorf

Schiffbauerweg 5F

82319 Starnberg

+4981519739098

ma@ahlendorf-communication.com

www.ahlendorf-communication.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement